Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkrankung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkrankung" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.867

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkrankung

    Hallo zusammen,

    ich bin auf grund einer chronischen Erkrankung oft ein Monat
    oder mehr im Jahr krank (im Krankenhaus). Die Arbeitgeber machen das
    nicht mit und meine Verträge werden nicht verlängert.

    Kann ich irgendetwas tun, um einen Job auf die Dauer zu halten?
    Evtl. beim Vorstellungsgespräch gleich sagen und anbieten für einen
    Bruchteil des eigentlichen Gehalts zu arbeiten?

    Gibt es irgend einen Status oder ein Attest das ich mir ausstellen lassen kann,
    das mir und meinen Arbeitgeber vorteile verschafft? Soetwas wie einen Behindertenausweis.

    Vielen Dank für eure Antworten. Ich weiß echt nicht mehr weiter.

  2. #2

    Standard AW: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkranku

    wenn du chronisch krank bist, warum hast du dich nicht um einen Behindertenausweis gekümmert? Damit hast deutlich mehr Rechte. Wenn den du schon hast, warum gibst du das nicht an?

  3. #3
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.867

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkranku

    Zitat von spokes Beitrag anzeigen
    wenn du chronisch krank bist, warum hast du dich nicht um einen Behindertenausweis gekümmert? Damit hast deutlich mehr Rechte. Wenn den du schon hast, warum gibst du das nicht an?
    Ich bin noch nicht lange in der Arbeitswelt und bin gerade erst dabei meinen zweiten Job zu verlieren und habe erst
    jetzt verstanden, dass das auf jeden Fall mit meinen vielen Fehlzeiten wegen Behandlungen so gekommen ist.

    Ich habe noch keinen Behindertenausweis. Bis gestern habe ich das auch noch nicht als Option gesehen. Meinst du also, das ein Behindertenausweis bei chronischer Krankheit das richtige Dokument ist und ich kann den dann einfach über den Arzt beantragen? Selbstverständlich werde ich deswegen so bald wie möglich auch mit einen Arzt reden aber bis zum nächsten Termin ist es noch eine Weile hin.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.070
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkranku

    Hallo!
    Einen Behindertenausweis beantragt man auf dem Versorgungsamt.
    Hier ein Link dazu:
    Versorgungsamt: Antrag auf Schwerbehinderung
    Wenn Du bei Google Versorgungsamt GdB Antrag eingibst, dann kannst Du den Antrag direkt herunterladen.

    Allerdings ist es nicht so einfach, wie es sich anhört, eine Schwerbehinderung zu bekommen. Du mußt damit rechnen, daß das aufs 1. Mal nicht funktioniert und Du in Widerspruch gehen mußt.

    Dabei wäre wichtig, einen GdB (Grad der Behinderung) von mind. 30% zu erhalten, dann kann man eine Gleichstellung beantragen.
    Als schwerbehindert gilt man ab einem GdB von 50%, wenn man die Gleichstellung erhält, dann hat man zumindest was den Kündigungsschutz betrifft, die gleichen Rechte wie die 50% igen.
    LG Josie

  5. #5
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.867

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkranku

    Zitat von josie Beitrag anzeigen
    Allerdings ist es nicht so einfach, wie es sich anhört, eine Schwerbehinderung zu bekommen.
    Bekommt mein Arbeitgeber nur bei Schwerstbehinderung Zuschüsse oder hat es einen anderen Grund, wieso du nur auf die Schwerstbehinderung eingehst?

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.070
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Dauernder Jobverlust auf grund chronischer Erkranku

    Hallo!
    Bekommt mein Arbeitgeber nur bei Schwerstbehinderung Zuschüsse oder hat es einen anderen Grund, wieso du nur auf die Schwerstbehinderung eingehst?
    Ab 50% gilt man als Schwerbehindert und der AG bekommt auch dann erst Zuschüsse, ob er ab 30% mit Gleichstellung schon Zuschüsse bekommt, weiß ich garnicht.

Ähnliche Themen

  1. vigil bei chronischer müdigkeit durchschalfapnoe
    Von wernerfvogel im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 02:52
  2. Chronischer HWI- nun Nierenbeckenentzündung?
    Von kleinerhase78 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 14:41
  3. Angst vor Jobverlust beeinträchtigt Wohlbefinden
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 17:50
  4. Mängel bei der Behandlung chronischer Schmerzen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 19:00
  5. Psychosomatik - Jobverlust greift die Gesundheit an
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 10:40