Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Totaloperation bei übermäßigem Übergewicht (OP Risiko)

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Totaloperation bei übermäßigem Übergewicht (OP Risiko)" im "Chirurgische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Altenpflegerin Avatar von Sternchen152
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    03.08.2010
    Beiträge
    69
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Totaloperation bei übermäßigem Übergewicht (OP Risiko)

    Hallo Martina!

    Wenn die OP solange dauert wäre mir schon nur für die Psyche eine Vollnarkose lieber. Ich hatte in den letzen 5 Jahren drei OPs mit PDA. Bei den beiden Sectios war es natürlich super so fit zu sein. Aber bei meiner OP am Bein wäre mir ne Vollnarkose einfach lieber gewesen. Ich hatte bei allen 3 PDAs das Problem das mir der Kreislauf immer wieder abgesackt ist und wenn du dann jedes Mal merkst das dir ganz komisch wird und hinter dir geht dann die Aktion los ("Vorsicht, die haut uns ab", "Nachspritzen", "Na, sind sie wieder bei uns") ist das nicht gerade beruhigend - und eigentlich hab ich das Gemüt von einem alten Bären. In diesem Jahr wurde ich am Handgelenk operiert und eigentlich sollte es da ähnlich wie bei einer PDA ablaufen. Aber erst haben die Ärzte die Vene in der Achsel nicht gefunden, dann hatte ich noch nach einer halben Stunde Gefühl in der Hand und schlußendlich hat der Anästhesist gesagt: "Junge Frau, träum von mir!" und schon war ich weg. Als ich aufgewacht bin war der Arm gegipst und ich im Aufwachraum. Optimal, sag ich da, keine Zeit sich um irgendwas zu sorgen. Die Bauchbinde finde ich eine gute Idee, vielleicht zeigt sich ja deine Krankenkasse kulant und übernimmt einen Teil der Kosten. Meine 2 Sectio-Narben sind (obwohl ich am Bauch gut gepolstert bin) super schnell verheilt. Da ist viel Liegen und "Lüften" wirklich das A und O. Ich hoffe und bete für dich das sich der Krebs noch nicht soweit ausgebreitet hat und halte dir fest die Daumen. Lg Tina

  2. #12
    Altenpflegehelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    07.10.2010
    Beiträge
    91
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Totaloperation bei übermäßigem Übergewicht (OP Risiko)

    Hallo Engelchen

    Eine Vollnarkose ist in dem Fall wohl angebracht, dann bekommst Du von dem Geräuschpegel nichts mit. Hoffe mit Dir das der Krebs noch nicht gestreut hat.
    Wünsche Dir für die bevorstehende OP alles Gute und den Chirugen ein gutes Händchen.

    Lg
    Vera

  3. #13
    Altenpflegerin Avatar von Sternchen152
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    03.08.2010
    Beiträge
    69
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Totaloperation bei übermäßigem Übergewicht (OP Risiko)

    Hallo Martina!

    Hast du jetzt schon einen OP-Termin? Ist ja schon ne Weile her als ich das letzte Mal von dir gehört habe. Meld dich doch nochmal wann es soweit ist oder ob der OP-Termin schon war und wie es dir nun geht. LG Tina

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Lange Flaschenfütterung erhöht Risiko für Übergewicht
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 17:10
  2. Starkes Übergewicht erhöht Risiko von Operationen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 21:00
  3. Übergewicht - Dickes Risiko für die Leber
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 19:40
  4. Multiple Sklerose - Übergewicht als MS-Risiko
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 15:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 19:40