Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Guten Tag,

    Mein Name ist Doris, komme aus Bremerhaven und ich bin 57 Jahre.

    An meiner LWS wurde eine Spinalkanalstenose (M48.Q6) diagnostiziert.
    Nun habe ich eine Überweisung für einen operativen Eingriff in die Orthopädie / Neurochirugurgie bekommen um diesem Bereich zu versteifen.

    Daher wende ich mich an euch um zu Fragen, welche Erfahrung ihr mit einer Versteifung der Wirbel hattet und welche Genesungserfolge es gab.

    Auch stehen mir diverse Kliniken zur Verfügung die ich aufsuchen kann.
    - Helios Klinik Cuxhaven
    - DRK Seepark Klinik Debstedt
    - Pius-Hospital Oldenburg
    - Klinikum Bremen Mitte
    - Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen
    - Krankenhaus Stenum
    Gibt es in der hier genannten Auswahl Empfehlungen?

    Vielen Dank und ...
    Freundliche Grüße
    Doris T.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.069
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Doris!
    Ich bin ehrlich gesagt gar kein Freund von Versteifungen, aber letztendlich kommt es immer auf das Beschwerdebild der Betroffenen an, bevor man sich garnicht mehr bewegen kann, dann doch lieber ein Op, aber leichtfertig würde ich diese Entscheidung nicht treffen, weil es sehr häufig nach der Op zu weiteren Problemen kommt und zwar die Etagen drüber und/oder darunter, weil es da nach Versteifung zu einer Mehrbelastung kommt.
    Zu den Kliniken kann ich nicht sagen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Doris,

    also Du hast die Diagnose Lumbale Spinalkanalstenose dies ist M48.06 ob da bei Dir noch ein Buchstabe danach steht wie z.B. G ?
    Bei einer Stenose des Rückenmarkkanales kann man mit einer OP z.B. folgende Verfahren anwenden! Dies ist aber zusammenhängend mit der Grösse des Problems

    1. Es wird Knochen und Weichteilgewebe am Wirbelbogen entfernt, damit wird der Spinalkanal bei einem kleinen Eingriff erweitert
    2. Es wird ein Spreizer zwischen die Dornfortsätze eingebracht und somit von hinten der Kanal aufgedehnt
    3. Wenn noch zusätzlich starker Verschleiss zu finden ist, werden die Wirbelbögen komplett entfernt und die betroffenen Wirbelsäulensegmente versteift.

    Es ist die Frage wie sieht das insgesamt aus bei Dir! Gibt es Ausfälle Blase usw. bei Dir. Wie extrem ist der Verschleiss der Wirbelkörper usw. bei Dir! Das heisst gibt es Befunde. Bist Du in einer Schmerzambulanz in Behandlung. Dies ist wichtig weil ja der Schmerz verhältnismässig schnell chronisch werden kann, ca. nach einem halben Jahr. Wenn der Gedanke dann da ist ja nach so einer OP bin ich die Schmerzen los wird enttäuscht werden!
    Wenn Du die Absicht hast Dich operieren zu lassen würde ich schon sehr genau hinsehen es gibt da die

    https://www.weisse-liste.de/de/krank...nkenhaussuche/

    Da kannst Du nachsehen wie oft eine solche OP bereits in der von Dir gewünschten Klinik bereits gemacht worden ist!
    Wenn ich Dir einen Rat geben darf wenn der Leidensdruck so heftig ist würde ich schon dafür etwas weiter fahren weil es spezielle Wirbelsäulenkliniken gibt.

    Ja und andere Kliniken diesen Bereich nur mit aufgenommen haben weil es finanziell nicht gerade unattraktiv ist.

    Also ich kenne die von Dir genannten Kliniken nicht Entfernung ca. 1000 km Ich kann Dir aber trotzdem zwei, drei Klinken nennen.

    1. Schönklinik in Hamburg Eibek
    2. Helios Endoklinik Hamburg Holstenstr. 2
    3. r Wicker-Klinik/ Wirbelsäulenklinik in Bad Homburg oder Bad Wildungen
    --------------------------------------------------
    Sehr weit weg von Dir sind folgende

    SRH -Klinik in Langensteinbach (Karlsbad)

    Privatklinik Ethianum Klinik in Heidelberg (Prof. Dr. Harms)

    Es ist auch nicht ganz einfach da einen Termin zu bekommen bei einer der Kliniken. Aber wichtig ist die Erfahrung der Ärzte / K-Schwestern zu dem Thema (egal muss sein wie das Essen da schmeckt oder die Ausstattung der Patientenzimmer ist).

    Wie schon Josie schrieb ist die Schwierigkeit, dass die Wirbel vor und nach der Versteifunsbereich deutlich mehr belastet werden als z.B. bei der Brustwirbelsäule! Das heisst bei Dir muss dann gewisse Verhaltensweisen ins Blut übergehen Also z.B. beim aufstehen aus dem Bett auf die Seite drehen und mit Hilfe der Arme in die Gerade schieben! Oder auch wenn etwas vom Boden aufzuheben ist in die Knie gehen und nicht das Kreuz biegen. (Siehe auch Rückenschule Physiotherapiepraxen bezahlt die GKV) . Übungen nach Jacobson usw..

    Wie auch immer eine solche OP an der Lendenwirbelsäule ist eine grössere Sache. Nach der OP musst Du eine Art Korsett tragen. Ja und danach geht man im Normalfall zur Reha. (Rehakliniken.de).

    Hier kannst Du einmal nachvollziehen um was es speziell geht wie dies dann aussieht nach der Sponylodese

    http://www.joho.de/pdfdownload/Cage_Zorthop_04.pdf

    Also bei Dir wird ein / zwei solche Titan Cages ("Körbchen") eingesetzt in die Knochenspäne aus Deinem Beckenkamm kommen. Dann werden die Wirbel über und unter den Titan Cages verbunden mit Schrauben usw. also versteift. Es ist nicht wenig Metall bei der Lendenwirbelsäulen OP was da gebraucht wird.
    Bei manchen Kliniken spendet man vorher Blut (wenn man in der Nähe wohnt) was dann bei der OP evtl. gebraucht wird. die OP dauert ziemlich lange. ca. 6 Std. oder gar mehr!

    Dies einmal grob zu dem Thema!

    Viele Grüsse Stefan
    Geändert von StefanD. (23.03.2017 um 22:06 Uhr)

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Stefan,

    ein zusätzlicher Buchstabe steht bei der Diagnose des Überweisungsträgers nicht.
    Wie der Verschleiß im Detail aussieht kann ich gar nicht mal sagen. Aktuelle Befunde wie CT sind aber vorhanden.
    Die aktuellen Beschwerden bei mir sind wie folgt. Andauernde Schmerzen am Tag mit verschiedener Intensität. Starke Schmerzen am Abend, über die Nacht bis zum nächsten Morgen. Weiterhin habe ich große Probleme morgens aus dem Bett zu kommen und habe im Gehen eine leicht gebeugte Schonhaltung. Meine Schmerztherapie erfolgt derzeit mit Ibuflam 800mg und Lyrica.

    Bezüglich die von dir angesprochenen Kliniken werde ich in den nächsten Tagen noch mal ausgiebige Recherche betreiben. So ganz unwichtig ist die Suche einer adäquaten Klinik im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie ja nun nicht.

    Vielen Dank auch noch mal für die detaillierte Beschreibung des Eingriffs.

    Aufgrund der detaillierten Ausführung. Hast Du auch schon eine Versteifung im Bereich der LWS?


    Liebe Grüße,
    Doris

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Josie,

    vor einigen Jahren hatte ich direkt über den jetzt betreffenden Wirbeln auch schon eine Versteifung bekommen. Daher deckt sich die Aussage, dass es im unmittelbaren Bereich neben der aktuellen Versteifung zu Mehrbelastung kommt und jetzt zu Problemen führt.
    Im Mai habe ich einen ersten Termin mit einen der behandelnden Ärzte und lasse mich beraten und werde auch dort noch mal meine grundsätzlichen Fragen stellen.`

    Arbeitest Du im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie?

    Liebe Grüße,
    Doris

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.069
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Doris!
    Arbeitest Du im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie?
    Meine "aktive" Zeit ist aus gesundheitlichen Gründen vorbei

    Meine Schmerztherapie erfolgt derzeit mit Ibuflam 800mg und Lyrica.
    Bist Du bei einem Schmerztherapeut in Behandlung?
    Falls nicht, würde ich das erstmal ausschöpfen, bevor ich an eine weitere Op denke
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Josie,

    vor einigen Jahren war ich bei einem Schmerztherapeuten in Behandlung. Der einzige Zweck dieser Besuche war die Schmerztagebücher stets aktuell zu halten. An einer Einstellung / Umstellung der Medikamentierung sowie anderer sinniger Maßnahmen wurde leider nicht gedacht.

    Erst in einem stationären Aufenthalt von zwei Wochen wurde die Medikamentierung von Morphin auf Ibuflam / Lyrica umgestellt. Beim Schmerztherapeuten leider nicht.

    Dieses ist aber nun auch schon mindestens 5 Jahre her.

    Liebe Grüße,
    Doris

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.069
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Doris!
    Erst in einem stationären Aufenthalt von zwei Wochen wurde die Medikamentierung von Morphin auf Ibuflam / Lyrica umgestellt
    Geht es dir damit schmerztechnisch besser, als mit Morphin?
    Liebe Grüße
    Josie

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2017
    Beiträge
    5

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Josie,

    bis zum Beginn der aktuellen jetzigen Berschwerden ging es mir durchaus um so einiges besser.
    Nun ja und nun Therapiere ich die jetzigen Schmerzen wie oben erwähnt mit Ibuflam

    Liebe Grüße
    Doris

  10. #10
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Fragen zur Versteifung der LWS / Auswahl Klinik?

    Hallo Doris,

    Morphin birgt die Möglichkeit das man davon regelrecht abhängig wird! Bei Ibuflam dreht es sich um ein NSAR also ein Medikament gegen Entzündungen in zweiter Linie gegen Schmerzen. und Lyrica (gegen neuropathische Schmerzen -Nervenschmerzen).

    Gruss Stefan

    ----------------

    Medizinischer Fälschungsskandal: Der bedenkliche Fall des Scott S. Reuben – Echolot


Ähnliche Themen

  1. Bundesärztekammer berät Kriterien für Auswahl von Ärzte
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 20:00
  2. Innovationsfonds: Auswahl des Expertenbeirats hat begon
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 19:50
  3. Bahr will andere Auswahl zukünftiger Mediziner
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 17:40
  4. Versteifung LWS
    Von braubert im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 11:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 19:50