Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen

    halloa andrea,

    na?? wo ist deine weiterführende antwort? okay, bestimmt warst du heute walken und hattest deshalb keine zeit.
    nehme von den tramadol immer nur eine. schön ist, dass ich endlich mal (durch-)schlafen kann, blöd sind die nebenwirkungen, die ich seit 2 tagen hab:
    ca. 1 stunde nach dem aufstehn, wirds mir schwindelig und ich habe probleme, meine bewegungen zu koordinieren, sprich, gerade zu gehn oder irgendetwas aufzuheben. ich greif daneben oder lauf irgendwo dagegen. außerdem bin ich immer sehr, sehr müde.
    als ich am samstag auf arbeit war, da wars sehr stressig, habe ich es nicht so doll gemerkt, wahrscheinlich, weil ich abgelenkt war. als ich zur ruhe gekommen bin, fings wieder an zu drehn.
    da ich auf arbeit meistens viel zu tun hab, werde ich auch heut ne tablette nehmen. bin morgen sicherlich abgelenkt. und nach 6-7 stunden hört das dann ja auch wieder auf. (wobei dann die schmerzen wiederkommen)
    im mom hab ich mehr schmerzen als gestern. rücken sowieso, dazu kommt hws, ausstrahlen in linke schulter und oberarm.
    schlafen ausgeschlossen, deshalb auch jetzt ne tramadol.
    oder lieber nicht??

    sind das überhaupt die nebenwirkungen dieser tabletten? bin mir nicht ganz sicher, weil da eher übelkeit beschrieben wird und die habe ich nicht. in ganz seltenen fällen tritt schwindel auf, also vielleicht hängts doch nicht damit zusammen?
    Geändert von lucy230279 (15.01.2007 um 12:45 Uhr) Grund: ergänzung und rechtschreibung

  2. #12
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Julchen
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    hübsch sittlich-ländlich
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    205

    Standard AW: vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen

    hallo lucy,
    .....erwarte keinen übermenschen, oder wie man so schön sagt, "halbgott", aber erwarte menschliche charakterzüge, wie höflichkeit, offenheit un d fairneß und das ist weiß gott nicht zuviel verlangt, oder?.....
    das sehe ich genauso - bin aber leider auch schon der Gattung Ärzte begegnet, die diese Eigenschaften nicht hatten.

    Geht es Dir in der Zwischenzeit wieder etwas besser?

    Liebe Grüße
    Julchen

  3. #13
    Teetante
    Gast

    Standard AW: vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen

    Hi Lucy!

    Sorry, hier war der Rechner abgestürzt, nachdem mein Mann irgendwas neu installiert hatte und nichts ging mehr danach! *grummel*

    Gestern hatte ich leider keine Zeit, aber nun mal etwas ausführlicher!

    Also, ich z.B. kann auch kein Tramal oder Tramadol oder wie die einzelnen Firmen es halt nennen nehmen! Ich habe dermaßen starke Nebenwirkungen, daß ich nicht in der Lage bin, irgendwas vom Tagesablauf halbwegs koordiniert hinzubekommen. Das fängt an mit Schwindel, Übelkeit, Doppeltsehen, Schwanken und auch dieses an Sachen vorbeigreifen und hört auf mit total verwaschener Sprache, als ob ich sturzbetrunken wäre und Halluzinationen!!

    Nimmst Du zu den Tramal noch irgendwas zusätzlich ein an Tabletten o.ä.?

    Nebenwirkungen, die z.B. bei Netdoktor.de über Tramadol Tabs aufgelistet werden, sind folgende:
    • Kopfschmerzen

    • Wahrnehmungs- und Stimmungsbeeinträchtigungen, z.B. Depressionen, Euphorie, Verwirrungszustände, Halluzinationen und Albträume

    • Mundtrockenheit

    • Verstopfung (Obstipation)

    • Übelkeit, Erbrechen

    • Blutdruckabfall

    • Beeinträchtigung des Atemantriebs im Gehirn
    Und das sind nur einige, wenn Du bei www.onmeda.de nachliest, wirst Du noch auf viele weitere treffen und auch ein wenig Info über Tramadol finden.

    Trinke auf jeden Fall keinen Alkohol in Verbindung mit Tramadol und fahr kein Auto. Wie lange sollst Du die Tabletten denn nehmen lt. Deinem Doktor?? Das ist ja nun keine Endlösung, daß Du weiterhin Tramadol nimmst....

    Erstmal gute Besserung, wenig Schmerzen und liebe Grüße!

    Andrea

  4. #14
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen

    @julchen
    da ich ja nun auch dieser "gattung ärzte", wie du so schön sagst, begegnet bin..ich suche mir auf jeden fall nen neuen ha.
    wie gehts mir inzwischen? naja, der schwindel war net mehr ganz so schlimm, dafür meldet sich mein rechtes knie wieder zu wort, das heißt, normales treppensteigen geht gar nicht, muss jede stufe mit beiden füßen betreten. das ist echt nervig und langwierig, zumal ich im 1.og arbeite und die kunden aus dem eg abholen muss. aber es gibt ja auch nette kollegen, die mir dann die kunden hochbringen. komm mir schon vor wie ne alte oma! naja und lws/bws sind betäubt, hws nervt.
    zusammengefasst: es lässt sich ertragen, danke der nachfrage.

    @andrea
    Das fängt an mit Schwindel, Übelkeit, Doppeltsehen, Schwanken und auch dieses an Sachen vorbeigreifen
    jep, genauso isses.
    und hört auf mit total verwaschener Sprache, als ob ich sturzbetrunken wäre und Halluzinationen!!
    na so schlimm isses noch nicht. du machst mir ja angst!
    Nimmst Du zu den Tramal noch irgendwas zusätzlich ein an Tabletten o.ä.?
    da ich in den letzten tagen meist sitzend gearbeitet hab, isses bei der einen tab tramadol geblieben.
    morgen muss ich nun wieder 11 stunden stehen und da wird sich zwischendurch ne ibuprofen nicht vermeiden lassen.
    • Kopfschmerzen

    • Wahrnehmungs- und Stimmungsbeeinträchtigungen, z.B. Depressionen, Euphorie, Verwirrungszustände, Halluzinationen und Albträume

    • Mundtrockenheit

    • Verstopfung (Obstipation)

    • Übelkeit, Erbrechen

    • Blutdruckabfall

    • Beeinträchtigung des Atemantriebs im Gehirn
    ja, nein, nein, ja, nein, ja, woran merkt man das?
    Trinke auf jeden Fall keinen Alkohol in Verbindung mit Tramadol
    ich trinke keinen alkohol seit september 2005, keine panik!!!
    und fahr kein Auto
    bin fußgänger oder nehme öffentlich verkehrsmittel. ich "liebe" es, wenn man ne halbe stunde in der bahn sitzt und alles dreht sich, man fängt an zu schielen und zu schwanken und soviele leute schauen einen an...
    Wie lange sollst Du die Tabletten denn nehmen lt. Deinem Doktor?? Das ist ja nun keine Endlösung, daß Du weiterhin Tramadol nimmst....
    das hat er mir nicht gesagt. keine ahnung wie lange, aber es ist doch schön, dass die welt sich dreht.....
    (keine angst, muss nicht in die klapse, hoff' ich)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Versteh meinen Arzt (Sprache) nicht
    Von Loreley23 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 20:36
  2. Fühle mich nicht ernst genommen...
    Von Kira33 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 06:57
  3. nicht so ernst nehmen
    Von Irma12345 im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 19:22
  4. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 16:26
  5. Umfrage: Medikamente nicht genommen?
    Von Nick im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 22:35