Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Angst vor Infektion durch Blutabnahme" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    20.06.2015
    Beiträge
    2

    Standard Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Guten Tag!

    Ich habe eine Frage zum Thema"Blutabnahme":
    Da ich generell immer Angst vorBlutabnahmen habe schaue ich prinzipiell immer während der gesamterDurchführung "weg" und hoffe, dass alles schnell vorbeigeht. Nun warich gestern Blut abnehmen und habe danach Freunde getroffen und im Gesprächmeinte einer, dass ich schon "genau hinsehen müsste" da ich doch"überprüfen solle ob alles neu und desinfiziert ist", sonst könnteman sich ja "Hiv und alles mögliche holen". Ich habe verdutzt geschautund seit dem geht mir die ganze Sache nicht mehr aus dem Kopf. Meine Frage:

    Ist es überhaupt möglich einen Butterfly(dieser "Schlauch" wurde für die Blutabnahme verwendet, das habe ichmitbekommen) doppelt zu verwenden ?? Oder hat ein Butterfly irgendein"Schließmechanismus" der dies unmöglich machen würde?
    Da ich eben weggeschaut habe, kann ichnicht sagen, ob er neu war... deswegen die Frage ob dies überhaupt möglichist?!
    Ich muss auch sagen, dass der Arzt währendder Blutabnahme auf mich eingeredet hat und alle möglichen Fragen gestellt undSachen erzählt hat (war wahrscheinlich, um mich abzulenken), da frage ich michauch, ob er denn genug Konzentration für die Blutabnahme hatte ....

    Übrigens: die Blutabnahme war inÖsterreich (in Wien).

    Vielleicht kann mir jemand helfen, der sich mit diesem "Butterfly-System" auskennt?

    Vielen Danke für die Hilfe, ich bin echtin Panik!!!!
    Solana


  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Hallo Solana!
    Sowohl Butterfly`s als auch jegliche Art von Kanülen sind Einmalprodukte und werden in der Regel nicht 2x verwendet.

    Ist es überhaupt möglich einen Butterfly(dieser "Schlauch" wurde für die Blutabnahme verwendet, das habe ichmitbekommen) doppelt zu verwenden ?? Oder hat ein Butterfly irgendein"Schließmechanismus" der dies unmöglich machen würde?
    Möglich ist das schon, aber schon aufgrund des Eigenschutzes vom Personal wird das nicht vorkommen, es ist eine Bewegung, die Butterfly oder Kanüle wird rausgezogen und direkt in den Abwurfbehälter geworfen.
    Wenn man jetzt davon ausgeht, daß es nochmals verwendet werden würde, muß die Butterfly abgelegt werden und dann beim nä Mal wieder aufgenommen werden, das Risiko daß man sich an einer benutzten Kanüle sticht, wäre viel zu groß, wenn jemand so "sparsam" wäre, dann würde er keine Butterfly zum Blutabnehmen benutzen, weil diese teurer ist, als eine Kanüle, da könnte man im zweifelsfall sparen.

    Bei Kanülen gibt es inzwischen schon welche, wo ein Schutz dabei ist, man zieht sie raus und dann kann man mit einem Tipp den Schutz hochklicken und die Kanüle ist versorgt und kommt in den Abwurf.

    Also ich halte das für völlig utopisch, daß es Praxen gibt, die das Material 2x verwenden.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    26.07.2011
    Beiträge
    38

    Standard AW: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Also ich halte die Aussage für Panikmache - wenn du das nächste Mal "genau hinschauen" willst, dann reicht es ja, wenn du zuschaust, wie sie die Utensilien aus der Verpackung holt - danach kannste wieder getrost auf Seite schauen.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    30.06.2015
    Beiträge
    6

    Standard AW: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Kann ich verstehen .. Panik habe ich auch aber was kann man machen ?

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    20.06.2015
    Beiträge
    2

    Standard AW: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Hallo an alle!

    Herzlichen Dank für Eure Antworten!

    Ich bin jetzt schon beruhigter, da ich auch der Meinung bin, dass durch meinen Bekannten da einfach irgendein "Horrorszenario" kreiert wurde. Ich will mich einfach nicht mehr "hypen" lassen und werde die ganze Sache einmal vergessen, aber trotzdem nach 3 Monaten einen HIV-Test machen lassen UND beim nächsten Mal beim Arzt und überall anders auch, wo Utensilien an meinen Körper kommen, SEHR GENAU HINSCHAUEN !

    Und generell natürlich nur seriöse und saubere Arztpraxen/Labors und sämtliche andere Einrichtungen, wo Utensilien an meinen Körper kommen, aufsuchen ....

    Liebe Grüße!
    Solana

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2015
    Beiträge
    14

    Standard AW: Angst vor Infektion durch Blutabnahme

    Einfach daran denken dass es viele Menschen machen :d

Ähnliche Themen

  1. Infektion durch Baden im See mit offener Wunde???
    Von benediktuser im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 14:23
  2. Adipositas: Höhere Kosten durch postoperative Infektion
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 18:50
  3. Hiv durch Blutabnahme?!
    Von lu25 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 21:53
  4. Bakterielle Infektion durch Insektenstich - Borreliose
    Von Brummschleife im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 21:51
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 17:40