Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hallo zusammen,
    nach langer Suche im Internet habe ich nun dieses Forum gefunden und hoffe, dass ich hier vielleicht ein paar Empfehlunen, Anregungen oder ähnliche finde.
    Kurz zu mir: Ich bin bin 28 Jahre alt, Angestellte und habe ein ziemliches Problem mit meiner rechten Hand, ja eigentlich bin ich rechtsänder
    Ich bin mittlerweile leider von mehreren renommierte Ärzten operiert worde (6 Operationen inklusive Denervieung von 4 Nervensträngen). Mene Hand wird leider immer schlimmer und schlimmer. Mittlerweie bin ich kompleter Linkshänder, meine komplette Haltung hat sich verzogen (bis in den Rücken) ich habe 24 Stunden am Tag Schmerzen, laufe 24 Stunden am Tag mit einer Gips ähnlichen Schiene rum und so langsam weiss ich nicht mehr weiter.
    Momentan befinde ich mich bei einem sehr guten Arzt in einer Schmerztheraphie, aber das kann meiner Meinung nach auch nicht die Lösung sein. Ich will auch nicht immer Tabletten schlucken und sie schlagen auch bisher nicht wirklich erfolgsversprechend an.
    Hat einer von Euch eine Idee, wo ein guter Arzt sitzt, an wen ich mich wenden könnte, wie ich meine kontinuierlichen Schmerzen loswerden könnte...?
    Ich bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar und mittlerweile für alles an Thepemethoden offen. Neben den klassischen Methoden habe ich schon Physiotherapie, Homöopathie, Akupunktur und Ostopathie probiert, leider alles erfolglos.
    Jeder noch so kleine Hinweis, Ärzte in ganz Deutchland oder wo auch immer, Foren oder Anspechpartner an die ich mich wenden kann... ich bin für alles wirklich dankbar.
    Vielen Dank für Eure Zeit meine Mail bis hier zu lesen :-) und auch danke im Voraus für die noch so kleinsten Anregungen.
    Eve

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hallo Eve,

    ich habe deinen Bericht mal hierher kopiert. Hier ist die Wahrscheinlichkeit höher, daß auf deine Fragen geantwortet wird.

    Leider finde ich keine Diagnose. Du schreibst auch nicht, was genau bei den OP´s gemacht wurde außer den Denervierungen. Hast du denn jetzt Ausfallerscheinungen und wenn ja, welche? Was war der Anlass für die OP´s?

    Du beschreibst eine veränderte Körperhaltung. Ein Teil deiner Schmerzen kommt sicher auch von Muskelverspannungen. Evl hat auch deine Wirbelsäule ein Problem. Wurde schon mal in diese Richtung geschaut?

    Lg Christiane

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hi Christiane,

    lieben Dank für Deine Antwort.
    Hier mal die Geschichte meiner Hand:
    1999 hatte ich eine distale Radiusfraktur, die "nur" gegipst wurde. Danach hatte ich immer wieder leichte Schmerzen. 2002 bin ich dann mal wieder zu einem Handchirurgen gegangen, der durch ein CT rausgefunden hat, dass der Diskus wohl schon was länger gerissen war (evtl. durch den Bruch). Bei der OP, bei der ein Loch in den Diskus geschnitten wurde, um ein weiteres Durchreißen des Risses zu vermeiden, hat man gesehen, dass das Band zwischen Scaphoid und Lunatum gerissen ist und daher schon eine Arthrose im Handgelenk ist. In der nächsten OP wurde dann eine Sehne aus dem Unterarm genommen und in den Scphoid durch einen Kanal eingesetzt um den Scaphoid zu fixieren. Von da an gingen die kontinuierlichen Schmerzen los. Dann war die erste Nervendurchtrennung, die aber leider die Schmerzen nicht beseitigt hat, sondern dazu geführt hat, dass ich jetzt auch "elektrische" Schübe in das Handglenk bekomme, sobald man die Hand berührt. Danach wurde eine weitere Denervierung und eine weitere Arhtroskophie vorgenommen, die aber leider auch nichts brachte. Im Juli 2008 wurde dann das Band aus dem Scaphoid wieder rausgenommen, da die Ärzte vermuteten, dass hier die Ursache des Schmerzes ist. Auch in dieser OP wurde auch weder eine Denervierung vorgenommen. Alles leider ohne Erfolg, sondern jed OP hat alles viel mehr verschlimmert...
    Leider ist es mittlerweile soweit, dass ich die Hand gar nicht mehr benutzen kann, 24 Stunden mit einer Schiene rumlaufe und dauernd Tabletten gegen die Schmeren schlucke. Ich war mittlerweile bei so vielen Ärzten, die alle ratlos sind. :-(
    Da ich meine Bewegungen des rechten Armes nur noch über die Schulter mache ist hierdurch alles verzogen (auch meine Wirbelsäule hat nicht die "normale" Form). Da meine Mama aber Gott-sei-Dank Physiotherapeutin ist, hift sie mir hierbei sehr gut und ich kriege nebenbei immer Rückenmassagen, wenn ich will :-))))))))

    Lieben Dank für das Kopieren meines Beitrages und für Deine Antwort, wie gesagt: ich bin für jede auch noch so kleine Empfehlung, jeden Tip und jede Antwort dankbar.
    LG Eve

  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hallo Eve!

    Na das ist ja nicht optimal gelaufen bei dir. Das möchte ich den Chirurgen aber nicht zum Vorwurf machen. Manche Sachen erkennt man halt nicht sofort. Sie müssen sich ja auch auf ein "Hauptproblem" konzentrieren.

    Deine Mutter ist ja eine Kollegin von mir, da muß ich ja nichts in dieser Richtung erzählen. Sie behandelt sicher bereits deine "Baustellen"? Habt ihr eigentlich schon Wärme/Kälte, Elektrotherapie etc ausprobiert?

    Neue Anprechpartner... möchtest du den Arzt wechseln? In welchem Bundesland soll das sein?

    Hast du noch konkrete Fragen an uns? Damit wir dir besser helfen können.

    Gruß Christiane

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hi Christiane,
    lieben Dank für Deine Antwort. Ich konnte leider nicht früher antworten, da ich viel arbeiten musste und immer erst spät nachts zu hause war.
    Wo ein potentieller arzt sitzt ist mir mittlerweile ziemlich egal. Bisher bin ich immer in NRW operiert worden. Wenn Du jemanden weisst, bei dem ich noch anfragen könnte, wäre das echt toll :-)

    Danke und liebe Grüße
    Eve

  6. #6
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    NRW? Die Uni in Siegen hat einen sehr guten Ruf. Ansonsten die Handchirurgie in Neustadt/Saale (Franken).

    Beherrscht deine Mutter eigentlich die Manuelle Therapie? Damit könnte man dir ebenfalls einige Schmerzen abnehmen.

    Gruß Christiane

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Das muss ich sie mal fragen. Was genau ist das für eine Therapie?
    Dann werde ich in den beide Kliniken mal anfragen, ob ich meine Unterlagen mal schicken dar.
    Hast Du Erfahrungen mit TENS (?) Geräten? Im Rahmen der Schmerztherape nutze ich das gerade und bin noch unschlüsig, was ich davon halten soll....

    LG Eve

  8. #8
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Bei der Manuellen Therapie werden Gelenkblockaden gelöst, Muskeln auf Normalspannung gebracht und gedehnt. Frag bitte deine Mutter, ob sie es bei dir für sinnvoll hält. Sie sieht deine Hand und kann es daher besser einschätzen als ich.

    TENS Geräte werden in der Schmerztherapie schon lange eingesetzt. Der Arzt kann dir das aufschreiben, viele Krankenkassen leihen diese Geräte dann über einen vorher festgelegten Zeitraum aus. Idealerweise wendest du es 2-3x täglich für jeweils ca 1 Stunde an. Es kann sein, daß du nicht völlig schmerzfrei wirst, aber viele Patienten berichten von einer zum Teil deutlichen Beschwerdeminderung. TENS ist keine Wunderwaffe, aber u.U. eine recht gute Ergänzung zur ärztlichen/physiotherapeutischen Therapie.

    Gruß Christiane

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hallo Christiane,
    Geändert von Eve (22.01.2009 um 22:09 Uhr)

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    12.01.2009
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hallo zusammen, hab da mal ne Frage :-)oder eher mehrere

    Hallo Christiane,
    irgendwie hat mein Rechner gerade gestreikt, deshalb zwei Antworten
    erstmal ganz lieben Dank für Deine vielen und hilfreichen Antworten und Tips.
    Momentan bin ich dran, meine ganzen Unterlagen zu sammeln, um dann die beiden Kliniken zu kontaktieren...
    Meine Mama werde ich übermorgen wieder sehen, dann werde ich sie mal fragen. Ich befürchte nur, dass ich es dann wieder privat zahlen muss. Meine Mutter 'kann' mich nicht mehr behandeln. Dadurch dass jede noch so leichte Berührung bei mir starke Schmerzen hevorruft, sagt sie das ihr 'Mutterherz' das nicht kann. Sie mag mir halt nicht noch mehr Schmerzen zufügen, obwohl sie Physiotherapie natürlich total befürwortet :-) Aber sie hat viele ganz liebe Kolleginen, die mich dann behadeln :-)

    Ich weiss ja nicht, ob ich vielleicht was falsch mache oder mich doch vielleicht zu sehr anstelle. Ich habe den Eindruck, als wenn das TENS Gerät alles noch verschlimmert. Meine Hand tut bei der Behandlung weh und nach der Behandlung sind die Schmerzen auch im Ruhezustand stärker als sonst. Ich setze die Sensoren allerdings noch nicht mal direkt am Gelenk an, sodern kurz vor dem Ellenbogen,da ich es sonst gar nicht aushalte. Hast Du sowas schonmal gehört, dass dieses Gerät solche Beschwerden verschlechtern kann oder spinnt sich mein Kopf was zusammen?

    Wie gesagt, ganz lieben Dank für Deine Zeit, Deine Tips und einfach auch fürs zuhören. Es tut gut mit jemandem zu 'reden', der es ganz objektiv sieht. In meinem Freundes- und Familienkreis ist dies leider nicht mehr möglich

    Lieben Dank und noch einen schönen Abend
    LG Eve

Ähnliche Themen

  1. Mehrere größere fast schwarze Pickel oder Wucherungen am Penis
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 21:41
  2. Eine eher rechtliche Frage
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 22:51
  3. Frage Amoxicillin aufhören oder nehmen?
    Von beni im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 14:33
  4. Unterzucker oder nicht, das ist die Frage
    Von spokes im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 19:56
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 17:44