Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Artikel: Ostdeutsche Kliniken fürchten Ärzte-Exodus

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Artikel: Ostdeutsche Kliniken fürchten Ärzte-Exodus" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Artikel: Ostdeutsche Kliniken fürchten Ärzte-Exodus

    SPIEGEL Online:

    Ostdeutsche Kliniken fürchten Ärzte-Exodus

    [Artikel lesen]
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Re: [Artikel] Ostdeutsche Kliniken fürchten Ärzte-Exodus

    Dies ist echt mal ein Anfang. Ob das allerdings umgesetzt wird 1zu1 ist hier noch abzuwarten. Vorallem 24Std. Schichten sind laut dem neuen Vertrag nicht mehr erlaubt, ob es dadurch keine mehr gibt wage ich zu bezweifeln.

    Aha, da haben wir es schon:

    "Die tägliche Arbeitszeit darf bei Ableistung ausschließlich von Bereitschaftsdienst an
    Samstagen, Sonn- und Feiertagen maximal 24 Stunden betragen, wenn dadurch für den
    Einzelnen mehr Wochenenden und Feiertage frei sind."

    Werden halt 24Std. Schichten jetzt Bereitschaftsdienst genannt, und alles bleibt beim alten.

    Das hier klingt im Ansatz doch schon einmal richtig gut, ob es gemacht wird, steht aber auch auf einem anderen Blatt:

    Entlastung von patientenfernen Aufgaben
    Die Tarifvertragsparteien erwarten, dass die Kliniken zusammen mit den Ärztinnen und
    Ärzten nach Wegen suchen, die Ärzte von bürokratischen, patientenfernen Aufgaben zu
    entlasten und deren Arbeitsabläufe besser zu organisieren.


    Wen es interessiert, hier das original Angebot: TdL-Tarifvertrag_16-6-06.pdf
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

Ähnliche Themen

  1. Ostdeutsche Ärzte pro Gesundheitsfonds
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2009, 17:30
  2. Ärzte der DRK-Kliniken Berlin streiken
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 20:30
  3. Urabstimmung für Ärzte der DRK Kliniken Berlin
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 19:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 18:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 20:30