Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Merkt Ihr einen Einfluss des Vollmondes?

Teilnehmer
31. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, sehr oft

    13 41,94%
  • Ja, öfters

    6 19,35%
  • Ja, manchmal bzw. selten

    3 9,68%
  • Nein

    8 25,81%
  • keine Ahnung

    1 3,23%
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 115

Thema: Einfluss des Vollmondes

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Einfluss des Vollmondes" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #61
    Max
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    interessantes thema, mit dem ich mich noch nie intensiver auseinandergesetzt habe. beim letzten vollmond habe ich 2 od. 3 nächte davor sehr schlecht und unruhig gesclafen. trotzdem war ich tags darauf auffällig munter. an der helligkeit kann es nicht gelegen haben, denn wir haben rollläden, die wir abends herunter lassen. ich werde künftig darauf achten.

    gruß aus berlin

    max

  2. #62
    zefiro
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    Mir ist bisher noch kein Zusammenhang aufgefallen, ich habe aber auch nicht explizit darauf geachtet. Und meistens nehme ich nur so am Rand wahr, dass Vollmond ist...

  3. #63
    Smurf
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    @ Zefiro,

    so ähnlich geht es mir ja auch, wenn ich es dann durch Zufall aber weiß, daß mal wieder die Zeit für Vollmond ist, denke ich da nicht weiter dran. Meistens wache ich dann eh nachts auf, weil der liebe Mond so schön hell in unser Schlafzimmer scheint und wir eben die Rolläden nicht runtermachen auf dieser Seite, da die Balkontür immer sperrangelweit offen steht.

    Aber auch wenn ich vorher weiß, daß Vollmond ist, mache ich mich nicht besonders verrückt, da ich in Vollmondnächten am nächsten Morgen trotz weniger oder unruhigem Schlaf eben Bäume ausreißen kann. Also irgendwas muß dran sein, auch wenn man es vielleicht nie wirklich klären oder erklären kann.

    Liebe Grüße, Andrea

  4. #64
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    Hallo zusammen!

    Also ich muß sagen, das mir das schon sehr auffällt, das der Vollmond seinen Einfluss hat.

    Ich mußte vorher immer über den Felbertauern zur Arbeit fahren. 47 km pro Strecke. Da hat man genau bemerkt, das wieder Vollmond ist. Da war ich immer froh den Felber wieder heil zu verlassen können. Am Besten war, einfach ausstellen den sonst wäre man da leicht drunter gekommen.

    Wirklich ohne das ich wußte das Vollmond ist, hat man das gemerkt. Und dann habe ich immer wieder gesagt, heute muss wieder Vollmond sein.

    Von der NIchte der Sohn. Der spinnt drei Tage beim Vollmond rum, ist überdreht und kaum zu bremsen.

    Ich selber merke es bei mir auch. Ich wandle nämlich im Schlaf bei Vollmond. Naja nicht direkt bei Vollmond. Meist 1-2 Tage vorher. Aber wirklich wandeln. Nicht nur aufsitzen. Was ich schon alles angestellt habe. Und alles möchte ich garnicht wissen.

    1.) bin als Jugendliche immer schon einen Stock runter gegangen und habe meine Eltern auf Strich und Faden zusammen geschissen. Aber wirklich auf das übelste. Solche Sachen würde ich sonst nie, an Wörtern verwenden.

    2.) Die ganzen Glühbirnen vom ganzen Stock raus geschraubt. Und alle vor meinem Bett hingelegt. In der früh wäre beinahe rein getreten. Aber das waren Lampen, wie im Vorhaus, wo man mit dem Stuhl kaum hoch langen kann und zuerst die Schrauben raus schrauben muss um den Glasdeckel runter zu bekommen. Fürchterlich.

    3.) Einmal waren wir in Grado. In so einem Dorf. Ich weiß auch nicht. Da konnte man sich einen Wohnwagen der Fixstand mieten. Ich bin schlafen gegangen. Dann mitten in der Nacht aufgestanden. Hab mich durch das kleine Fenster, das man im Wohnwagen hochklappt. Kennt ihr sicher. Dort bin ich in Unterwäsche raus gekrochen. Und dann stand ich draussen. Was war, viele Leute sind natürlich gerade vorbei gegangen. Bis ich mich wieder ausgekannt habe, wo ich bin und zu welchen Wohnwagen ich gehöre. Peinlich. Die haben vielleicht alle geschaut.

    Was mein Freund noch bemerkt hat. Das ich dann, wenn ich zu schimpfen oder zu reden anfange. Das ich perfekt italienisch sprechen kann. Wüsste aber nicht das ich das kann. Er meinte aber, nicht nur so was daher gesprochen. Nein wirklich in italienisch.

    Ach was bei mir schon alles passiert ist. Wirklich bei jedem Vollmond passiert was. Ich möchte nicht wissen, wenn ich alleine bin, was ich da schon alles gemacht habe.

    Denn ich weiß meistens nichts. Ausser es weckt mich einer, aber genau weiß ich es dann aber auch nicht.

    Gruß Sun
    "Zufriedenheit mit seiner Lage, ist der größte und sicherste Reichtum"

  5. #65
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    Hallo Sun,

    da bist Du aber eine ganz besonders sensible Person, was das angeht.

    Von solchen Verrücktheiten kann ich allerdings auch berichten, wobei dies stets Sondersituationen waren - beide Male nach OPs.

    Das erste Mal war ca. 5 Tage nach einer Unterleibsoperation. Ich war den ersten Tag zu Hause und war wohl in der Nacht zum Fenster gegangen, hatte mich (im 3. Stock eines Miethauses) aufs Fensterbrett gesetzt und wollte meine Notdurft erledigen. Mein Mann wurde durch den Radau, den ich machte, wach und holte zerrte mich panisch vom Fenster weg. Es war eine Nacht vor Vollmond.

    Das zweite extreme Erlebnis war Anfang Februar in der Uniklinik Innsbruck. Am 4. Februar hatte ich nach einer großen Darm-OP ein ernstes Gespräch mit der Stationsschwester, weil ich die beiden Nächte davor ständig aus dem Bett gestiegen und direkt daneben zusammengebrochen war. Ich konnte Ihr nur sagen, dass ich nicht merke, dass ich aufstehe, sie möchten doch dann einfach ein Gitter an meinem Bett anbringen. Taten sie nicht, aber der Spuk war anschließend auch vorbei. Meine eigenmächtigen Bettverlassaktionen waren in den beiden Nächten vor dem Vollmond.

    Seitdem ist sowas nie wieder passiert. Auffällig fand ich aber trotzdem die Zeitpunkte. Ich meine, ich hatte schon jede Menge OPs, riesige, mittlere und kleine, aber sowas passierte mir nur immer kurz vor dem Vollmond.

    Grüßle von
    Angie

  6. #66
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    @monsti,

    wusstest du vorher dass vollmond sein wird, oder hast du das immer erst hinterher festgestellt?

  7. #67
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    Hallo Lucy,

    fast immer kriege ich's erst hinterher mit. Als ich damals in der Klinik ständig aufgestanden war, hatte ich wahrlich auch anderes im Kopf als die momentane Mondphase. Immerhin fanden meine irrwitzigen Aktivitäten auf der Intensivstation statt, wo der Raum abgedunkelt war. Auch hatte ich dort keine Sicht zum Fenster, weil zwischen meinem Bett und dem der Bettnachbarin ein Sichtschutz stand. Eine Krankenschwester sagte es mir zwei oder drei Tage später. Sie meinte, sie hätten in jenen beiden Nächten nicht nur mich wieder einsammeln müssen.

    Liebe Grüße
    Angie

  8. #68
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    na hauptsache, sie hat alle wiedergefunden.
    ich denke aber trotzdem dass, wenn man sich vielleicht öfter damit beschäftigt, "gewöhnt" sich der körper vielleicht intuitiv an die mondphasen? im biorhythmus?
    ich weiß es nicht, aber ich könnte mir vorstellen dass es sowas gibt..

  9. #69
    Monsti
    Gast

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    Hallo Lucy,

    möglicherweise, davon habe ich aber keine Ahnung. Bei mir war's eher umgekehrt: Mir fiel einiges auf, dann erst beschäftigte ich mich mit diesem Thema mal etwas näher. Schon als Kind war ich in den beiden Nächten vor Vollmond öfters unterwegs bzw. fand mich am Morgen im Bett meiner Schwester oder unter dem Tisch wieder. Dass es fast immer die beiden Nächte vor Vollmond waren, erzählte mir meine Mutter, deren Vater diesbezüglich wohl ähnlich empfindlich war. Mein Opa war auch anerkannter Rutengänger, interessanterweise können das eine meiner Cousinen und ich auch recht gut. Auch jene Cousine reagiert sehr sensibel auf den Vollmond. Vielleicht gibt es diesbezüglich ja einen Zusammenhang.

    Ich meine, es gibt ja auch Menschen mit absolutem Gehör, während die Mehrheit diese Fähigkeit nicht hat.

    Grüßle von
    Angie
    Geändert von Monsti (23.04.2007 um 20:36 Uhr) Grund: el vertippo

  10. #70
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Einfluss des Vollmondes

    ich will das ja auch gar nicht in frage stellen. es gibt mehr dinge zwischen himmel und erde als wir uns vorstellen können und ich als möchtegern-wicca glaube daran. pass auf dich auf, dass du nicht irgendwann "abhaust"

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geringer Einfluss der Mammographie auf die Brustkrebsst
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 19:10
  2. Lebensstil mit großem Einfluss bei Brustkrebs in der Fa
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 18:00
  3. Atommeiler - Kein Einfluss auf Ungeborene
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 18:30
  4. Antibiotika - Der große Einfluss der Erwartung
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 11:30
  5. EU-Einfluss auf Gesundheitspolitik wird unterschätzt
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 17:30