Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von JanineA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Karlsruhe
    Mitglied seit
    05.09.2010
    Beiträge
    28

    Frage Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Liebes Hallo an alle,

    wie einige vielleicht wissen plage ich mich seit 4 Monaten mit Achillessehnenansatzreizungen/entzündungen herum.

    Nun bin ich in einem Sanitätshaus einmal in diese Joya-Schuhe geschlüpft (Weiterentwicklung von MBT) und muss sagen, dass es sich sehr gut angefühlt hat.

    Hat jemand Erfahrungen von euch mit diesen Schuhen?

    Da das Sanihaus natürlich verkaufen will, bin ich bei Lobpreisungen immer etwas kritisch, darum wünsche ich mir neutrale Meinungen.

    Liebe Grüße, Janine

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Hallo Janine

    Die Joya-Schuhe kenne ich nicht, laufe aber regelmäßig in MBT-Schuhen herum. Sie sind keine herkömmlichen Schuhe, sondern gelten als Trainingsgerät. Die runde "Wackelsohle" zwingt zu einem aufrechten Gang mit kurzen Schritten. Für den Rücken und das Becken sind sie damit etwas Gutes, auch weil sie beim Laufen nicht so stauchen. Du kannst auch im Stand deine Waden ohne Aufwand dehnen.

    Du kannst sie anfangs nicht den ganzen Tag tragen, sondern nur stundenweise. Sie verursachen nämlich einen wunderhübschen Muskelkater bis in den Schulterbereich hinauf. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie deine Achillessehnenreizung zunächst verstärken. Aber insgesamt gesehen, sind sie eine gute Investition. Beim Kauf der MBT gibt es auch einen kostenlosen Laufkurs dazu, wo deine Lauftechnik geschult wird. Bei den Joya-Schuhen wird es vermutlich auch so sein. Also probiere es aus.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Noch neu hier Avatar von JanineA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Karlsruhe
    Mitglied seit
    05.09.2010
    Beiträge
    28

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Hallo Christiane,

    vielen Dank für deine Antwort - hab mir heute schon ein paar Joyas gekauft (diese Stiefelchen, superwarm für mich Frostbeule ideal). Fühlen sich supergut an
    Mal gespannt, ob es Früchte trägt.

    Schönen Abend und Gruss, Janine

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Meine Arbeitskollegin lief lange Zeit damit herum und spürte eine deutliche Verbesserung ihrer Beschwerden.
    Nun hatte sie eine erneute Operation an den Füßen,- und wird Ihren Beruf überhaupt nicht mehr ausüben können.
    Der Arzt, sowie ihr Orthopäde sagen, " es wäre das Schimmste was sie hätte machen können diese Schuhe zu tragen.
    Das wäre Ihrer Erkrankung überhaupt nicht zuträglich gewesen.
    Liebe Grüße Feli

  5. #5
    Noch neu hier Avatar von JanineA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Karlsruhe
    Mitglied seit
    05.09.2010
    Beiträge
    28

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Hallo Feli,

    ui, das ist ja übel. Es wäre interessant zu wissen, was für eine Erkrankung sie hatte?

    Grüße, Janine

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    46 Jahre
    Mitglied seit
    08.10.2010
    Beiträge
    33

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Hi,

    vielleicht kann ich ja auch meinen Senf dazugeben....

    Ich habe mich auch von den Leuten im Sanitätshaus bequatschen lassen und habe für sehr teures Geld die MBT Schuhe gekauft. Nun muss ich dazu sagen, dass ich eine angeborene Hüftdysplasie habe. Ich habe recht schnell Beschwerden gehabt und die Leute im Sanitätshaus haben gesagt, dass sich das mit der Zeit gibt, es würde halt daran liegen, dass die ganze Muskulatur sich umstellen müsse etc. leider wurde es aber immer schlimmer und ich habe es dann aufgegeben.

    Stattdessen hat meine Freundin diese Schuhe weitergetragen und sie ist nach wie vor total begeistert und wenn ich mich nicht täusche hat sie bereits 3 Paar von diesen.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du den Erfolg erzeilst den Du Dir erhoffst. Aber achte auch auf Deinen Körper und evtl. Warnsignale.

    Viel Spaß wünsche ich Dir!

    VG

    Nicky

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Meine Arbeitskollegin hatte verschiedene Probleme die Ihr Schmerzen beim Laufen bereiteten.
    Sicherlich hat sie in Ihrem Alter auch Verschleißprobleme an der Wirbelsäule, hinzu kam eine Arthrose im Kniegelenk nach einem Unfall und eine Hallux Operation.
    Was ihr im Endeffekt die meißten Probleme mit den MBT Schuhen, die Ihr von der Krankengymnastik empfohlen wurden bereitete, kann ich leider nicht sagen. Leider hat sie aber nun Nekrosen an den Gelenken des Fußes und läuft schlechter als je zuvor.
    Ich glaube am problematischsten dürfte die Halluxoperation gewesen sein mit den Schuhen.
    Vielleicht ist es besser wenn man seinen behandelnden Arzt fragt, ob diese Schuhe individuell geeignet sind.
    Sie hatte die mir jahrelang ans Herz legen wollen,- weil ich meine Schuhe vom Orthopäden umgearbeitet bekomme, wegen eines Fersensporns.
    Ich wollte aber lieber auf das albewährte zurückgreifen und erstmal abwarten bis Langzeitergebnisse für diese Schuhe vorliegen. Eigentlich sollte ein Fuß ja abrollen beim Auftreten.
    Bei einem Knickfuß sollen die Schuhe sogar gefährlich sein weil die Ferse keinen Halt findet.- Liebe Grüße Christa
    Geändert von feli (22.10.2010 um 15:52 Uhr)

  8. #8
    Noch neu hier Avatar von JanineA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Karlsruhe
    Mitglied seit
    05.09.2010
    Beiträge
    28

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Hallo an alle,

    mein Fazit nach einer Woche Joya Schuhen:

    Ich will nicht den Tag vor dem Abend loben, das vorweg.

    Mit gutem Gewissen kann ich sagen, dass ich mich sehr wohl in den Schuhen fühle.

    Mein Fersenschmerz ist zurückgegangen (wohl auch keine Kunst, nachdem ich die harten Einlagen des anderen Schuhtechnikers verbannt habe, welche lt. dem anderen Schuhtechniker (von dem ich auch die Joya Empfehlung habe) eher provokativ wirkten und auch nicht so gefertigt waren, wie er sensomotorische Einlagen mir gefertigt hätte).

    Ich laufe nicht mehr wie eine 90jährige, sondern bewegen mich zusehens normal - wenn ich in den Schuhen bin, barfuß eier ich immer noch ziemlich, wohl auch aus Angst vor Schmerz).

    Muskelkater hatte ich in den Pobacken ganz beachtlich, doch dieser schwand auch schnell.

    Ich trage die Joyas auch zuhause, möchte mir - wenn die Entwicklung weiterhin gut ist die nächsten Tage - ein zweites Pärchen kaufen, welche ich dann in der Wohnung tragen kann, denn immer Straßenschuhe reinigen nach jedem Gang macht auch nicht so viel Spaß

    Berichte weiter

    LG Janine

  9. #9
    Noch neu hier Avatar von JanineA
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Karlsruhe
    Mitglied seit
    05.09.2010
    Beiträge
    28

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Update: Bin gestern mal etwas mehr gelaufen, da die Achillen-Ansätze nicht mehr so sehr schmerzen, heute hab ich nun beachtliches Spüren im Schulter-Nacken-Bereich und Kreuzbein. Beides sind generell meine Schwachstellen. Muskelkater?!?!?!

  10. #10
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Erfahrungen mit MBT bzw. Joya Schuhen?

    Jo, das ist Muskelkater. Man läuft ja mit den Schuhen in einer anderen Körperhaltung. Wenn du täglich 2 - 3 Stunden darin läufst und wöchentlich um ca 30 Minuten steigerst, dürfte der Muskelkater bald vergessen sein.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen mit Strophanthin?
    Von Virusinchen im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 17:13
  2. Colostrum Erfahrungen
    Von Colostrum Fan im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 15:54
  3. Persönliche Erfahrungen mit der EH
    Von Patientenschubser im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 01:12
  4. Tysabri - Wer hat Erfahrungen?
    Von Ulrike im Forum Schulmedizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 20:58