Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Frage wegen PSA

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Frage wegen PSA" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    klaus
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    87 Jahre
    Wohnort
    leipzig
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Beiträge
    22

    Standard Frage wegen PSA

    Hallo!Bin neu hier habe aber schon ein Problem.Vor 4Jahren wurde bei mir ein Tumor ( Prostata )mit HIFU behandelt.PSA Wert 0,4.Im laufe der Zeit ist er auf 3,0 erhöht.Ich habe Probleme beim Wasserlassen sonst aber keine Beschwerden.Mein Urologe hat mir eine Hormontherapie vorgeschlagen bin mir aber noch nicht im Klaren da ich schon 80 bin.Kann mir jemand helfen der die gleichen Probleme schon hinter sich hat.

    Danke
    Lazarus 80

  2. #2
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Rhein-Siegkreis
    Mitglied seit
    08.04.2011
    Beiträge
    14

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Hallo Lazarus 80, ich bin zwar eine Frau,habe aber mit dieser Männerkrankheit Kontakt, da mein Mann davon betroffen ist. Auch er hat eine Hifu hinter sich und steht unter einer Hormontherapie. Doch wie es dazu kam, liegt über 3 Jahre zurück.
    Nun zu Dir, die Frage ist, im laufe der Zeit hat sich der PSA von 0,4 auf 3,0 erhöht. Das ist nicht unbedingt bedenklich.

    Die Hormontherapie kann den PSA senken, die Probleme beim Wasser lassen werden damit nicht beseitigt. Aber es gibt noch andere Ursachen, die den PSA Wert erhöhen. Regelmäßige PSA Messungen machen lassen und zum Onkologen gehen, über Blut verschiedene Marker ziehen lassen und dem Rat des Onkologen folgen, der wahrscheinlich auch zu einer Hormonblockade rät .Das wäre dann aufgrund der Nebenwirkungen, wie Hitzewallungen, Atemnot gut abzuwägen.
    Liebe Grüße und alles Gute

  3. #3
    Noch neu hier
    Name
    klaus
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    87 Jahre
    Wohnort
    leipzig
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Danke Hannelore für Deine schnelle Antwort.Ich muß im August zum Urologen und möchte noch keine Hormontherapie haben.Deine Zeilen haben mich bestärkt,noch etwas zu warten.Hat Dein Mann immer noch Probleme beim Wasserlassen,oder gibt es noch etwas Anderes was hilft?

    Liebe Grüße und alles Gute für Deinen Mann

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Rhein-Siegkreis
    Mitglied seit
    08.04.2011
    Beiträge
    14

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Hallo Lazzarus 80, mein Mann hatte kurzfristig nach der Hifu Probleme beim Wasser lassen. Da aber Gewebepartikel in der Prostata/Blase verblieben trat mehrmals in den Jahren ein Harnverhalten auf, was uns anfänglich schwer erschreckt hatte. Meistens haben sich die Partikel aber selbst den Weg ins Freise gesucht und gefunden.
    Ich kann nicht beurteilen, wie das bei Dir ist und ich möchte Dich auch nicht weiter erschrecken. Wenn Du mir scheibst wie hoch der PSA vor der Hifu war, kann ich Dir vielleicht noch einige Ratschläge geben.
    Generell mußt Du nicht in Panik verfallen, wenn der PSA Wert angestiegen ist, es wird immer PSA produziert, die Frage ist aber warum und wieso. Entscheidend ist, was vor der Hifu war, so kann dementsprechend, gesucht und therapiert werden.
    Lb. Gruß Hannelore

  5. #5
    Noch neu hier
    Name
    klaus
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    87 Jahre
    Wohnort
    leipzig
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Danke Hannelore mein PSA vor der HIFU war 17 und der Tumor war in der Prostata.Nach der HIFU war der PSA 0,4.und nach der REHA auch.Nur im Laufe der Jahre (4)ist er angestiegen auf 3,4.Mal schauen was bei der Untersuchung rauskommt.Meine Harnröhre ist schon gereinigt worden.War nicht gerade schön.
    Lb.Gruß Lazarus

  6. #6
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Rhein-Siegkreis
    Mitglied seit
    08.04.2011
    Beiträge
    14

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Danke Lazzarus , jetzt sieht man klarer.
    Ich,bzw. mein Mann empfehlen Dir aufgrund der Angaben noch eine Tur-p und danach sofort eine Hifu. Durch die Tur-p wurden/ werden BPH und Prostatitis entfernt, danach konnte mein Mann ganz normal wieder Wasser lassen.
    Das reinigen der Harnröhre war wahrscheinlich eine Erweiterung. Danach kannst Du wahrscheinlich eine Hormonblockade für lange Zeit vergessen.
    Ich / wir hoffen und wünschen Dir damit ein recht langes, beschwerdefreies Leben.
    Lb. Gruß Hannelore

  7. #7
    Noch neu hier
    Name
    klaus
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    87 Jahre
    Wohnort
    leipzig
    Mitglied seit
    13.06.2011
    Beiträge
    22

    Standard AW: Frage wegen PSA

    Nochmals vielen Dank.Wenn ich beim Urologen war,werde ich mich wieder melden.
    Lb.Gruß Lazarus

Ähnliche Themen

  1. Frage
    Von Hoffnung im Forum Chat Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 03:09
  2. Nirensteine Frage wegen nee Krankreibung
    Von Roterdrachen77 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 18:26
  3. Frage wegen Vorsorgeuntersuchung
    Von Fragender im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 21:33
  4. Frage zu ALS
    Von Sassi im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 09:46
  5. Öffentlicher Dienst - Frage wegen Bezahlung
    Von darkblue1962 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 20:00