Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 69 von 69

Thema: Homöopathie -eine sachliche Diskussion!-

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Homöopathie -eine sachliche Diskussion!-" im "Alternativmedizin kritisch betrachtet" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #61
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    Hallo monsti,

    ob, wann, in welcher Größenordnung und in welchen Situationen Plazebo-Effekte wirken oder nicht, ist eine Fallentscheidung, die nicht generalisiert werden kann.

    Die Feststellung, dass eine positive Erwartungshaltung die Wirkung der Akupunktur beeinflusst haben könnte, stammt im übrigen nicht von mir, sondern ist eine Textpassage des AOK-Kommentars, deshalb auch kursiv vom restlichen Text abgesetzt.

    Was ist eigentlich mit den mehr als 50 % Schmerzpatienten, bei denen die Akupunktur keinen Besserungserfolg hatte?

    Pianoman
    Geändert von Pianoman (02.05.2007 um 15:01 Uhr)

  2. #62
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    Hallo Pianoman,

    Was ist eigentlich mit den mehr als 50 % Schmerzpatienten, bei denen die Akupunktur keinen Besserungserfolg hatte?


    Nun, was mit diesen Patienten ist, kann ich Dir natürlich nicht sagen. Die Akupunktur ist genauso wenig ein Allheilmittel wie andere Therapien auch. Immerhin, waren es gemäß Deiner Zahl doch knapp 50%, bei denen die Akupunktur eine positive Wirkung hatte - d.h. bei nahezu jedem zweiten Patienten. Bei einer solchen Quote kann vom "Einzelfall" keine Rede mehr sein, ich hoffe, da stimmst Du mir zu.

    Angie

  3. #63
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    Um es genauer auszudrücken, es waren etwas weniger als 50% in der Gruppe der Patienten, die mit Verum-Akupunktur behandelt wurde, und genau so viel bei der Gruppe, denen die Nadeln außerhalb der definierten Akupunkturpunkten gestochen wurden, bei denen das Stechen eine Befindlichkeitsverbesserung brachte.

    Die Schlußfolgerungen haben die Betreiber der Studie gezogen.
    Eine davon ist, dass die Wirkungserklärung der TCM bezüglich des Meridian-Systems so nicht stimmen kann.

    Die Frage für die Zukunft ist, wie sich neurophysiologische Reizeffekte in die Schmerztherapie einbauen lassen.

    Pianoman

  4. #64
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Blinzeln AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    ...und der Placebo-Effekt kann nach Studienlage bis zu 50% ausmachen, so dass diese Prozentzahl nicht als WirksamkeitsNACHWEIS herangezogen werden kann.

    Aber ich sage es nochmal - und das ist das eigentliche Problem bei wechselnden Bezügen (Homöopathie, TCM, Akupunktur): Die wissenschaftliche Wahrheitsfindung unter Auswertung der Studienlage mag zwar den Horizont erhellen und dem differenziert denkenden Menschen ein vordergründiger Erkenntnisgewinn sein. Indes helfen diese Erkenntnisse dem Kranken vielleicht bei der Therapieentscheidung, begrenzt jedoch die Wirkung von Placeboeffekten, raubt Hoffung auf Heilung und schränkt die Auswahl an Therapieoptionen empfindlich ein - nach dem Motto: "Ich weiß ja, dass es nichts bringt..."

    Ergo sind die Diskussionsstandpunkte unvereinbar - zur Ergebnisfindung muß die Fragestellung unbedingt im voraus konkretisiert sein!

    Grüße, logiker

  5. #65
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    Schön, daß hier immer wieder darauf hingewiesen wird, daß wir (Monsti und ich) off topic schreiben, aber ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, wieso die Diskussion nicht längst von einem der Mod.'s in die Homöopathie verschoben wurde, denn da gehören zumindest die Beiträge der letzten 2 Seiten eindeutig hin!!

    Gruß, Andrea

  6. #66
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele

    Hallo zusammen,

    es gibt zwei eigene Threads zur Homöopathie:
    http://www.patientenfragen.net/showthread.php?t=952 und
    http://www.patientenfragen.net/showthread.php?t=498,

    einen zur Osteopathie:
    http://www.patientenfragen.net/showthread.php?t=2995 und

    einen zur Akupunktur:
    http://www.patientenfragen.net/showthread.php?t=455

    Es wäre für alle Leser wesentlich übersichtlicher, würde man Diskussionen darüber nicht bei "Organ- und Symptomsprache" suchen müssen ... mal abgesehen davon, dass die verschiedenen therapeutischen Ansätze von Homöopathie, Osteopathie und Akupunktur ziemlich wenig mit dem Eingangsthema zu tun haben und sich auch untereinander unterscheiden. Die einzige Gemeinsamkeit, die ich erkennen kann: Der Mensch wird bei o.g. Therapien als Ganzheit gesehen (bzgl. der Akupunktur gilt dies allerdings nur sehr eingeschränkt).

    Liebe Grüße
    Angie

  7. #67
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Daumen hoch Homöopathie -eine sachliche Diskussion!-

    Hallo,

    auf Wunsch einiger Forumunser erstelle ich jetzt mit den Beiträgen,
    die sich mit der Materie Homöopathie beschäftigen haben,
    aus dem Thread: Organ- und Symptomsprache - die Sprache der Seele,
    ein neues Thema.

    Ich hoffe das nun für alle übersichtlicher ist.

    Viel Spaß hier beim weiterschreiben und diskutieren.

    gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #68
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Homöopathie -eine sachliche Diskussion!-

    Servus Schubser,

    vielen Dank für's Verschieben!

    Ja, für eine sachliche Diskussion wäre ich auch sehr. Hoffentlich funktioniert's.

    Grüßle von
    Angie

  9. #69
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Homöopathie -eine sachliche Diskussion!-

    Hallo alle,

    dann mache ich doch gleich weiter: Mich interessiert, wie Ihr die Miasmenlehre einschätzt, d.h. die drei Miasmen Psora, Syphilis (die natürlich nichts mit der gleichnamigen Erkrankung zu tun hat) und Sycosis. Vielfach wird ja behauptet, die Miasmenlehre hätte keinerlei Aussagekraft.

    Dazu ein Fall aus meiner eigenen Geschichte: Ich hatte ein bestimmtes organisches Problem mittels Homöopathie im Griff, und plötzlich flammte eine Erkrankung wieder auf, die ich schon fast vergessen hatte - meine Psoriasis nämlich, unter der ich vom 7. Lebensjahr an bis zum Ende der Pupertät gelitten hatte. Diese kam plötzlich heftiger und umfassender denn je. Ebenso bekam ich Scharlach (hatte ich als Kind schon mal, wurde von meiner Mutter aber eigenmächtig per Penicillin unterdrückt). Mein damaliger Homöopath (Heilpraktiker in Berlin) war der Ansicht, es sei nun die nächst untere Schicht (Psora) aktiviert worden und behandelte mich entsprechend. Von ihm erfuhr ich übrigens fast nie, was er mir gab. Jedenfalls war nach einem neuen Mittel die Scharlach-Infektion schnell im Griff und der Psoriasisschub innerhalb von ca. 2 Wochen wieder beendet und trat bis heute auch nicht mehr auf (jener Schub war vor fast 20 Jahren!). Dafür kamen wenig später erste Gelenkprobleme, die sehr viel später (2001) als cP diagnostiziert wurden. Ungefähr beim Auftreten jener Gelenkprobleme gab ich die homöopathische Therapie bei jenem Heilpraktiker auf, v.a. weil er mir als Persönlichkeit nicht lag, aber auch er selbst war der Ansicht, dass bei mir eine Autoimmunerkrankung vorliege, mit der ich bitte bei einem internistischen Rheumatologen vorstellig werden sollte.

    Liebe Grüße
    Angie

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 21:40
  2. Homöopathie in der Apotheke
    Von Teetante im Forum Alternativmedizin kritisch betrachtet
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 00:49
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 20:10
  4. MS und Homöopathie
    Von Elfe im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 12:26
  5. Homöopathie.......
    Von Athelas im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 14:37