Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Krankenkasse - Befreiung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Krankenkasse - Befreiung" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Kennt sich jemand mit diesen Befreiungen von Zuzahlungen aus?

    Meine Arzt und Apotheken kosten sprengen gewaltig meinen finanziellen Rahmen...

    Kann mir jemand weiter helfen?

    Lg Küken....

  2. #2
    Ulrike
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Hallo Küken!

    Als Ösi kenne ich mich leider mit dem dt. System nicht aus, aber ich kann gerne an einem MS-Board für Dich fragen, wenn Du magst.
    Natürlich nur mit Deiner Zustimmung.

    MS-ler kennen sich ja normalerweise mit KK seeeeehr gut aus ... :

    Liebe Grüße
    von
    Ulrike

  3. #3
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Kannste machen, wäre sehr lieb...

  4. #4
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Da hat sich doch was verändert.
    Hatte früher eine Befreiung, aber jetzt gibt es die nur noch, wenn du Student bist (in meinem Fall jetzt), geringes Einkommen und die Medikamentenausgaben einen bestimmten Betrag überschreiten.

    Aber sicher bin ich mir auch nicht.
    Also wenn jemand Infos hat, immer her damit
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #5
    Chris
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Das ist von Krankenkasse zu Krankenkasse ein wenig unterschiedlich, soweit ich das mitbekommen habe.

    Am besten informierst du dich mal bei deiner Krankenkasse (z.B. übers Internet).

    Viel Erfolg

    Chris....die auch als Studentin keine Befreiung hat, obwohl sie echt wenig Geld zu Verfügung hat

  6. #6
    Ulrike
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    So, meine MS-Boardies haben schon geantwortet: :-)))))


    1. Antwort:

    Bei der AOK ist es so daß man als chronisch Kranker ein Prozent vom Brutto-Gesamteinkommen zahlen muß. Wie es bei den anderen KK´s ist weiß ich nicht...


    2. Antwort:

    hallo ulrike,

    an das was gesetzlich beschlossen wurde, müssen sich alle KK's halten.

    wenn sie mind. einmal pro quartal auf ärztliche behandlung angewiesen ist aufgrund ihrer erkrankung, oder sie über einen schwerbehindertenausweis mit m/m gdb 60 verfügt, oder pflegestufe (achtung: nur eins von den kriterien reicht aus. manche denken sie müssen alles haben) sollte sie eine der vorgefertigten bescheinigungen ihrer krankenkasse anfordern. auf dieser muss ihr arzt unterschreiben und bestätigen, daß sie chron. krank ist.

    sobald sie dann die 1% ihres bruttojahreseinkommens an medikamentenzuzahlungen (physio, praxisgebühr zählen auch) entrichtet hat, wird sie befreit.

    das 1% rechnet ihr die KK aus. einkommen des lebensgefährten/ehemannes wird allerdings mit angerechnet.


    3. Antwort:

    Bei der IKK ist es auch mit 1 %.

    Allerdings nicht erst ab 60% GdB.
    Unter 60% brauchst Du das Formula für Deinen Arzt zur Unterschrift.
    Ab 60% nicht mehr, da reicht es, mit den Quittungen zur KK zu fahren und diese abzugeben. Bei einer bereits zu viel gezahlten Summe bekommst Du das Geld auf Dein Konto überwiesen.


    Liebe Grüße
    von
    Ulrike

  7. #7
    puschenattel
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung


    Hallo, fast alles richtig. Also 2% müssen alle zuzahlen, wenn du die überschreitest, wirst du auf antrag befreit. Solltest du chronisch krank sein, nur 1%. Richtig ist , dass das einkommen des partners angerechnet wird. Dafür wird aber von euer beider jahresbrutto auch wieder ein festbetrag abgezogen(ca. 4000 euro, weiss ich nicht mehr genau, kann ich bei bedarf nachreichen). Wenn du befreit bist, ist dann automatisch auch der partner befreit, auch wenn er nichtchronisch krank ist und du nur 1% gezahlt hast.
    Ich habe die gesamte summe am jahresanfang der kasse überwiesen, entfällt die blöde sammelei. Wenn noch fragen sind, gerne...

  8. #8
    Mäuschen35
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Hallo,
    ich weiß nur das man als Chronisch Kranker 1% vom Bruttolohn Bezahlen brauch,
    wie es mit dem dgb aussieht keine ahnung,
    ich bin grad dabei ein antrag auf Befreiung zu machen wegen meiner MS wird es auch kein Problem werden.
    Was mich aber besonders ärgert ist das bei der Kranengymnastik die Befreiung nichts bringt man muß wie gehabt dazu zahlen,
    deshalb bin ich am überlegen ob es überhaupt sinn macht weiter hin zu gehen da es eh kaum was bringt wie auch ist nur 1 std in der Woche.

    Liebe Grüße

    Karin

  9. #9
    puschenattel
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Hallo,aber klar doch gilt die befreiung auch bei der physiotherapie. Ansonsten wäre es doch blöd... Wegen der frequenz deiner kg(Krankengymnastik), musst du deinen arzt bitten, dass er 2xpro woche einträgt.Viel spass dabei ich meine beim turnen...

  10. #10
    puschenattel
    Gast

    Standard Krankenkasse - Befreiung

    Also diese wärme.... Ich denke mal, dass ihr mit befreiung die neue regelung ab 01.07. meint?
    Es betrifft jeden und gilt wirklich nur für arzneimittel(hier keine physiotherapie).
    Durch eine neue festbetragsregelung wurden viele arzneimittel zuzahlungsbefreit. Am besten profitiert frau davon, wenn sie sich bei der ärztin einen wirkstoff verschreiben lässt und die apothekerin sucht ein medikament raus.Falls ihr das nicht möchtet, lasst euch euer gewohntes mittel verschreiben und "aut idem" ankreuzen. Dann darf in der apotheke ein preiswertes ersetzt werden.
    Aber ich denke mal 2007 bringt uns böse überraschungen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Krankenkasse/MDK will AU beenden!
    Von Kira33 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 06:01
  2. Kostenübernahme der Krankenkasse
    Von Kasper im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 09:13
  3. 50 Jahre Antibabypille - Sexuelle Befreiung auf Rezept
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 15:30
  4. Krankenkasse lehnt Reha ab
    Von -elphaba- im Forum Krankenpflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 22:25
  5. Pflegekurs bei der Krankenkasse
    Von Justitia im Forum Krankenpflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 20:44