Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Bitte um Hilfe!!!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bitte um Hilfe!!!" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    Alicia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    29.08.2011
    Beiträge
    13

    Unglücklich Bitte um Hilfe!!!

    Hallo,
    ich habe da mal..ja..ein paar Fragen...
    Also ich bin 20 Jahre alt und habe vor 4 1/2 Monaten meinen Sohn gesund auf die Welt gebracht. Als er 7 Wochen alt war musste ich ins Krankenhaus...5 Tage auf Intensiv und dann noch 2 Wochen auf Station... wegen 4-Stufiger Thrombose und beitseitiger Lungenembolie...ich habe mich mittlerweile damit abgefunden das ich bis zum Ende meines Lebens Blutverdünner nehmen muss und erstmal 2 Jahre eine Stützstrumpfhose tragen muss...Erste Frage wäre dann schon mal, ob es normal ist, das ich trotz alle dem immer wieder mal richtige Schmerzen in der Lunge habe und auch da wo das Herz sitzt. Meine Ärztin sagt das das normal ist aber irgendwie glaube ich ihr nicht. Naja erstmal weiter. Ich habe jetzt dazu schon seit knapp 3 Wochen heftige Kopfschmerzen. Meine Ärztin meint das sei eine Stirnhöhlenvereiterung. Sie hat mit allerding nur Sinupret aufgeschrieben und kein richtiges Antibiotika. Naja ich will die nächsten Tage mal zum HNO. Ist es bei einer Stirnhöhlenvereiterung denn normal das man das Kopfschmerzen hat die schon bis in die Ohren gehen, das man davon leichte Sehstörungen bekommt, zwischendurch ein wenig Schwindel und naja ich sage mal Übelkeit die aber immer nur so für ne Minute zwischendurch anhält Ich habe schon Angst gehabt das es sich um ein Hirntumor handeln kann aber das hätten die gesehen als sie mich wegen der Thrombose durch die Röhre geschoben haben oder
    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir ein paar Antworten schicken könntet...Vielen Dank schon mal im vorraus

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo Alice!
    Da hast Du in letzter Zeit eine Menge durch gemacht.
    Erste Frage wäre dann schon mal, ob es normal ist, das ich trotz alle dem immer wieder mal richtige Schmerzen in der Lunge habe und auch da wo das Herz sitzt.
    Das Lungengewebe kann sich zwar sehr gut regenerieren, aber wenn es sich um größere Gebiete handelt, dann kann es schon ein zeitlang dauern, bis sich das Gewebe regeneriert, manchmal ist der Schaden durch die Embolie aber so groß, daß sich das Gewebe nicht wieder erholt.
    Ich denke schon, daß da deine Ärztin recht hat und es noch seine Zeit braucht, bis sich die Lunge wieder erholt.

    Was das Herz betrifft, da sollte auf alle Fälle ein EKG gemacht werden, um eine Schädigung auszuschließen.

    Meine Ärztin meint das sei eine Stirnhöhlenvereiterung.
    Löst sich denn Sekret aus der Nase und wie sieht es aus? Wie kommt deine Ärztin zu dieser Diagnose?
    Ich denke, daß es gut ist, zum HNO-Arzt zu gehen, da Du erst sehr krank warst und immernoch nicht fit bist, ist die Frage, ob nicht doch Antibiotika zum Einsatz kommen sollte, wenn sich die Diagnose bestätigt.

    Kopfschmerzen hat die schon bis in die Ohren gehen, das man davon leichte Sehstörungen bekommt, zwischendurch ein wenig Schwindel und naja ich sage mal Übelkeit die aber immer nur so für ne Minute zwischendurch anhäl
    Die Ursache für die Kopfschmerzen müßen auf alle Fälle nochmals genau angeschaut werden, da Su auch über Sehstörungen, Schwindel und Übelkeit klagst, könnte es evt auch auf eine Migräne hinweisen.
    Auf alle Fälle ist es wichtig, daß Du etwas gegen die Schmerzen bekommest!!
    Gute Besserung
    LG Josie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    576

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    bei meiner stirnhöhlenvereiterung hatte ich gleiche symptome, sogar zahnschmerzen und geschwollene lymphknoten am unterkiefer. stirnhöhlenvereiterungen müssen schnell behandelt werden, bevor die entzündungen wandern.

    wenn du ausser tropfen nix bekommen hast, dann ist der gang zum hno wirklich wichtig. durch eine röntgenaufnahme kann eine stirnhöhlenvereiterung sofort erkannt oder ausgeschlossen werden. antibiotika wirds dann geben, wahrscheinlich auch physiotherapie...

    wichtig ist aber, erstmal zu klären, ob es sich darum handelt.

    übrigens, wenn du den bereich über den augenbrauen mit leichtem druck abtastest und der druckschmerz stärker wird zeigt es in die richtung. auch federkissen (wärme) erhöht den schmerzspiegel.
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  4. #4
    Noch neu hier
    Name
    Alicia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    29.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo Josie..
    Also ein EKG wurde schon gemacht aber da war alles in Ordnung da danke ich dir schonmal sehr...
    Ja und mit dem Sekret...da kommt garnichts raus...Auch nach einem Dampfbad nicht. Ich hatte meiner Ärztin das mit den Kopfscherzen gesagt und sie meinte ich solle zu einem Augenarzt...Dann habe ich sie gefragt ob es auch eine Stirnhöhlenvereiterung sein kann und sie meinte nur: Ja könnte sein ich verschreibe ihnen Sinupret...das wars!!! Ich danke dir auf jeden Fall...
    Lg Alice

  5. #5
    Noch neu hier
    Name
    Alicia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    29.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo Schlumpfine...
    ich danke dir für deine Antwort du hast mir sehr geholfen...
    Eine Frage hätte ich da noch...wie lange hattest du denn die Kopfschmerzen bis die behnadelt wurden Ist es nach 3 Wochen schon gefährlich
    Danke schön schon im Vorraus....
    Lg Alice

  6. #6
    Physiotherapeut
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    12.08.2011
    Beiträge
    17
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Ich kann aus der Erfahrung der letzten Geburt unserer Tochter sprechen.
    Durch den stressigen und körperlichen anstregenden Geburtsvorgang hast du wahrscheinlich wie die meisten Blockaden in der bws und hws. Die Bereiche sind auch für Herz, Lunge und Kopf zuständig. Empfehlung meinerseits: manuelle Therapie oder gleich osteopathie

  7. #7
    Noch neu hier
    Name
    Alicia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    29.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo feelmorefeel!!!
    Das Problem dabei ist das ich keine körperliche Anstrengung hatte, da ich einen Kaiserschnitt hatte...
    Lg Alice

  8. #8
    Schaut öfter mal rein
    Name
    Daniela
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    07.10.2010
    Beiträge
    66

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo,
    ich hatte auch eine Trombose und mußte Marcumar nehmen.Ich hatte rasende Kopfschmerzen und Übelkeit.bei mir kam es vom Marcumar.Kann das bei Dir nicht auch sein??
    Gegen die Übelkeit nahm ich MCP tropfen von ratiopharm und das Kopfweh ging mit Minzöl weg.
    LG Dani

  9. #9
    Physiotherapeut
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    12.08.2011
    Beiträge
    17
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Kaiserschnitt? Okay, dann ist es mir klar. Das Problem wird sehr wahrscheinlich das Narbengewebe sein.
    Es gibt Verbindungen zwischen Gebärmutter und zwerchfell bzw. Kopf. Die Narben sind unflexibler als normales Gewebe. Dadurch kommt es zu großen Zügen im Bauchraum. Das musst du aber im Bauchraum gar nich merken. Mach für dsich mal folgende Übung: leg dich auf ein zusammen gerolltes Handtuch auf den Bauch auf den Boden. Atme dann Richtung Handtuch. Wird das atmen leichter oder schwerer?

  10. #10
    Noch neu hier
    Name
    Alicia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    29.08.2011
    Beiträge
    13

    Standard AW: Bitte um Hilfe!!!

    Hallo feelmorefeel,
    das Problem an der Sache ist das ich einen Kaiserschnitt hatte und ja keine Anstrengung hatte...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um Hilfe !!!!
    Von Hoschi 63 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 10:01
  2. Bitte um Hilfe !!
    Von Ratlos01 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 15:00
  3. bitte um Hilfe
    Von mai im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 20:29
  4. BItte UM HILFE !
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 13:55
  5. Hilfe bitte
    Von Angielein im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.08.2009, 16:29