Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Mögliche Diskusverletzung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mögliche Diskusverletzung" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Mögliche Diskusverletzung

    Hallo,
    ich habe mal eine Frage. Ich war heute zur Vorbesprechung im Krankenhaus. Es soll eine Arthroskopie gemacht werden, da Verdacht auch eine Diskusverletzung besteht. Leider war kein früherer Termin von Seiten des Krankenhauses möglich und so werde ich nun am 15.5. operiert. Ich arbeite in der Pflege. Ich betreue eine Querschnittsgelähmte Rollstuhlfahrerin. Das heißt mehrfach täglich muss sie gehoben und angezogen werden. Außerdem muss der Haushalt für sie geführt und Einkäufe erledigt werden. Vieles davon muss ich zu hause natürlich auch tun. Habe dabei aber teilweise sehr starke Schmerzen. Ich hatte noch 3,5 Wochen weiter gearbeitet, bevor ich zum Arzt ging, da ich anfangs nur eine Verstauchung vermutete. Nun habe ich bei meiner Ärztin angerufen und bat um eine weitere Krankschreibung bis zum OP-Termin. Diese war nicht begeistert, meinte ich solle arbeiten und mich anderweitig einsetzen lassen. Nun isses ja so, dass das ganze im Arbeitgebermodell stattfindet. Das heißt, die Schichten sind nicht doppelt besetzt. Ich kann also keine anderen Aufgaben erledigen und die, die mir Schmerzen bereiten, unterlassen. Ich muss meine Chefin heben. zB um sie kathetern zu können oder in den Duschstuhl zu setzen. Nun bin ich verwirrt. Ist es normal, dass Menschen in Pflegeberufen bei einer möglichen Diskusverletzung arbeiten geschickt werden? Also aus ärztlicher Sicht: Ist es medizinisch vernünftig, bzw "normal", dass körperliche Tätigkeiten bei einer möglichen diskuslverletzung fortgeführt werden sollen?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen. Ich habe keine Ahnung wie ich mit den Schmerzen meine Chefin gescheit heben soll, ohne dass sie mir evtl aus den Händen fällt, doch bin ich nun irritiert, da meine Ärztin ja offensichtlich der Meinung ist, dass das bei einer Diskusverletzung kein Problem ist.
    Liebe Grüße

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo Eleonora,

    also Du schreibst von dem Arbeitgebermodell! Die Betroffene die im Rollstuhl sitzt ist Deine Arbeitgeberin!
    Du als Arbeitnehmerin hast das Recht wenn Du krank bist auch zum Arzt zu gehen und krank geschrieben zu werden.
    Ich würde mich Morgen umgehend einmal an die Kommune wenden ( Stadtverwaltung / Gemeindeverwaltung)
    Es gibt eine so genannte Nachbarschaftshilfe odgl.. Ja und die müsste bis Du wieder gesund geschrieben bist die Arbeit übernehmen. Ich fürchte der Verdacht wird sich bei den Schmerzen leider bestätigen das es im Handgelenk en Problem gibt was nicht über Nacht behandelt werden kann !
    Ja und wenn Du solche Schmerzen hast das es nicht geht mit dem heben usw. muss man eine andere Lösung finden! -> ForseA - Tipps für behinderte Arbeitgeber (dies für Deine AG)


    Dein Problem wenn Du jetzt mit den Schmerzen weiter arbeitest wird das Ganze nicht besser. Ich nehme an Du hast eine so genannte Ulnaris - Minus wenn noch andere Probleme dazu kommen kann es den Diskus Triangularis regelrecht zerstören. Hier siehst Du rechts den Diskus zwischen Elle und Handwurzelknochen

    Praxisklinik und Ambulantes OP-Zentrum - Diskus

    Also kläre das bitte ab. Ja und denke daran das Du nach der OP nicht sofort wieder einsatzfähig bist! Das erste sprich mit Deiner AG und versuche ihr dies klar zu machen. Wenn Du weiter machst geht vor Schmerzen bald überhaupt nichts mehr. Das beste ist wenn Du Deiner AG sagst Du würdest Dich um einen Ersatz nach Deinen Möglichkeiten kümmern. Zur Not würde ich auch einmal die Krankenkasse / Pflegekasse anrufen wie so ein Fall gemanagt wird. Die müssten das ja genau wissen.

    So ich hoffe ich habe nichts vergessen und ich hoffe das Alles irgendwie gut geht! Thema Arbeit (für Dich) und Gesundheit!

    Alles Gute Stefan

  3. #3

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo,
    ja, davon ging ich von anfang an aus. Das lustige ist ja, dass ich seit dem 2.3. verletzt bin und ich war nur aus dem Bett gefallen. Darum dachte ich, es sei nur verstaucht. Ich bin auch sicher, dass mein Diskus hin ist. Starke Schmerzen seit nun ja fast zwei Monaten, trotz Schiene, die ich ständig trage. Befund im MRT sagt selbiges und mein Handgelenk ist instabil. Ich arbeite im ARbeitgebermodell. DAs ist richtig. Wir sind 12 Asis, aber eben nie gemeinsam in einer Schicht. Meine Chefin ist super. Meine Chefin war auch die, die sagte, ich solle endlich zum Arzt gehen. Das war Ende März. Seit dem dümpel ich damit rum. Und meine Chefin will auch nicht, dass ich arbeite. Logisch. Am Ende musste sie sich sehr zurück nehmen. Möglichst wenig trinken, damit ich sie so selten wie möglich zum Katheterisieren heben muss. Essen bestellen, anstatt, dass ich es koche, etc. Das ist alles also kein Problem. Mich überraschte nur die Reaktion der Ärztin, die offensichtlich meint, dass ich doch gefälligst trotzdem arbeiten könne (was ich übrigens unglaublich gerne tun würde, ich bin workaholic und liebe meinen Job. Daheim drehe ich langsam durch). Die Ärztin also unterstellt mir offensichtlich, dass ich krank freiern will. Und ich bin irritiert, da die OP ansteht und sie dennoch der Meinung ist, dass ich arbeiten könne. DArum wüsste ich nur gerne, ob ich das könnte. Also nicht könnte, das muss ich selbst entscheiden, sondern ob Ärzte bei derartigen Verletzungen empfehlen, dass man trotzdem arbeitet.
    vielen lieben Dank dir schonmal für deine sehr ausführliche Antwort.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.082
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo Eleonora!
    Sprich mit deiner beh. Ärztin und erklär die Situation, natürlich ist eine Krankschreibung da gerechtfertigt!
    Falls sie es nicht macht, bleibt dir nur ein Arztwechsel, so blöd das ist!!

    Die Ärztin kann tatsächlich nicht wollen, daß sich dein Zustand noch mehr verschlechtert und genau das solltest Du bei dem Gespräch auch thematisieren!
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Danke dir Josie,
    ja, so dachte ich mir eigentlich auch. Nur war ich mir dann halt aufgrund der Reaktion nicht sicher, ob es vllt normal ist, dass man dann weiter arbeitet, bzw der Arzt empfiehlt, dass man dies tut. Ich fahre morgen mal hin und rede mit ihr. vllt hat se auch einfach nicht kapiert was mein Job ist und denkst, dass man da auch mit einer Hand arbeiten kann
    Liebe grüße und vielen Dank

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.082
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Hallo Eleonora!
    ob es vllt normal ist, dass man dann weiter arbeitet
    Jemand mit einem sitzenden Beruf kann das vielleicht noch bewerkstelligen, aber in der Pflege geht das garnicht, wie Stefan schon geschrieben hat, kann der Befund sich dadurch durchaus noch verschleichtern, da kann durch eine ungeschickte Bewegung, z.b. durch Schmerz, schnell noch eine Bandverletzung dazukommen und das kann sie nicht wollen!
    Liebe Grüße
    Josie

  7. #7

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Super, vielen lieben Dank. Dann rede ich morgen mal mit ihr. Brüche hatte ich schon oft, das kann ich einschätzen, aber ne diskusverletzung zum Glück noch nie, darum war mir auch nicht bewusst, dass es sich noch verschlimmern könnte. Mal sehen was se sacht, sonst muss ich mir wohl den dritten Arzt suchen. Hier ist irgendwie der Wurm drin :-/
    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend

  8. #8
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    ch bin workaholic und liebe meinen Job. Daheim drehe ich langsam durch). Die Ärztin also unterstellt mir offensichtlich, dass ich krank freiern will.


    Es ist seltsam wenn Du workaholi bist und das nicht bald abgeklärt wird könnte es grössere Probleme geben! Denn wir wissen ja nicht was Dir genau fehlt. In der Regel geht man zu einem Spezialisten

    Siehe z.B. hier

    http://www.carls-j.de

    (Link u.U. herauskopieren und in die Adresszeile einfügen !)

    Falls Du nichts in Deiner Nähe findest kann man zumindest da nachfragen wo Du am besten hingehen könntest. Die kennen ihre Kollegen meist am besten! Wenn an so weiter macht nach dem Motto es wird schon irgendwie gehen bei Dir zwei Monate könnte es passieren das dies absolut daneben geht.
    Ja und Du zu Hause sitzt Ja und mit der betroffenen Hand deutlich weniger geht!Dann sitzt man u.U. zu Hause und die Nadel m H.. picksen ...

    Dies nur als gut gemeinter Ratschlag!

    VG Stefan

  9. #9

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Ah nee, bin ja schon seit Ende März krank geschrieben. War zuerst bei einem normalen Unfallarzt. Der War ein Depp. Hat nichtmal geröngt. MRT wurde von ihm veranlasst, weil ich darauf bestand. Als der BEfund kam, stand dort ne Diskusverletzung. Er sagte aber, da sei nix. Also bin ich zu einer Handspezialistin. Die war 10 Jahre chefärztin in einem KH, das u.a. auf Handchirurgie spezialisiert ist. Also eigentlich ein richtiger Pro. Die sagte es sei nicht der Diskus und vermutete ne Sehnenscheidenentzündung. Sie rammte mir ne Kortisonspritze in die Hand. Nach zwei Wochen war immernoch keine Besserung. Alsooo bekam ich dann ne Einweisung ins Krankenhaus. In die Handchirurgie. Und da war ich heute. Vier Ärzte haben sich meiner angenommen, inklusive der Chefarzt der Handchirurgie. Weil alle meinten, dass sowohl MRT, als auch Schmerzen, als auch die instabilität des Handgelenks zu einer diskusverletzung passt, aber nicht der Unfallhergang. Der war laut denen nciht doll genug, um den diskus zu verletzen. Aber nun gibbet halt in drei Wochen ne Arthroskopie.
    Ich bin also bereits seit Ende März krank geschrieben, trage brav meine Schiene, die ich noch daheim hatte. Hat mir natürlich auch niemand gegeben, aber ich bin ja gut ausgestattet und nun will die Handchirurgin, also die Ärztin, bei der ich vorm Krankenhaus war mir halt keine Krankschreibung bis zur OP geben. Darum geht´s ja. Zu Hause sitzen tue ich nun schon blöde seit .. rund 4,5 Wochen.
    Alsooo würde ich mal behaupten, dass ich Spezialisten schon durch habe uuund mir ja auch wohl nun endlich mal geholfen wird, aber eben erst in drei Wochen und bis dahin denke ich eben, dass ich nicht arbeiten sollte und die Spezialistin meint, ich sollte.
    LG

  10. #10
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.546

    Standard AW: Mögliche Diskusverletzung

    Wenn es so verworren ist Du hättest auch hier fragen können wegen des Krankenscheines (Chefarzt der Handchirurgie). Die allerletzte Möglichkeit wäre der Hausarzt. Wie auch immer so würde ich nicht weiterarbeiten!Wir werden zwar nicht erfahren was da zum Schluss herausgekommen ist aber es sollte sich halt nicht weiter verschlechtern.

    VG

    l

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mögliche Nebenwirkung?
    Von Finja im Forum Schulmedizin
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 22:40
  2. Blutgruppenvererbung mögliche Ausnahmen
    Von Katha92 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 16:20
  3. Mögliche Übertragunswege
    Von sct86 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 00:55
  4. Mögliche Syphillis
    Von Azurne im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 01:13
  5. HP-Viren als mögliche Ursache von Hautkrebs
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 19:30