Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    07.02.2012
    Beiträge
    14
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Guten Abend!

    Vor drei Wochen wurde mir ein verändertes Muttermal am Arm entfernt und die Stelle mit einer "unterirdischen" und einer "normalen" Naht verschlossen. Die oberflächlichen Fäden wurden nach 12 Tagen gezogen. So weit, so gut. 14 Tage nach der OP tat mir auf einmal der operierte Arm tüchtig weh (irgendwie die Muskeln), etwas unterhalb der OP-Stelle. Dazu kamen leichtes Fieber und ziemliche Kreislaufprobleme. Die Wunde sah reizlos aus. Den Hautarzt aufgesucht, der mir bestätigte, daß die Wunde völlig ok aussah, auch keine Schwellung oder Druckempfindlichkeit - nix. Er empfahl mir, zum Hausarzt zu gehen, vor allem wegen der KL-Probleme. Dieser tippte dann auf einen normalen viralen Infekt und verordnete Sofa und Tee.

    Am Abend hörten die Schmerzen plötzlich auf und innerhalb einer halben Stunde waren dann auch das Fieber und die KL-Probleme weg und so ist es auch geblieben. Ich fühlte mich auch nie grippig oder erkältet.

    Nach einer Gyn-OP im Frühjahr hatte ich die gleichen Probleme, gleicher Zeitabstand, nur heftiger und länger. Und es tat damals natürlich nicht der Arm weh, sondern der Bauch . Damals wurde keine Ursache gefunden, alle Untersuchungen und auch Labor waren bestens. Man hat sich dann auf Resorptionsfieber geeinigt.

    Ist irgendjemandem vielleicht etwas bekannt, was diese Reaktionen nach einer OP erklären könnte? Gibt es z.B. Unverträglichkeiten ggü. Nahtmaterial, das beginnt, sich aufzulösen? Den Hautarzt hatte ich danach gefragt, er hatte sowas noch nie gehört. Gelegentlich reagiere ich empfindlich, z.B. auf bestimmte Lokalanästhetika oder Insektenstiche, obwohl keine Allergien bekannt sind. Resorptionsfieber erschien mir im Frühjahr ja einleuchtend - aber jetzt auch, nach dieser "Pille-Palle"-Sache? Oder doch nur ein Ein-Tages-Virus?

    Vielen Dank für Infos!
    Die Gärtnerin

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Hallo Gärtnerin,
    nach meiner Sectio löste sich die Naht in der Tiefe nicht richtig auf, noch 4 Monate nach OP konnte man in der Tiefe Nahtmaterial erkennen und entfernen. Es entstand ein tiefer Abszess. Man sagte mir damals, das wäre eine allergische Reaktion auf das Nahtmaterial. Nur zur Info.
    LG gisie

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    07.02.2012
    Beiträge
    14
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Hallo, gisie, Danke für Deine Antwort. Also scheint es doch Allergien zu geben. Magst Du sagen, wie die Beschwerden anfingen? Gingen die Wunden gar nicht richtig zu? Oder später wieder auf? Bei mir sieht ja alles von beiden OPs völlig blande aus.

    LG, Gärtnerin

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Hallo Gärtnerin,
    schon nach ein paar Tagen musste die Wunde wegen eines Verhalts ein klein wenig eröffnet werden. Dort ging es dann gar nicht mehr zu. In der anderen Nahtecke ging sie von selbst auf. Schmerzen hatte ich, soviel ich noch weiß, keine. Die Wunde hat sich einfach nicht mehr verschlossen. In der Tiefe hat sich dann ein Abszess gebildet, der eröfffnet werden musste. Dabei wurde aus der Tiefe eindeutig Nahtmaterial entfernt. Erst als vermutlich alles nicht aufgelöste Material entfernt war, hat sich die Wunde dann verschlossen. Mein Arzt sagte mir damals, dass ich bei einer weiteren OP unbedingt darauf hinweisen müsste. Ich hab auch fälschlicherweise Allergie geschrieben, aber er sagte Unverträglichkeit.
    LG gisie

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    07.02.2012
    Beiträge
    14
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Danke, gisie, für die weitere Antwort. So wild, wie es bei Dir war, ist es bei mir ja erfreulicherweise nicht. Und wird es ja wohl hoffentlich auch nicht werden. Sollte nochmal eine OP nötig werden, werde ich das aber auch erzählen. Und wenn mir einer unserer Chirurgen über den Weg läuft (kommt aber selten vor, bin in ganz anderem Bereich), werde ich ihn auch noch mal interviewen.
    LG, Gärtnerin

  6. #6
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.425
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Hallo Gärtnerin,

    entzündliche Reaktionen sind durch Nahtmaterialien durchaus möglich. Auch allergische Reaktionen sind denkbar, aber selten. Da Du aber von Fieber berichtest, käme eine entzündliche Reaktion durchaus in Frage - die bei Dir scheinbar aber innerhalb kurzer Zeit wieder abgeklungen ist. Nicht selten muss in solchen Fällen noch einmal die Naht geöffnet und der Faden entfernt werden - was bei Dir aber nun nicht mehr in Frage kommen sollte.

    Aber prinzipiell kann jedes Nahtmaterial eine Reaktion auslösen.


    Grüße

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    07.02.2012
    Beiträge
    14
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 14 Tage nach OP Reaktion auf irgendwas?

    Hallo, Dr.Baumann, vielen Dank für die Antwort. Im Moment scheint sich die Stelle doch etwas zu entzünden. aber ohne die vorherigen Begleiterscheinungen. Werde das mal übers Wochenende beobachten und ggfs. nochmal angucken lassen.

    LG, Gärtnerin

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 22:40
  2. Diagnose Nebenhodenentzündung, aber keine Besserung nach 14 Tage
    Von shouldibescared im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 01:56
  3. Tage nach der Beschneidung
    Von stoned im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 00:24
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 18:10
  5. Akute Bauchschmerzen 10 Tage nach Coloskopie
    Von Cristina im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 13:20