Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 218

Thema: Fasten - wie haltet ihr's damit?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Fasten - wie haltet ihr's damit?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    mämchen
    Gast

    Frage Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Morgen beginnt die "Fastenzeit".

    Von meinem Elternhaus her kannte ich das nicht, bis ich in der katholischen Familie meines Mannes aufgenommen wurde, wo aus religiösen Gründen, bei manchen Familienmitgliedern auch nur halbherzig, gefastet wurde.

    In meinem heutigen Umfeld habe ich viele Menschen, die die Fastenzeit aus ganz anderen Gründen einhalten: zum Entschlacken, zum Abnehmen, um sich oder anderen zu beweisen, dass es auch ohne Kaffee/Schokolade/Fleisch/Alkohol usw. geht.

    Ich selbst hätte einiges, dem ich noch "entsagen" könnte. Die Religion ist es nicht unbedingt, die mich darüber nachdenken läßt, eher ein Gemisch aus vielen Gedanken.

    Vorhin also habe ich mich entschlossen, alles "zu fasten", was ich für gewöhnlich nach dem Abendessen noch so zu mir nehme, und ich muß euch sagen, dass sich da wirklich schlechte Gewohnheiten breit gemacht haben. Die möchte ich angehen.

    Nebeneffekt wäre eine beschleunigte Gewichtsabnahme, aber angefangen abzunehmen habe ich schon, mein Ziel ist: keine Genuß- und Nahrungsmittel mehr nach dem Abendbrot, weil es ungesund ist!



    Habt auch ihr euch Ziele gesetzt, die realisierbar sind?

    Neugierige Grüsse

    Ute

  2. #2
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    hallo ute,

    na dann drück ich dir mal die daumen, dass das alles so klappt, wie du dir das vornimmst.
    ich gehöre keiner religionsrichtung an (außer vielleicht wicca, aber das kann ich nicht ausleben) und von daher hat das fasten für mich keinen wert.
    ich würde das richtige fasten wahrscheinlich auch gar nicht durchhalten, dafür sorgt mein blutdruck und dementsprechend der kreislauf.
    alles was du nach dem abendbrot zu dir nimmst? dann musst du aber aufpassen, dass du das nicht vor dem abendbrot zu dir nimmst
    ansonsten ess ich halt im mom etwas weniger, da ich nicht mehr so viel appetit habe.
    außerdem versuche ich, meinen schmerzmittelkonsum einzudämmen. das ist für mich auch wie fasten

  3. #3
    Wohnt praktisch hier Avatar von Brava
    Name
    Gabriele
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.01.2007
    Beiträge
    1.222
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Fasten ist nicht gut für mich,da ich sowiso nur einmal am Tag was Esse ,das ist bei mir schon von Kindheit an so.Ich bin kein Frühstück oder Abendessen gewohnt,meine Ärztin meint immer wenn man so wenig isst müsste man Dünner sein,mittags ein Teller dann ist schon Schluss.
    Grüssle gaby

  4. #4
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Hi zusammen!

    Früher zu meinen katholischen Internatszeiten (1986 - 1989) haben die Nonnen sich streng daran gehalten, wir als Schülerinnen mußten in der Zeit immer auf unseren Fernsehabend verzichten, war eh nur einmal die Woche, beim Essen gab es vermehrt Quarkauflauf, Milchreis und so ein Kram, nur einmal die Woche Fleisch und es wurde zu den sonst ca. 12 mal beten pro Tag noch ca. 5 x mehr gebetet und das mir, ich war als einzige Evangelische anfangs dort!

    In meiner Familie waren - bis auf meinen Vater - alle evangelisch und später meine "Stief"-Mum, sie war schon ewig nicht mehr in der Kirche drin und vorher auch evangelisch. Ich kenne das also von meinen Eltern gar nicht, mein Vater ist zwar noch in der Kirche und zahlt brav, aber mehr macht er auch nicht. Wir sind auch alle nicht so "heuchlerisch" drauf und gehen an Weihnachten in die Kirche, ich kenne viele, die sagen, naja also an Weihnachten muß man aber in die Kirche gehen! Aha, muß man wirklich, wenn man das ganze restliche Jahr da auch nicht hingeht und nicht dran glaubt??

    Was ich wohl kenne, ist das berühmte Fischessen am heutigen Aschermittwoch, aber eher auch Genußgründen und nicht um die Fastenzeit einzuläuten. Denn der Edelfisch Zander oder Lachs hat auch nichts mehr mit der Fastenzeit zu tun!

    Später in meinem Leben habe ich 4 Wochen gefastet unter ärztlicher Aufsicht und 15 kg verloren, das hatte aber alles nichts mit Kirche zu tun, sondern war rein gesundheitlich bedingt. War hart, hat aber geholfen und der Nebeneffekt war eben auch die Gewichtsabnahme.

    Da ich - auch bedingt durch die Internatszeit - mit Kirche nichts am Hut habe, aus ihr ausgetreten bin, direkt bevor ich mein erstes Gehalt in meiner Ausbildung bekam, an nicht wirklich was glaube und mein Genußmittel Nikotin zur Zeit noch nicht aufgeben kann bzw. möchte, werde ich in Richtung Fasten nichts tun.

    Sowas wie Ute macht, finde ich gut, aber da ich eh abends nach dem Abendessen nichts mehr esse außer mal einen Apfel oder einen Johurt, fällt das für mich auch aus. Chips, Süßigkeiten und Alkohol habe ich sowieso verbannt abends, Alkohol gab es Donnerstag am Weiberkarneval, seitdem habe ich wieder nichts mehr getrunken. Das mache ich aber aus Diätgründen und nicht wegen Fastenzeit.

    Alles in allem denke ich, daß man öfter mal im Jahr bewußt auf etwas verzichten sollte und nicht nur an den 40 Tagen, die die Kirche den Verzicht vorschreibt. Schließlich liebe ich meinen Mann auch nicht nur am Valentinstag besonders doll, sondern das ganze Jahr über und so ist es für mich halt auch mit der Fastenzeit!

    Viele Grüße, Andrea

  5. #5
    Physiotherapeutin, Osteopathie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Lustenau
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    17
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Ich habe mir diese Jahr mal wieder was vorgenommen für die Fastenzeit, allerdings nicht aus religiösen Gründen sondern weil es für mich jetzt einfach ein guter Starttag war. Bis Ostern ist alles Süße verbannt und vor allem die Nascherei nach dem Abendessen lass ich weg (oder versuchs zumindest), ist nämlich eine ganz schlechte Angewohnheit... Ziel der ganzen Sache ist endlich etwas abnehmen. Mal schauen was daraus wird.

  6. #6
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    @Lucy: Wicca hab ich erst mal googeln müssen, aber es hat was!
    Vor dem Abendessen hab ich überhaupt keine Probs, aber so zwei Std. danach erfaßt mich eine gewissen Unruhe, ich suche. An guten Tagen bleibts bei Karotte oder Apfel, aber sehr oft muss es Schokolade sein. Oder süße Kekse. Ich bin satt, der Blutzucker ist in Ordnung, es besteht keine Notwendigkeit, zu essen - und trotzdem stehe ich wie unter einem Zwang! Dies soll mein Fasten, mein bewußter Verzicht, sein. Hört sich vielleicht einfach oder sogar lächerlich an, aber für mich persönlich ist es wie für andere, die z. B. aufs Rauchen verzichten/sich abgewöhnen wollen.

    @Brava: mit nur einer Mahlzeit am Tag käme ich nicht aus, dazu esse ich zu gerne. Das Fasten, das ich meine, ist ein bewußter Verzicht auf etwas "lieb gewordenes", nicht auf etwas Notwendiges wie die einzige Mahlzeit des Tages; das könnte die Stunde fernsehen nach dem Frühstück sein oder das benutzen des Autos, wo man auch das Fahrrad nehmen könnte.

    @Andrea: erzwungenes Fasten, wie du es im Internat erlebt hast, erfüllt nicht seinen Sinn. Auch bei deinem letzten Absatz bin ich ganz deiner Meinung, ich empfinde den von der Kirche vorgegebenen Termin als "Merkpunkt", so ähnlich wie gute Vorsätze an Silvester. Während des Jahres muss sich dann schon ein Aufhänger finden, damit man noch mal damit anfängt.

    @Callista: genau, die schlechte Angewohnheit, schön, dass ich nicht alleine bin. Ich hoffe ja, wenn ich das tatsächlich bis Ostern durchhalte, dass ich dann nicht wieder in den alten Trott zurückfalle...
    Erzähl doch ab und zu mal, wie es bei dir klappt - toi toi toi -

    Grüße an alle

    Ute

  7. #7
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    @ute,

    ja stimmt, ich hätte das vielleicht erklären sollen. wicca wäre eine religion für mich, aber dafür braucht man sehr viel zeit und die bin ich im mom einfach nicht bereit zu investieren.
    ich drück dir ganz dolle die daumen und schicke dir etwas magie, damit es funktioniert.

  8. #8
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Guten Morgen liebe Ute!

    Sag, wenn Du abends Deinen BZ völlig im grünen Bereich hast und dann noch Süßes ißt (Schoki oder Kekse), geht der BZ doch eigentlich wieder in höhere Regionen, oder? Spritzt Du dann nochmal nach?

    Also diesen Vorsatz finde ich schon gut von Dir, durchführbar ist er auch, weiß nur nicht, was Deine familiy zu meinem Vorschlag sagen wird:
    Kaufe einfach keine Schoki und Kekse mehr, wenn Du selber backst, dann nicht mehr in Massen, denn wenn nichts in diversen Schränken lagert, kann man es auch nicht essen. Ich kaufe seit Monaten keine Schoki mehr, weil ich genau weiß, wenn sie im Haus ist, esse ich sie auch auf!

    Liebe Grüße, Andrea

  9. #9
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    @Lucy, danke; ein bißchen Magie ist nie verkehrt!

    @Andrea: Hast wieder mal eine kurze Nacht gehabt, gelle?
    Ja, wenn der Zucker gut ist und ich esse, muß ich mir auch einen Bolus geben. Ist aber dank Pumpe nur ein bißchen Knöpfchen drücken, wie beim smsen!

    Und einkaufen geht bei uns liebend gerne mein Mann, der hat die größte Sorge, dass wir irgendetwas mal nicht im Hause haben könnten. So ist er auch völlig uneinsichtig, was sein Genußverhalten angeht, und wegen Gesundheit/Gewicht/Alkohol/Bewegung hatten wir schon unzählige - stets kurze - Diskussionen. Er blockt einfach ab.
    Hier könnten wir dann deinen Thread "Schlafstörungen" weiter führen...

    Liebe Grüße an einem sonnigen Morgen an alle Mitleser,

    Ute

  10. #10
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Fasten - wie haltet ihr's damit?

    Hallo,

    also mit Religion habe ich nichts am Hut. Trotzdem werde ich dieses Jahr, wie die Jahre zuvor auch schon ,fasten, d.h. bei mir gibt es keine Süßigkeiten, keinen Alkohol, keine Zigaretten und kaum Fleisch, wobei mir letzteres immer am schwersten fällt.

    Da es die letzten Jahre immer ganz gut geklappt hat bin ich zuversichtlich das es diesesmal auch wieder hinhaut.

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was tun, damit der Babypo nciht wund wird??
    Von Rommy89 im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 19:32
  2. Was haltet ihr von einer Schrothkur?
    Von Rommy89 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 18:37
  3. Periodisches Fasten ist gut für das Herz
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 12:10
  4. Krank na und, ich weis damit umzugehen.
    Von sjackrussel im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 13:16
  5. Was haltet ihr denn von Akupunktur?
    Von BenjaXXL im Forum Alternativmedizin
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 20:10