Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    27.07.2013
    Beiträge
    12

    Frage OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Hallo, werde wahrscheinlich wegen eines Bandscheibenvorfalls im Bereich LWS operiert, da stärkere Schmerzen im Bereich LWS und linkes Bein sind. Außerdem bestehen Lähmungserscheinungen mit Muskelschwäche und Fußheberparese auf der linken Seite. Meine Frage: Kann man diese OP "normal" durchführen oder muss man hier besonders auf etwas achten, da ich seit 15 Jahren an Osteoporose (auch Bereich LWS) leide.

  2. #2
    ATP
    Gast

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Hallo Dieter,
    hole unbedingt eine Zweitmeinung eines Spezialisten ein, bevor Du Dich einer OP unterziehst. Gemäß Berichten in den Medien wird in Deutschland zu schnell bei Bandscheibenvorfällen operiert...

  3. #3
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Lieber ATP,

    der o.g. User berichtet über neurologische Ausfälle, die nicht einfach mal so kommen. Aus diesem Grund kann man sehr gut nachvollziehen, an dieser Stelle zu operieren. Von selbst werden die Lähmungserscheinungen und Schwächen nicht verschwinden. Denn immerhin liegt dann eine Nervenkompression vor.

    Die Medien berichten viel, weil sie keine Ahnung von der Materie haben. Dazu möchten sie einfach nur mal wieder klug wirken und etwas sinnloses beitragen. Das passiert eben, wenn man irgendwelche fiktiven Patienten nimmt und sinnfreie Zusammenhänge herstellt.

    In einem stimme ich lediglich zu:

    Wenn ein Patient keine Beschwerden hat, dann sollte er nicht unter das Messer. Wenn neurologisch auch keine Auffälligkeiten sind, dann ebenfalls nicht. Aber wenn ein Patient Schmerzen hat und dazu erhebliche Probleme bei der Koordination der Extremitäten hat, dann sollte man schon einen Eingriff in Erwägung ziehen.

    ____________________________________________


    Hallo Dieter1963,

    das müssen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen. In der Regel können solche Fragen bei der OP-Aufklärung gestellt und näher erläutert werden. Spätestens dort sollte das aber dann auch geschehen. Ich weiß nicht, wie Ihre vergangenen Befunde waren, sodass es unheimlich schwer ist, konkret auf Ihre Frage zu antworten. Eine Operation an der Wirbelsäule ist nie einfach, sondern ein anspruchsvoller Eingriff. Inwiefern Ihre Osteoporose dabei eine Rolle spielt, kann ich leider nicht sagen.

    Wenn Sie Fragen zur geplanten Operation haben, stellen Sie diese gezielt an Ihren Arzt. Er kann Ihnen nähere Auskunft geben. Ich kann leider nur sehr wenig dazu sagen, da ich noch nie eine Wirbelsäule operiert habe. Meine Spezialisierung liegt eher in der Bauchchirurgie.


    Beste Grüße

  4. #4
    ATP
    Gast

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Lieber Dr. Baumann,

    da haben Sie sicher recht. Eine Zweitmeinung hat mir persönlich schon sehr geholfen. Ich leide seit 30 Jahren an Morbus Bechterew und mir wurden sehr unterschiedliche "Lösungswege" aufgezeigt. Deshalb meine Tendenz zur Zweitmeinung...

  5. #5
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Moin,

    prinzipiell kein Problem. Aber ob man bei einer klaren Symptomatik noch einmal eine zweite Meinung benötigt? Das habe ich damit ausdrücken möchten. Ich weiß nicht, ob der Weg über mehrere Meinungen bei der Leidensgeschichte so förderlich ist, da es doch schon sehr belastend werden könnte.

    Wenn er mit seinem behandelnden Arzt zufrieden ist und ihm sein Vertrauen schenkt, so sollte er daran festhalten und sich dort behandeln lassen. Wenn einer der Punkte nicht erfüllt ist, dann wäre ein anderer Arzt natürlich eine gute Option. Wenn alle Punkte erfüllt sind, warum dann das Vertrauen anzweifeln und ggf. das Vertrauensverhältnis zerrütteln?

    Grüße

  6. #6
    ATP
    Gast

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Moin Moin,

    ja, hängt natürlich vom Einzelfall ab. Meine Tante hatte schon die Überweisung zur OP. Die Zweitmeinung verbunden mit einer Biopsie ergab, dass die OP nicht erforderlich war. Sie hatte ein sehr gutes Verhältnis zum ersten Arzt. Wir sind eben alle nur Menschen... Liebe Grüße

  7. #7
    ATP
    Gast

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Hallo Dieter,

    ich wünsche Dir alles Gute und selbstverständlich solltest Du so wie von Dr. Baumann empfohlen handeln. Falls Du unsicher bist, eventuell Zweitmeinung...

  8. #8
    Verstand on!
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Hallo Dieter,
    mich würde interessieren, ob und wie die Osteoporose behandelt wird?



    Und noch etwas am Rande: (das soll jetzt nicht heißen, dass ich von einer OP abrate ... es geht nur um die Aussage!)

    Zitat von Dr. Baumann Beitrag anzeigen
    Die Medien berichten viel, weil sie keine Ahnung von der Materie haben. Dazu möchten sie einfach nur mal wieder klug wirken und etwas sinnloses beitragen. Das passiert eben, wenn man irgendwelche fiktiven Patienten nimmt und sinnfreie Zusammenhänge herstellt.
    ---> Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

    ---> Zu viele Ops nur des Geldes wegen?

    Also so an den Haaren herbeigezogen ist es von den Medien ja wohl doch nicht ...

  9. #9
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Zitat von JUSCHKA Beitrag anzeigen
    Hallo Dieter,
    mich würde interessieren, ob und wie die Osteoporose behandelt wird?



    Und noch etwas am Rande: (das soll jetzt nicht heißen, dass ich von einer OP abrate ... es geht nur um die Aussage!)



    ---> Zahl der Bandscheiben-Op steigt unerklärlich

    ---> Zu viele Ops nur des Geldes wegen?

    Also so an den Haaren herbeigezogen ist es von den Medien ja wohl doch nicht ...
    Gibts irgendeinen Beleg dafür?

    Wissenschaftliche Studien die den minimalsten Kriterien stand halten?

    Vor allem es soll von mir aus stimmen das die OP´s steigen, aber wer kann feststellen ob es notwendige OP´s sind oder nicht? Ich glaube nicht das Ärzte sich einen Spaß aus einer Operation machen.

    Die Links sind nichts anderes als Presse, es steht Ärzte Zeitung oben --> Zeitung = Presse.

    Nicht das ich hier was verharmlosen will, es wird vielleicht wirklich relativ vorschnell operiert aber wenn ein Patient dauernd kommt und wegen Schmerzen "jammert" und Medikationen nicht helfen, bzw. man es nicht bis zum äußersten Rand sprich Opiate als behandelnder Arzt kommen lassen will.

    Dann ist eine Operation die sinnvollste Methode.

    Es gibt Richtlinien für solche Operationen die wären 6 Wochen oder länger Schmerzen wo eine konservative Therapie nicht anschlägt (Stichwort: Schmerzgedächtnis) oder neurologische Ausfälle was eine Indikation für eine Notoperation darstellt.

    Zu guter letzt liegt es an jeden einzelnen Patienten ob man sich operieren lässt oder nicht.

  10. #10
    Verstand on!
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.02.2011
    Beiträge
    252

    Standard AW: OP Bandscheibenvorfall LWS bei Osteoporose ?

    Zitat von Äskulap Beitrag anzeigen
    Gibts irgendeinen Beleg dafür?

    Wissenschaftliche Studien die den minimalsten Kriterien stand halten?

    Vor allem es soll von mir aus stimmen das die OP´s steigen, aber wer kann feststellen ob es notwendige OP´s sind oder nicht? Ich glaube nicht das Ärzte sich einen Spaß aus einer Operation machen.

    Die Links sind nichts anderes als Presse, es steht Ärzte Zeitung oben --> Zeitung = Presse.
    Ist das jetzt Ihr Ernst? Haben Sie die Links gelesen? Wenn die Wissenschaft jetzt auch schon nicht wissenschaftlich genug ist, na dann ...

    Ärzte machen sich keinen Spaß daraus (hoffe ich doch) ... sie verdienen aber daran ... und Ärzte sind auch nur Menschen ...

    Zitat von Äskulap Beitrag anzeigen
    Die Links sind nichts anderes als Presse, es steht Ärzte Zeitung oben --> Zeitung = Presse.
    Zur Ärzte Zeitung:
    "Die Ärzte Zeitung ist eine deutsche Tageszeitung für Ärzte."
    "Als eine berufsbezogene Tageszeitung wendet sich die Ärzte Zeitung überwiegend an Allgemeinärzte, Praktiker und Internisten. Die Redaktion berichtet insbesondere über Nachrichten aus Gesundheitspolitik und Medizin. Darüber hinaus erscheint ein speziell auf Ärzte zugeschnittener Wirtschaftsteil mit Informationen und praktischen Rätschlägen, etwa zur Praxisorganisation."

    Nachzulesen hier ---> Ärzte Zeitung

    Wenn Sie die Ärzte Zeitung nun mit "Brigitte" und Co gleichsetzen möchten, dann würde ich mir doch etwas Sorgen machen, was Ärzte so lesen ...
    ~ Alles Gute und viele Grüße ~



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bandscheibenvorfall LWS
    Von Olifri13 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 09:42
  2. Bandscheibenvorfall LWS
    Von Olifri13 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 16:18
  3. Bandscheibenvorfall
    Von ChEcKaLiNe im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 00:32
  4. Bandscheibenvorfall
    Von amigo im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 12:57
  5. Bandscheibenvorfall
    Von campina1979 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 19:44