Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Mögliche Diskusverletzung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mögliche Diskusverletzung" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Ich glaube viel schlechter werden kann es nimmer Neee schon kalr. Ich rede morgen mit der Chirurgin und wenn die sich dann immernoch weigert, dann bekomme ich die Krankschreibung irgendwo schon her. Habe ja verstanden, dass ich nicht wieder arbeiten sollte und es nicht vernüftig oder medizinisch zu empfehlen wäre, dass ich dies tue. Damit ist die Ärztin ja im Unrecht. Das bekomme ich schon hin. Vielen lieben Dank. Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass der Diskus hin ist. Jetzt ist halt nur die Frage wie sehr, aber das wird sich dann wohl Mitte Mai zeigen. vielen lieben Dank für die netten, hilfreichen Antworten.

  2. #12

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hi,
    ich weiß nicht, ob ihr das lest, wollte nur kurz Bescheid geben wie das ganze ausging.
    Die Ärztin hatte mich, nachdem ich etwas ungehalten wurde, doch noch krank geschrieben.
    Diesen Montag war die Arthroskopie. Dabei kam heraus, was das MRT schon sagte: der Diskus war abgerissen. Er wurde angenäht. Nun trage ich 8 Wochen ne Oberarmgipsschiene und habe den Arzt für die Nachbehandlung und den Verbandswechsel gewechselt.
    Tjoa, ich bin natürlich eingeschränkt, aber die Heilung verläuft ohne Probleme. Die Hand tut irgendwie immer weh, sogar wenn ich nur sitze und den Arm lagere. Die Lagerung geht auch ohne Schmerzen, aber dann schläft die Hand ein. Schmerzen oder Kribbeln. Das ist vllt unentspannt
    Jedenfalls nochmal vielen Dank für die Antworten, alles gut hier :-*

  3. #13
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.065
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo Eleonora!
    Da kann ich dir nur gute Besserung wünschen!
    Liebe Grüße
    Josie

  4. #14

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Dankeschön :-)

  5. #15

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Heyho,
    hätte da nochmal ne kleine Frage. Die OP ist ja nun knapp drei Wochen her. Schwellungen der Hand bestehen immernoch, aber ansonsten ist alles gut verheilt. Aaaber meine Hand schläft nun ständig ein und der kleine Finger kann zwar bewegt werden, aber hat keine Kraft. Nun muss ich zum Neurologen, der checken muss, ob nun ein Kapaltunnelsyndrom gebildet hat, oder Nerven so verletzt wurden, dass es sich nicht von alleine regeneriert. Habe mich nun ewig durchs Internet geklickt und nichts gefunden, darum frage ich mal hier. Tun wa mal so, als hätte ich endlich mal Glück und die Nerven beruhigen sich von alleine wieder: Wie lange dauert es idR im Schnitt, also nur als grober Richtwert, bis die Hand nach Gipsabnahme wieder so beschwerdefrei sein wird, dass ich arbeiten kann (Chefin, ca 70kg, problemlos heben). Dass ich Physio brauchen werde, ist mir klar. Ich hatte so eingeplant Anfang August wieder fit zu sein (am 10.7. wird mir der Oberarmgips abgenommen). Ist das plus/minus einigermaßen realistisch? Andere Foren geben leider nicht viel Mut und berichten über mehrere Monate, teilweise erneute OPs. Nicht einen einzigen Beitrag fand ich darüber, dass es schnell und positiv verlaufen ist.
    Liebe Grüße

  6. #16
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo Elonora,

    das mit den Nerven ist schon normal! Der Zusammenhang ist schlicht das nerven einen gewissen Input brauchen! Angenommen ich liege über mehrere Monate im Bett. Wenn ich wieder aufstehe und laufen soll fällt mir das nicht gerade leicht weil ein Muskelabbau stattgefunden hat.
    Da heisst es wäre nicht schlecht wenn Du so einen kleinen Ball hättest Durchmesser fünf cm oder was Du mit de Hand noch fassen kannst. Also so einen weichen Ball.
    Keine Ahnung was mit Deiner Hand möglich wie weit Du sie im Fingerbereich bewegen kannst usw.!
    Wenn das zu schwierig ist sollte zumindest ein Waschlappen zusammengerollt gehen vorher in warme Wasser. (Krallenhand -> Finger ohne Daumen auf und zu).
    Wenn Du dies machst reicht es auch nicht aller 14 Tg. oder so sondern schon öfter s einmal. Die Hand muss abschwellen Physio - /Ergotherapie also wenn Du Anfang August wieder los machen willst da wären nicht einmal vier Wochen nach Abnahme des Gipses, dass ist zu knapp . im September dies wäre eher realistisch.

    Allerdings ist so etwas schwierig wir wissen nicht wie Deine Hand im Moment aussieht Was der Satz bedeutet sprich wie heftig die Schwellungen noch sind! -> Zitat - Schwellungen der Hand bestehen immer noch.

    Dann schreibst Du noch es besteht die Möglichkeit eines
    Karpaltunnelsyndrom! Weil evtl. eine Narbe auf den Bereich drückt ? Ich würde dies erst einmal abwarten was der Neurologe dazu sagt!

    https://www.leben-mit-hypophysentumoren.de/akromegalie/karpaltunnelsyndrom-oft-zeigt-sich-eine-akromegalie-zuerst-durch-taubheit-an-den-haenden


    Sehe zu das nach Abnahme des Gipses die OP- Narben ein Stück mitbehandelt werden so gut wie sie verheilen so wenig wirst Du sie später spüren. Narbensalbe zumindest.

    Schöne Pfingsten
    VG Stefan

    (mein Bauch hat sich wieder etwas beruhigt Reizd...)!

  7. #17

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hi Stefan,
    Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Ich dachte auch das Einschlafen sei normal. War für mich völlig logisch. Beim Fädenziehen hatte ich es nur so beiläufig angesprochen und der Arzt reagierte beunruhigt. Er meinte dann ich solle unbedingt zum Neurologen. Bzw unbedingt einen Termin machen, dass der es checkt, wenn es bis dahin nicht von alleine weg ist. Am 7.7.gehe ich also hin oder sage es ab. Vermutlich bin ich einfach zu ungeduldig und unerfahren.
    Der Arzt meinte auch ich solle die Finger bewegen. Habe mir schon so Handtrainingsbälle in drei verschiedenen Stärken gekauft und übe mit dem weichsten fleißig. Aber viel geht noch nicht.
    Alles weitere muss ich halt abwarten. Narbensalbe steht auch schon auf der Einkaufsliste. Meine Mum war Apothekerin und liegt mir damit schon seit der OP in den Ohren
    Mir ging es vorallem erstmal darum, wie lange ich wohl noch rechnen muss, nach Gipsabnahme, bis ich arbeitsfähig bin.
    Also eher September, als August, selbst wenn alles recht gut ausgeht.
    Vielen Dank dafür, dann habich nen Anhaltspunkt. Auf Nachfrage meinte mein Arzt nur, dass er das nicht sagen könne. Anfang August wäre mir allerdings lieber
    Danke nochmal für die Antwort. Dir auch schöne Pfingsten.
    Liebe Grüße

  8. #18
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.065
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo!
    Er meinte dann ich solle unbedingt zum Neurologen.
    Da hat dein Arzt auch recht und Du solltest den Termin wahrnehmen, ich sehe es nicht als normal an, daß die Hand immer einschläft, das sollte unbedingt vom Facharzt angeschaut werden.

    Wenn jemand einen Gips trägt, dann könnte auch dieser der Verursacher sein, wenn der an einer Stelle auf den Nerv drückt, dann könnte das das Einschlafen verursachen, aber das würde auch weh tun, hast Du eine Stelle, wo dich der Gips drückt?

    Ansonsten kann auch eine Schwellung, die sich ja in der Regel im inneren fortsetzt, auf einen Nerv drücken, Tatsache ist, daß es abgeklärt werden muß.
    Im moment sagst Du, daß Du einen Kraftverlust hast, das könnte sich durchaus auch noch weiter ins negative entwickeln und das willst Du sicher nicht.
    Liebe Grüße
    Josie

  9. #19

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hi,
    ja klar ich weiß :-) Der Gips drückt nirgends und tut auch nicht weh. Daran kanns nicht liegen. Möglicherweise dtückt die Schwellung auf Nerven, ja, das wird sich halt zeigen. Zum Neurologen gehe ich natürlich, sofern die Beschwerden bis dahinnicht weg sind.
    LG

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Mögliche Nebenwirkung?
    Von Finja im Forum Schulmedizin
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 22:40
  2. Blutgruppenvererbung mögliche Ausnahmen
    Von Katha92 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 16:20
  3. Mögliche Übertragunswege
    Von sct86 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 00:55
  4. Mögliche Syphillis
    Von Azurne im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 01:13
  5. HP-Viren als mögliche Ursache von Hautkrebs
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 19:30