Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    28.02.2009
    Beiträge
    3

    Unglücklich Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?

    Hallo!
    Also habe eine Frage.
    Da ich nicht weiss, wer mir die hier beantworten kann
    dachte ich mir ich Suche mir ein gutes Forum,
    wo viele Menschen sind, die mit Sicherheit die Antwort wissen.


    Es geht darum, dass mir mein HNO Arzt die Woche verkündet hat
    das meine Nasenscheidewand sehr krumm ist und diese Operiert
    werden soll. Es soll im April passieren. Soweit alles gut.


    So nun zum eigentlichne Problem:
    Vor einigen Wochen war ich beim Gynäkologen und beim
    Hautarzt wegen einer kleinen Feigwarze und Leberflecken,
    die sich bei mir an der innenseite der Schamlippen gebildet haben.
    Gynäkologe sagt nicht notwendig, Hautarzt sagt wegmachen lassen,
    bzw. mikroskopisch Untersuchen lassen die Leberflecken.

    Habe mich schon erkundigt und der Eingriff würde nur
    in der Tagesklinik unter Örtlicher Betäubung gemacht werden.
    Bloss ganz ehrlich ich bekomme einen extremen Panikanfall,
    wenn ich daran denke länger wie 10minuten mich da unten Operieren zu lassen.


    Jetzt DIE FRAGE:

    Da die Nasenscheidewand-OP ja unter Vollnarkose gemacht wird,
    wäre es möglich das ich das "untenrum" da gleich mitmachen lassen kann?
    Und mit wem müsste ich das Besprechen?



    Hoffe auf baldige Antwort!!!


    Vielen Dank im Vorraus


    Tiffany

  2. #2
    Arzt (Anästhesie & Notfallmedizin) Avatar von vollmilch
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    23.01.2009
    Beiträge
    47
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?

    Hallo!

    Natürlich ist es prinzipiell möglich die beiden Eingriffe "in einem Wisch" durchzuführen. Das Problem dürfte sein, das zu organisieren. Du musst versuchen an der Klinik, an der Du Deine Nase operieren lässt einen Dermatologen/Gynäkologen/sonstigen Arzt zu finden, der das machen will. Der HNO-ler wird es wahrscheinlich nicht machen wollen, aber fragen kostet ja nichts. Im Grunde ist die Idee gut, aber kann sein, dass es an der Organisation scheitert, die deutsche Medizin ist leider nicht immer "kundenorientiert". Aber wie gesagt, frag einfach nach, zunächst am Besten beim "Haupt"-Operateur, dem HNO-ler, evtl. hast Du Glück und er organisiert das für Dich...

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    28.02.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?

    Oh das klingt ja schon mal gut.
    Ja, denke auch das es gut wäre alles auf einmal machen zu lassen.
    Wobei mein grösstes anliegen ja ist, dass die eine OP nicht bei Örtlicher Bet. durchgeführt wird... ist mir einfach zu unangenehm.
    Am 9.3. habe ich Besprechnungstermin bei meinem HNO Arzt... der führt übrigens die HNO Abteilung mit noch einem anderen Arzt im Krankenhaus.

    Könnte dann ja wirklich klappen.

  4. #4
    Arzt (Anästhesie & Notfallmedizin) Avatar von vollmilch
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    23.01.2009
    Beiträge
    47
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nasenscheidewand-OP+.....OP zusammen machen lassen?

    Zitat von Tiffany Beitrag anzeigen
    ...dass die eine OP nicht bei Örtlicher Bet. durchgeführt wird... ist mir einfach zu unangenehm...
    Kann ich ja irgendwo verstehen, ist aber der falsche Ansatz. In Deinem Fall ist es ja egal, weil Du für die Nase ohnehin eine Allgemeinanästhesie (sog. Vollnarkose) bekommen wirst.
    Grundsätzlich denke ich, dass eine Lokalanästhesie in der Regel, sofern für den Eingriff durchführbar, das geringste Risiko birgt. Man kann für so eine Aktion aber auch eine kurze Maskennarkose machen. Allerdings stehen Kosten und Aufwand dann in keinem Verhältnis zur OP-Dauer und eigentlichem Bedarf. Wahrschenlich zahlt auch die Kasse keinen Anästhesisten für so einen Eingriff.
    Insofern, versuchs einfach, wäre ja schön wenn es klappen würde.

Ähnliche Themen

  1. Risiko bei Nasenscheidewand OP
    Von WerderFan im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2012, 21:53
  2. Nasenscheidewand-OP
    Von Kojote im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 13:25
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 10:21
  4. Soll ichs machen lassen oder nicht?
    Von Michilein im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 15:31
  5. OP Nasenscheidewand +Nasenkorrektur
    Von Schnarchi im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.09.2009, 14:34