Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Beule am Kopf

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Beule am Kopf" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Beule am Kopf

    Hallo liebes Team,

    leider war ich etwas tollpatschig und habe mir mit voller Wucht meine Stirn an einer Wand angeknallt.
    Kurz darauf ging ich ungewollt zu Boden, wie magnetisch angezogen. Nun habe ich Kopfschmerzen die stündlich stärker werden, dazu leichte Schwindelatacken. Jetzt habe ich auch beschwerden im Nacken, das kann jetzt aber nicht mit dem zusammen hängen? Vielleicht habe ich mir einen Zug zusätzlich eingefangen! Jedenfalls schmerzt die Beule (habe gekühlt), wirkt leicht bläulich und der schmerz zieht mit über´s Auge. Was kann ich noch tun, außer kühlen?

    Liebe Grüße an Alle

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.03.2011
    Beiträge
    203
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Beule am Kopf

    Ab zum Arzt und das sofort! Gleich die nächste Notaufnahme ansteuern oder den Rettungsdienst rufen! Unklare Bewußtlosigkeit nach Schädel-Hirn-Trauma ("Kopf angeknallt") und zunehmende Schmerzen,Nackensteife, Schwindel.... das kann eine Hirnblutung sein! Also: 112 rufen! sofort!

    Alles Gute

    jobwa

  3. #3
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Hallo guten Abend,

    lieben dank für die Auskunft. Aber sollte ich es vielleicht nicht erst einmal weiter beobachten? So schlimm sieht es nicht aus! Oder sollte ich doch auf nummer sicher gehen. Wieso schreibst du unklare Bewußtlosigkeit?
    Langsam kriege ich ein wenig kalte Füße. Geht man wegen so etwas gleich zum Arzt?
    Hört sich ja schlimm an!!!

    Lieben Dank schon einmal einstweilen

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.03.2011
    Beiträge
    203
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Beule am Kopf

    Hallo,.
    hoffe,esgeht Dir noch gut. Du schriebst:
    Kopfschmerzen die stündlich stärker werden, dazu leichte Schwindelatacken. Jetzt habe ich auch beschwerden im Nacken,
    Das KANN eine Hirnblutung sein.Die KANN auch schon bei vergleichsweise "harmlosen" Unfällen entstehen. Besser einmal zu viel zum Doc, als wenn es zu spät ist.

    LG
    jobwa

  5. #5
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Ja danke, es geht soweit. Mir ist ab und an übel. Werde wohl doch sicherheitshalber morgen früh mal beim Doc anrufen. Mal sehen was die sagen werden. Glaube nicht, das es etwas ernsteres ist, aber ich werde dir wohl recht geben müssen. Vielleicht doch lieber einmal mehr nachgesehen...
    Ich danke dir jedenfalls für die Auskunft und das Wachrütteln :-)

    Liebe Grüße

  6. #6
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Hallo, war heute endlich beim Doc. Mein Nacken ist inzwischen zunehmend schmerzhaft steifer geworden, das es nicht mehr zum Aushalten ist. Der Arzt redete von evtl. Gehirnerschütterung und von einem evtl. CT !
    Kam nach einer weile wieder in's Behandlungszimmer zurück und drückte mir ein Rezept für eine Schmerztablette Katadolon in die Hand. War heute arbeiten, war allerdings nicht leicht zu bewältigen. Schmerzen werden stärker. Werde wohl morgen noch mal hingehen.

    Liebe Grüße

  7. #7
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Hallo, war heute beim Doc. Nacken ist schlimmer geworden, es schmerzt erheblich.
    Diagnose: evtl. Gehirnerschütterung - evtl. CT !
    War trotzdem arbeiten, was nicht ganz schmerzfrei war. Rezept für: Katadolon bekommen
    Jedoch wird es nicht besser, werde morgen vielleicht noch einmal hingehen.

    Viele Grüße

  8. #8
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Tschuldige, ausversehen doppelt geschrieben :-)

  9. #9
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Beule am Kopf

    Was könnte ich denn gegen den Drehschwindel machen?
    Ist Katadolon überhaupt empfehlenswert (da steht was über Nebenwirkungen wie:Leberschaden z.B Hepatitis!)?

  10. #10
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Beule am Kopf

    Hallo „Anonymisiert“,

    zuerst möchte ich erwähnen, dass mir Ihr Verhalten bezüglich Ihres Unfalls nicht nur "ein wenig" fahrlässig vorkommt, immerhin ignorieren Sie ohne ersichtlichen Grund den fachlichen Rat einer Krankenschwester, sich wegen der unübersehbaren zerebralen Symptome, die auf ein Schädel-Hirn-Trauma hinweisen, schleunigst in Behandlung zu begeben - und sei es nur, um diagnostisch schwerwiegende Verletzungen auszuschließen.

    Wenn Sie dazu mal hier schauen wollen: Epiduralblutung ( Klick )

    Insgesamt drängt sich der Eindruck auf, hätten Sie sich „vernüftig“ verhalten, wären Sie Ihr Problem wohl schon los.

    Zu Ihren Fragen:

    1. Katadolon ist ein zentral wirkendes nicht-opioides Analgetikum, das sowohl schmerzstillend als auch muskelentspannend wirkt, deshalb u.a. bei traumatologischen Verletzungen oder bei schmerzhafte Muskelverspannungen zum Einsatz kommt. Ihr Arzt reagiert damit z.B. auf Ihre muskulären Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule, die bei abrupten und starken mechanischen Belastungen des Kopfes vorkommen.

    2. Was den „Drehschwindel“ angeht: Bei einer Gehirnerschütterung (von der man bei Ihnen ausgehen kann) kommt es zu Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit und Schwindelgefühlen oder Sehstörungen und Kopfschmerzen. Diese Symptome können auch verzögert – bis zu zwölf Stunden nach dem eigentlichen Unfallgeschehen – auftreten.
    Normalerweise klingen die Beschwerden nach einigen Tagen von selbst wieder ab, eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als einer Woche ist eher selten.

    In einigen Fällen kommt es aber zum sogenannten „postkommotionellem Syndrom“. Damit ist im Prinzip eine länger dauernde Episode mit Beschwerden wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Schlafstörungen oder Licht- und Geräuschempfindlichkeit gemeint, die zwar ursächlich auf das traumatische Geschehen zurück zu führen ist, aber eher im Bereich psychosomatischer Beschwerden angesiedelt ist.
    Was Katadolon betrifft: Zur Behandlungen Ihres Schwindels wurde Ihnen das Medikament nicht verordnet. Was die Lebertoxizität angeht, so gilt die Empfehlung Flupirtinmaleat-haltige Medikamente wie Katadolon nicht länger als 2 Wochen, also nur zur Behandlung akuter Beschwerden einzusetzen.

    Zum Schluß die Frage, warum Sie den behandelnden Arzt nicht wegen Ihrer Bedenken oder Beschwerden ansprechen? Gibt es da irgenwelche Kommunikationsstörungen?
    Geändert von Pianoman (04.10.2013 um 08:46 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Beule am Fuß
    Von Torsten im Forum Schulmedizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2013, 07:21
  2. Beule an der Leiste
    Von sanny678 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 08:13
  3. Beule am hinterkopf
    Von Rouven im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 13:38
  4. beule am augenlied
    Von Anouk im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 23:49
  5. Dicke Beule am Kopf - von ganz allein
    Von commulive im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 14:09