Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Hodentumor oder Hodenruption?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hodentumor oder Hodenruption?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2010
    Beiträge
    1

    Standard Hodentumor oder Hodenruption?

    Hallo,
    ich weiß das mir jeder den Tip geben will meinen Mann zum Arzt zu schicken (er will in der nächsten Zeit gehen), aber vielleicht kann mir ja hier schon mal jemand vorab helfen.

    Also meinen Mann habe ich vor 4,5 Jahren kennengelernt, da hatte er schon den einen Hoden vergrößert.
    Er sagte zu mir er hatte mal beim Fußball (schon Jahre her) einen harten Ball "dort" abbekommen und der eine Hoden schwoll an, aber noch nicht soviel....er ging aber nicht zum Arzt.
    Ich habe ihn die ganzen Jahre wo er bei mir ist gebeten, zum Arzt zu gehen, aber die scham war ihm wohl zu groß...er meinte es ist mal größer mal kleiner...

    Jetzt ist schon richtig groß geworden und fühlt sich von der Form an wie eine Birne (hat auch fast die Größe)...es ist nicht hart wie Stein, eben nur fest....wie der andere "kleine" Hoden eben.
    Es tut ihm auch nicht weh, er meinte es zieht manchmal nur und wird nun unangenehm.
    Er will ja deswegen auch zum Doc, aber er hat Angst das wenn es ein tumor ist, das sein Zeitvertrag nicht verlängert wird. Er hat so sehr für diesen Vertrag gekämpft und war Jahrelang nur Zeitarbeiter.


    LG Nadine

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Hodentumor oder Hodenruption?

    Der Arbeitgeber wird ja nichts über die Diagnose informiert, da hat dein Mann also nix zu befürchten. Es gibt sehr viele Ursachen für Schwellungen des Hodens, eine solche sollte aber abgeklärt werden (nicht zuletzt, weil das ja schon eine Weile geht). Und wenn dann doch ein Tumor rauskommen sollte, dann kann er sich ja immer noch entscheiden, was er tun will (keine Therapie vs Therapie). Also wird ihn an einem Arzt primär nix drumherumführen - aber allein durch den Arztbesuch ist sein Vertrag nicht gefährdet.

Ähnliche Themen

  1. Karpaltunnelsyndrom ja oder nein - OP ja oder nein
    Von Heike1981 im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2015, 14:15
  2. Hodenkrebs oder Entzündung, oder Nebenhoden verhärtung? HILFE!!
    Von Ali1212 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 17:24
  3. Omeprazol oder Ranitidin, oder nicht ein Neutralisator
    Von doirken im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 12:56
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 07:06
  5. Ejakulation trotz Ablatio testis nach Hodentumor
    Von Fox 1 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 09:48