Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: AUTSCH

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "AUTSCH" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AUTSCH

    Zitat von Lichtenberg
    der Dozent meinte wortwörtlich zu uns, das, wenn wir uns eine Verbrennung zuziehen, wir die betroffene Körperstelle nochmal paar Minuten an den "Verbrennungsherd" halten sollen...
    Das war Ironie!!

    Bei akuten Verbrennungen hilft nur eins: KÜHLEN KÜHLEN KÜHLEN.
    Und zwar richtig lange, am besten 20-30Min ein Eispack (im Handtuch, nie direkt auf nackte Haut!) drauf.
    Das zu viel an Energie, dass den Zellen durch die Verbrennung zugeführt wurde, muss so gut es geht wieder "rausgezogen" werden.

    Aber kannst ja gerne mal nen Selbstversuch starten.
    Den Mensch will ich sehen, der sich auf eine Verbrennung Wärme packt hihihih



    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  2. #12
    michmay
    Gast

    Standard AUTSCH

    Nee, nee, den Selbstversuch lasse ich lieber sein...

    Dann bin ich beruhigt, dass Du die These von unserem Dozenten auch nicht bestätigen kannst, wir waren im gesamten Kurs etwas verwirrt über den Tipp von unserem Prof...

  3. #13
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AUTSCH

    Der wollte euch nur verarschen.
    Hätte ne gute Lachnummer abgegeben, wenn in einer der folgenden Vorlesungen jemand gesagt hätte "bei mir hats nach dem Wärmepack nur mehr weh getan"
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  4. #14
    michmay
    Gast

    Standard AUTSCH

    Tja, mir hat das gezeigt, das man den Profs von Heute auch net mehr alles glauben kann....

    Wir sind ja auch in der Pflegepädagogik nicht dumm und leichtgläubig, aber der Mann hat das so überzeugend rübergebracht, das wir ihm regelrecht aus der Hand gefressen haben....

  5. #15
    chaosbarthi
    Gast

    Standard AUTSCH

    Hallo @all,

    das mit der erneuten Hitzezufuhr hat man früher erfolgreich gemacht. Ob die wirkung allerdings mit der gesteigerten Durchblutung zusammenhängt, das weiß ich nicht. Mein Vater hat das aus seiner Ausbildungszeit erzählt. Er hatte sich beim Schmieden (musste man in den 30ern als Maschinenschlosser noch mitlernen) verbrannt. Sein Meister hat ihn sich daraufhin wohl gegriffen und die Hand noch einmal übers Schmiedefeuer gehalten. Mein Vater hat steif und fest behauptet, das habe ihm geholfen. Die Verletzung sei danach kaum der Rede wert gewesen.

    LG chaosbarthi

  6. #16
    chaosbarthi
    Gast

    Standard AUTSCH

    Hi Micha,

    schön dass du es kaum noch merkst. Verbrennungen können fürchterlich schmerzen. *ebenvergessenhatte*

    Habe nochmal schnell gegoogelt. Entbehrt so natürlich jeglicher wissenschaftlichen Grundlage, aber hier wird die Behandlung mit Wärme auch beschrieben:

    ... In der Diskussion über Erste Hilfe taucht oft die weitverbreitete Meinung auf, die Behandlung einer Verbrennung müsse durch den entgegengesetzten Stoff erfolgen, in diesem Falle also durch kalte Anwendungen. Dieses Prinzip hat sich zur landläufigen Auffassung entwickelt, die sich hieraus ergebenden Nachteile blieben jedoch unberücksichtigt. Wie die Erfahrung zeigt, führt die Anwendung von Kälte zu vorübergehender Linderung des Schmerzgefühls nach einer Verbrennung, doch kehrt der Schmerz nach wenigen Minuten wieder zurück. Nachdem eine Verbrennung mit kaltem Wasser behandelt wurde, kommen nicht nur die Schmerzen allmählich wieder, sondern sie werden mit der Zeit genauso stark oder noch stärker als zu Beginn. Behandelt man im Gegensatz dazu eine Verbrennung mit Wärme, stellt man fest, wie nach anfänglicher Verschlimmerung der Schmerzen rasche und immer deutlichere Besserung und ein begünstigter Verlauf der Vernarbung und Wundheilung im Allgemeinen eintritt.
    Hier sieht man den Unterschied zwischen den Behandlungsansätzen von Homöopathie und Schulmedizin. Die Schulmedizin setzt entgegenwirkende Mittel ein, die vorübergehende Erleichterung bringen, die aber aufgrund des Wiederauftauchens der ursprünglich unterdrückten Symptome letztendlich zu verzögerter Heilung führen. Die Homöopathie bedient sich des Wirkungsprinzips der Ähnlichkeit, die nach einer kurzen Phase der Verschlimmerung der Symptome zu einer raschen Verringerung der Beschwerden und beschleunigter Gesundung führen.

    HAHNEMANN führte auch hier Selbstversuche durch und beschrieb die Reaktion auf die beiden Behandlungsmethoden: Er tauchte beide Hände zwei bis drei Sekunden lang in einen Topf mit siedendem Wasser, zog sie gleichzeitig heraus und behandelte dann eine mit kaltem Wasser und die andere mit erwärmtem Alkohol. Letztere brannte innerhalb weniger Sekunden doppelt so stark, dann aber ging das Brennen allmählich zurück und verschwand innerhalb weniger Stunden völlig. Diese Hand blieb sowohl von Blasen als auch Eiter verschont; später bildete sich eine Art harter, schmerzunempfindlicher, bräunlicher Hautüberzug, der sich schließlich löste. Wenige Tage später war die Haut wieder gesund und geschmeidig wie zuvor. Bei der in kaltes Wasser eingetauchten Hand hingegen ließ sich keine anfängliche Verschlimmerung beobachten, sondern vielmehr eine so deutliche Besserung, daß er sich zunächst fühlte wie im siebten Himmel: das Brennen war wie durch Zauber verschwunden. Wenige Minuten später jedoch tauchte der Schmerz wieder auf, steigerte sich langsam bis ins Unerträgliche,...
    ...hier lest ihr den ganzen Text

    LG chaosbarthi

  7. #17
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard AUTSCH

    Hi
    also ich hab letztes Wochenende sowas ähnliches gemacht wie Micha -
    den Pfannkuchen zu schwungvoll gewendet - und autsch - heißes Fett auf den Handrücken.
    Nie Nie und nochmals Nie hätt ich da nen Wärmepack drauf getan

    Hat aber auch nicht allzulang weh getan - aber das lag vielleicht auch an den Ibuprofen-Spiegel im Blut den ich wegen ner fiesen Zahnentzündung schön konstant gehalten hab

    btw. das gab ne nette riesen Blasen bleibt das eigentlich auf Dauer sichtbar?

    lg Sandra

  8. #18
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AUTSCH

    Ich glaube, ich für mich selber bleibe beim guten alten Kühlen.
    Bis auf wenige Homöopathie Seiten gibt es keine Seite, die Wärme bei Verbrennungen empfiehlt. Ich sehe auch rein vom physikalischen Vorgang her nicht, wieso Wärme helfen sollte.

    Ihr könnt ja gerne euren nächsten Sonnenbrand mal mit Wärme behandeln.
    Wäre echt mal gespannt, ob euch das besser Hilft als kühlen und eincremen
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  9. #19
    meg
    Gast

    Standard AUTSCH

    Hallöchen!

    Ich habe allerdings gehört, dass man nicht mit Eis kühlen soll, bei einer Verbrennung, weil man aufgrund der Sensibilitätsstörungen damit mehr kaputt machen kann, als es gutes bringt. Also ich kenne es, dass man mit kühlem, nicht kaltem Wasser, am besten fliessend kühlt.. Und zwar mindestens 20 Minuten... Und wer hält sich schon 20 Mins nen Eispack auf den Arm :

    LG Meg

  10. #20
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AUTSCH

    Ist richtig, aber wenn du ein Eispack in ein dickes Handtuch wickelst, entspricht das in etwa der Temperatur von fließendem Wasser aus dem Hahn.
    Ich find es einfach praktischer, als 20Min am Spülbecken zu hängen.

    Aber nicht jeder hat ein Coolpack Zuhause, insofern ist das kalte Wasser eine gute Option die immer geht.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. werbung und autsch...
    Von puschenattel im Forum Chat Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 13:29