Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Außenbandverletzung - Wie lange Pause?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    22.09.2011
    Beiträge
    3

    Standard Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Ich habe mich am 4. September während einem Fußball-Match am rechten Sprunggelenk verletzt. Bin umgeknickt und bin danach auch direkt in Krankenhaus gebracht worden. Dort wurde ich geröntgt um einen Bruch auszuschließen (eine gehalten Aufnahme hätte ich ohnehin verweigert). Danach hieß es starke Bänderdehnung - 4 Wochen mit einer Aircast Schiene (Tag und Nacht) pausieren.
    So weit, so gut. Ich war 11 Tage später bei einem Orthopäden und der meinte es könnte auch das vorderste (kA ob ich es richtig sage, aber jedenfalls hat er 3 Bänder beschrieben. Eines in der Nähe der Achillessehne, das andere irgendwie unterhalb vom Knöchel und das 3. eben das vorderste.. also das welches am weitesten von der Achillessehne entfernt! Entschuldigt die blöde Beschreibung) Außenband gerissen sein, was jedoch nichts an der Therapie/Länge der Pause ändert. Nach wie vor 3-4 Wochen Schiene und danach kann ich langsam wieder ins Training einsteigen.

    Nun meine eigentliche Frage: Wann kann ich denn nun wieder Fußball spielen? Ich habe vor, 3 Tage nachdem ich die Schiene offiziell nicht mehr brauche (also nach den 4 Wochen) zum Training zu gehen. Die ersten paar Wochen werde ich mit einer Sportschiene spielen und danach mit einer Stoffbandage.
    Ich habe mir auch ein MFT-Board besorgt. Damit will ich loslegen (mehrmals täglich) nachdem die 4 Wochen rum sind.

    Zu meiner Genesung: Ich konnte ca 2-3 Tage nach dem Unfall wieder gehen (mit Schiene) und seitdem bessert es sich stetig. Die Schwellung ist mittlerweile kaum noch vorhanden.
    Im Anhang findet ihr Bilder: Aus den Namen der Fotos lässt sich erkennen an welchen Tagen sie enstanden sind. Beispiel: IMG_20110904_blabla ist am 4.09. entstanden.
    Vielen Dank im voraus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    AnD73
    Gast

    Standard AW: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Also ich habe mir beim Volleyball einen Außenbänderriss an allen 3 Bändern gleichzeitig zugezogen. 6 Wochen hatte ich einen Krankenschein. Nach etwa 2 1/2 Wochen habe ich langsam mit der ReHa angefangen. Also erst einmal 12 Einheiten Physio-Therapie. Irgendwann hab ich dann mit leichtem Lauftraining eingesetzt. Insgesamt habe ich aber 3 Monate mit Volleyball Pause gemacht.

    Das muss ja kein Maßstab sein, weil bei diesem Sport viel zu springen ist und man deshalb ein stabiles Sprunggelenk braucht. Aber die 4 Wochen würde ich mir auf jeden Fall gönnen und danach erst mit leichtem Training anfangen, da ja die Kondition fehlt.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    22.09.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Ok, zunächst mal Danke für die Antwort.
    Kann man einen 3-fachen Bänderriss mit einem 1-fachen Bänderriss bzw einer starken Bänderdehnung (steht ja nicht fest was bei mir los ist) vergleichen? Ich spreche da nicht wirklich vom Grad der Verletzung sondern rein von der Dauer der Genesung.
    Ich habe mal gelesen dass die Bänder ungefähr 3 Wochen brauchen um sich neu zu bilden. Und insgesamt ungefähr 60 Tage um komplett regeneriert zu sein. Ist natürlich nur ein Richtwert und variiert dementsprechend denke ich mal. Das ist ja auch der Grund wieso ich nach den 4 Wochen nochmals 3-5 Wochen mit der Sportschiene spielen will.

  4. #4
    AnD73
    Gast

    Standard AW: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Ich muss jetzt natürlich nicht 3 mal 3 Wochen Heilung rechnen. Jedes der 3 Bänder wird wohl in 3 Wochen +/- ein paar Tagen verheilt sein. Die Heilung verläuft ja parallel.

    Ich für mich würde es aber weder als Sportler noch als Übungsleiter für ratsam halten, nach 4 Wochen bereits wieder zu spielen. Leichtes Training zum Konditionsaufbau o.K., aber voll spielen hielte ich für grenzwertig. Aber das musst du mit dir und deinem Trainer ausmachen. Bedenke aber, dass die 60 Tage (also ca. 3 Monate) lang die Bänder anfälliger sind. Je länger du sie schonst, um so geringer ist eine Neuverletzung, die dann aber auf jeden Fall länger braucht, um zu verheilen.

    Ich tendiere ja eher dazu zu sagen, lieber länger regenerieren und dafür dann wieder voll einsetzbar, als eine Wiederverletzung zu riskieren. Ich nehme mal an, dass du nicht als Profi spielst. Was machen dann 3-4 Wochen aus?

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    22.09.2011
    Beiträge
    3

    Standard AW: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Alles klar.. Und du meinst die Schiene würde mir beim Sport nicht helfen? Ich wollte nämlich so die 3-4 Wochen die ich mit der Sportschiene spielen will nutzen um mein Gelenk wieder auf die Stop&Go Bewegungen zu gewöhnen.
    Und ja ich bin zwar Student aber auch Profi in der Kampfmannschaft .. und da die Verletzung im letzten Testspiel (1 Woche vor Ligastart) passierte will ich natürlich so schnell wie möglich wieder fit sein.
    Achja, seit heute "trainiere" ich mit dem MFT-Board. Denkst du dass das schon geht? Schmerzen habe ich keine.

  6. #6
    AnD73
    Gast

    Standard AW: Außenbandverletzung - Wie lange Pause?

    Das Problem ist, dass die Bänder selbst keine Schmerzen verursachen. An ihnen befinden sich keine Schmerzrezeptoren. Schmerzen beim Bänderriss haben wir nur durch die Prellungen und Zerrungen am umgebenden Gewebe.

    Die Aircast-Schiene stützt zwar dein Gelenk, sie stellt es aber nicht ruhig. Wenn du wissen willst, ob die Schiene beim Sport ausreicht, musst du deinen Orthopäden fragen. Nach drei Wochen sollten die Ende der Bänder zwar bereits wieder zusammengeheftet sein. Ob dies für eine starke bzw. dauerhafte Belastung ausreicht, bin ich überfragt.

    Ich kann nur sagen, wie ich persönlich darüber denke. Und für mich würde es nicht reichen. Ich spiele, wie bereits erwähnt, Volleyball. Dabei hat man auch eine sehr hohe Start-Stopp-Belastung. Hinzutreten noch starke Belastungen durch das Springen. Insofern weiß ich schon ein wenig, wovon du redest.

    Letztendlich ist es aber deine Entscheidung. Wenn du dich gut fühlst und meinst, dass es dir keine Probleme macht. Du solltest aber nichts machen ohne Abspache mit Arzt oder Physio-Therapeut.

Ähnliche Themen

  1. Wirbelsäulen- Op wie lange AU
    Von Grummele im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 10:07
  2. Pause nach dem Sex
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 20:22
  3. Lange Latenzphase des Pankreaskarzinoms
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 18:40
  4. dreifacher Bänderriss, wie lange?
    Von trixr im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 17:58
  5. Wie lange wirken Betablocker
    Von hatti im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 23:00