Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hematome nach Krampf in beiden Oberschenke

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hematome nach Krampf in beiden Oberschenke" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    63 Jahre
    Wohnort
    Neuss
    Mitglied seit
    04.06.2014
    Beiträge
    2

    Standard Hematome nach Krampf in beiden Oberschenke

    Hallo und guten Tag
    Meine Frau wollte beim Kegeln einer Kugel nachlaufen, nach ca. 3m schoß es ihr wie ein Stromschlag durch den Körper (war auch kurz Bewustlos) und bekam in beiden Oberschenkel einen Krampf der extrem starke Schmerzen verursachte das ein Notarzt hinzugezogen werden mußte,
    nach 5 Tagen wurde ein MRT gemacht wobei von der Schwester darauf hingewiesen wurde das sie auf beiden Seiten zwei riesengroße Hematome (ca. 15 x20 cm ) hat die bis dato sich kein Arzt angeschaut hatte , die Diagnose lautet : Chronische Lumbago bei fortgeschrittener erosive Osteochondrose L2-L3 Z.n.NPP-OP L2/L3 links mit L3-Hemilaminektomie Foramenstenose L4 rechts
    unsere Frage ist wie folgt : woher kommen diese riesigen Blutergüsse bisher konnten uns die Ärzte wenn mal einer kam diese nicht erklären.


    Dank im voraus Fritz-Franz Frenzel

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hematome nach Krampf in beiden Oberschenke

    beiden Seiten zwei riesengroße Hematome (ca. 15 x20 cm ) hat die bis dato sich kein Arzt angeschaut hatte
    Weil Hämatome nicht zwingend behandlungswürdig sind. Sie sind nun einmal da und gehen von alleine nach einer gewissen Zeit wieder weg. Alleine ein Verletzung mit einem kantigen Gegenstand oder ein Riss eines Bandes - oder ähnlichem - führt in vielen Fällen zu einer Hämatombildung. Es ist letztendlich nichts anderes, wie eine kleine Einblutung in die unmittelbar unter der Haut liegende Fett- und Gewebsschicht. Es steht auch in keinem Zusammenhang mit dem eigentlichen Befund des MRTs.

    Chronische Lumbago bei fortgeschrittener erosive Osteochondrose L2-L3 Z.n.NPP-OP L2/L3 links mit L3-Hemilaminektomie Foramenstenose L4 rechts
    Und hier haben Sie die Ursache für die blitzartigen Schmerzen. Es liegt eine chronische Lumbago - also chronischer Rückenschmerz im Bereich der Lendenwirbelsäule - bei fortgeschrittenem Verschleiß des Bandscheibenknorpels im Bereich des 2. und 3. Lendenwirbels bei Z.n. Bandscheibenvorfall-OP links mit Teilentfernung des Wirbelbogens des 3. Landenwirbelkörpers und Einengung / Verschluss der Öffnung für den Rückenmarksnerv am 4. Lendenwirbelkörper rechts.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    63 Jahre
    Wohnort
    Neuss
    Mitglied seit
    04.06.2014
    Beiträge
    2

    Standard AW: Hematome nach Krampf in beiden Oberschenke

    Danke für die Antwort die ja auch von einem Arzt im Krankenhaus erklärt werden sollte

    Danke und mit Gruß F.F.Frenzel

Ähnliche Themen

  1. Handgelenksschmerzen an beiden Händen
    Von IceAngel im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 19:51
  2. krampf husten
    Von jess im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 06:35
  3. Dringend Hilfe - Krampf im bauch !
    Von iloveonlymyself im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 08:48
  4. Schmerzen in beiden Kniegelenken
    Von Tatti im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 18:46
  5. Lenden-Krampf
    Von namenssuchende im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 10:36