Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?" im "Alternativmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Schaut öfter mal rein Avatar von Lottel
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    23.02.2016
    Beiträge
    53

    Standard Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Hallöchen!
    Ich habe mal eine Frage an alle hier im Forum, die eventuell auch unter Migräne leiden und sich damit herumschlagen müssen, gibt es denn auch so eine Art Migräneprohylaxe die man langfristig betreiben kann, vor allem eher aus dem natürlichen Bereich - hat da jemand Tipps und kann was empfehlen?
    Danke, das wäre sehr sehr hilfreich!

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Vitamin B mehr oder weniger alle also B1 B6 B12, Magnesium, Coenzym Q10 hat einen guten Ruf wobei es wissenschaftlich zur Migräneprophylaxe keine Studien gibt.

    Migräne Kopfschmerz

    In einer Placebo-kontrollierten Doppelblindstudie an 42 Migräne-Patienten über drei Monate konnte unter der täglichen Einnahme von 3 x 100 mg Coenzym Q10 eine im Vergleich zu Placebo signifikante Abnahme der Häufigkeit von Migräne-Anfällen beobachtet werden. Bei 47,6 % der Migräne-Patienten konnte eine über 50%ige Abnahme der Migräne-Attacken dokumentiert werden (31). In einer weiteren Placebo-kontrollierten Studie zeigte sich hingegen für eine Coenzym-Q10-Supplementation mit 100 mg täglich keine wesentliche Überlegenheit gegenüber einer Kontrollgruppe. In beiden Gruppen wurde eine signifikante Abnahme der Häufigkeit und der Dauer von Migräne-Attacken beobachtet, wobei die Wirkung unter Q10 zeitlich früher einsetzte (34). Eine Übersichtsarbeit aus dem Jahre 2012 hat verschiedene nicht-medikamentöse Behandlungsoptionen zur Vorbeugung von Migräne bewertet (22). Als in ihrer Wirksamkeit gut belegte Maßnahmen gelten demnach ein Ausdauertraining, verschiedene Formen von Entspannungsübungen und auch die Behandlung mit Coenzym Q10. Verschiedene Fachgesellschaften empfehlen derzeit die Anwendung von Coenzym Q10 zur Vorbeugung von Migräne-Kopfschmerzen (13, 28).

    Wirksam oder unwirksam?: Coenzym Q10 – wirksam oder unwirksam?

    Ingwer scheint eine sehr gute Wirkung vor allem bei Übelkeit zu haben.
    Wirksam oder unwirksam?: Ingwer bei Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft

    Pestwurz soll helfen
    Studien zur Wirksamkeit

    Eine kürzlich erschienene Übersichtarbeit zweier amerikanischer Fachgesellschaften bescheinigt dem Petasites-Extrakt (Pestwurz) eine gute Wirksamkeit zur Vorbeugung von Migräne (2). In ihren Empfehlungen nimmt Petasites-Extrakt einen hohen Stellenwert ein: Es wird Migräne-Patienten als Mittel der 1. Wahl empfohlen, um die Häufigkeit und Schwere ihrer Schmerzattacken zu vermindern. Eine weitere Übersichtsarbeit aus dem Jahre 2012 hat verschiedene nicht-medikamentöse Behandlungsoptionen zur Vorbeugung von Migräne bewertet (4). Als in ihrer Wirksamkeit gut belegte Maßnahmen gelten demnach ein Ausdauertraining, verschiedene Formen von Entspannungsübungen und auch die Behandlung mit Petasites Extrakten, Coenzym Q10 und Riboflavin (Vitamin B2).
    Wirksam oder unwirksam?: Pestwurz (Petasites-Extrakt) zur Vorbeugung von Migräne - Wirksam oder unwirksam?

    Mutterkraut wird ebenfalls hoch gehandelt.

    Wirksam oder unwirksam?: Mutterkraut zur Vorbeugung von Migräne-Kopfschmerzen

    Alles Gute

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Wien
    Mitglied seit
    30.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Hallo Lottel,
    mein Vorposter Äskulap hat dir schon ein paar gute und vor allem natürliche Möglichkeiten genannt.
    Ich leide selber unter Migräne schon seit vielen Jahren und habe so einiges an Mitteln ausprobiert. Ich würde dir raten, probiere einfach das eine oder andere einmal aus und schaue, was bei dir am besten wirkt.
    Bei mir z.B. hat Mutterkraut sehr gut angeschlagen. Man kann es entweder als Tee oder in Kapselform einnehmen. Ich habe mich aus Faulheit für die Kapseln entschieden und nehme die von Dr. Böhm und bin sehr zufrieden.
    Nach 5 Monaten regelmäßiger(!) Einnahme sind meine Migräneattacken sind nicht mehr so heftig und quälend, und kommen seltener vor
    Also wie schon gesagt, ausprobieren und selbst entscheiden- natürlich am besten in Absprache mit einem Arzt

  4. #4
    Schaut öfter mal rein Avatar von Lottel
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    23.02.2016
    Beiträge
    53

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Danke Äskulab - da sind ja mal sehr hilfreiche Tipps mit dabei und auch die Links werde ich genauer begutachten müssen, vom Coenzym allerdings muss ich gestehen habe ich noch nichts gehört, Mutterkraut wurde zumindest schon mal fallen gelassen.
    Lillyy - darf ich denn fragen, wie sich das gestaltet, wie oft bist du denn von Migräne betroffen und wie intensiv ist das bei dir? Und natürlich ist klar, dass ohne Arzt gar nichts geht, das spreche ich schon auch immer ba und ich habe auch Glück meiner ist sehr offen gegenüber allem.

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Wien
    Mitglied seit
    30.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Hallo Lottel,
    na dann hast du wirklich Glück mit deinem Arzt denn nicht jeder ist offen für natürliche bzw. alternative Behandlungsmethoden, nimmt sich Zeit und geht auf Patienten individuell ein- und das weiß ich leider aus eigener Erfahrung…
    ...also mich plagt meine Migräne (ohne Aura) so 2-3 mal im Monat also nicht sehr oft, würde ich sagen, aber wenn dann ist sie recht stark und wird von Übelkeit und extremer Licht- und Geräuschempfindlichkeit begleitet.
    Ich habe es mit Entspannungsverfahren, Homöopathie, etc. versucht. Leider ohne großen Erfolg.
    Erst mit Mutterkraut wurde es deutlich besser. Außerdem versuche ich jetzt meine Trigger so gut es geht zu meiden.
    Und wie sieht es bei dir so aus? Was hast du schon alles ausprobiert?

  6. #6
    Schaut öfter mal rein Avatar von Lottel
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    23.02.2016
    Beiträge
    53

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Woher bekomme ich denn das Dr. Böhm - gibt’s das eh einfach in der Apotheke oder brache ich noch ein Rezept vorher damit ich mir das holen kann?
    Was wären denn deine Trigger wenn ich fragen darf? Ich bei mir, kann immer wieder feststellen, dass vor allem Stress ein -auslöser ist und wenn das Wetter zu schnell Umschwünge macht, da geht’s mir dann auch gleich wieder sehr schlecht.
    Ja, den Arzt habe ich gut ausgesucht, hat aber auch etwas lange gedauert bis ich da den richtigen gefunden habe, aber er ist auch pflanzlichen Arzneimitteln nicht abgeneigt.

  7. #7
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Dr. Böhm Produkte sind zumeist rezeptfrei da sie meistens phyto therapeutika oder ähnliches sind.

    Trigger kann sehr vieles sein, von nahrungsmittel bis wetterumschwünge menstruation hormonsubstition etc.

  8. #8
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Hier hab ich noch was durch Zufall heute gelesen.

    Migräne: Welche neuen Therapien entwickelt werden - KURIER.at

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Wien
    Mitglied seit
    30.04.2016
    Beiträge
    8

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Richtig! Die Mutterkraut- Kapseln sind ein Nahrungsergänzungsmittel und daher rezeptfrei.
    Es hat ziemlich lange gedauert, bis ich meine Migränetrigger einigermaßen identifiziert habe.
    Ich habe eine Zeit lang ein Migräne- Tagebuch geführt und so konnte ich herausfinden, dass z.B. Alkohol (auch in kleinen Mengen) und Hitze meine Migräne begünstigen. Auch psychischer Stress spielt hier eine wesentliche Rolle.
    Äskulap- danke für den Link, ein sehr interessanter Artikel

  10. #10
    Schaut öfter mal rein Avatar von Lottel
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    23.02.2016
    Beiträge
    53

    Standard AW: Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?

    Danke auf jeden Fall ihr beiden, wird besorgt und der Kurier Artikel auch durchgelesen! Hier werden sie eben geholfen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie kann man Migräne langfristig bekämpfen?
    Von Lottel im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2017, 15:06
  2. Hyperkaliämie: Mineral kann langfristig Kaliumwerte sen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2014, 21:00
  3. Studie: Auf Migräne kann später Parkinson folgen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2014, 21:00
  4. Migräne-Gen: Warum Glutamat eine Migräne auslösen kann
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:40
  5. Witterung kann Migräne triggern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 20:40