Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: Lachgas beim Zahnarzt

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Lachgas beim Zahnarzt" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Ruhebärbele
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    84 Jahre
    Mitglied seit
    27.05.2012
    Beiträge
    256

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    @Äskulap

    Wie erging es Ihnen nun eigentlich bei Ihrem Zahnarzttermin im Juni? Haben Sie Lachgas bekommen?

    Ich hatte bei der Geburt meiner Jüngsten (vor fast genau 50 Jahren!!) kurz Lachgas bekommen. Ich denke, ich hatte damals eine nicht so ganz gewiefte Hebamme, und außerdem ging alles ungeheuer schnell. Das Lachgas hätte es wohl nicht gebraucht. Ich habe denn auch in den höchsten Tönen gesungen. Erst: "ich hab zuviel genommen", dann immer weiter in Arien-Art, immer wieder "ich hab zuviel genommen". Die Hebamme scheint fast verzweifelt zu sein. Ich war also ganz sicher durch und durch entspannt. Aber das Kind habe ich dann doch ohne Lachgas bekommen.

    Auch beim Zahnarzt bekam ich - einige Jahre vorher - mal Lachgas. Da bin ich dann aufgewacht und hatte die Hände des Zahnarztes fest umklammert. Der Arme konnte überhaupt nichts machen. Davor soll ich allerdings auch gesungen haben.
    Sicher ist da das Dormicum o.ä. heute doch etwas weniger anstrengend für den behandelnden Arzt etc.

    Aus dem Nähkästchen geplaudert. Es darf drum gelacht werden.

    Herzlichste Grüße
    vom Ruhebärbele

  2. #12
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Dormicum hat aber einen Nachteil... Man kann es nicht gut steuern. Darüber hinaus hat es oftmals nicht den gewünschten Effekt. Viele Patienten bekommen dennoch alles mit, können sich im Nachhinein weiterhin daran erinnern, sie waren auch nicht in einer Art Dämmerschlaf. Ich persönlich halte Dormicum für den Zahnarzt als gänzlich ungeeignet. Auch wenn es eine Alternative zur Vollnarkose wäre. Aber das Problem ist und bleibt die oftmals ausbleibende Wirkung, da man Dormicum nicht allzu hoch dosieren kann/darf - Stichwort: Atemdepression.

  3. #13

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    ich habe es mittels Konfronatationstherapie und einem einfühlsamen Zahnarzt (mit gutem Humor) meine Angst soweit im Griff, das ich mich da nun an meine Zähneknirscherei dran geben kann. Und 2 Füllungen (inkl. Wurzelbehandlung) sind auch gemacht worden. Für mich war es der bessere Weg.

  4. #14
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Ruhebärbele
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    84 Jahre
    Mitglied seit
    27.05.2012
    Beiträge
    256

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Eigentlich war ich gar nie ängstlich beim Zahnarzt. In dem Fall hat sich wohl der Zahnarzt (Dentist, das gab es damals noch) mehr geängstigt, weil er mir - völlig unnötigerweise - gleich ein paar Zähne gezogen hat. Ich bin eigentlich hart im Nehmen, auch beim Zahnarzt.
    Ich habe jetzt aber eine Frage an Dr. Baumann: Wann verwendet man Dormicum? Bei Darmspiegelung? Bei Gr-Star-OP?
    Oder verwendet man da etwas anderes?
    Herzlichst
    Ruhebärbele

  5. #15
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Ich kann nur für meine ehemaligen Häuser sprechen:

    Darmspiegelung: Midazolam (Dormicum) und Propofol - jeweils titriert
    Magenspiegelung: Midazolam und Propofol - Vorgehen wie bei Darmspiegelung
    Prämedikation vor der OP: Midazolam - etwa 30 Minuten vor Narkose/OP

    Ansonsten auch gerne zur Beruhigung des Patienten oder notfallmäßig bei Krampfanfällen. Heißt, man kann es auch bei Operationen verwenden.

    Natürlich kann es in entsprechender Dosierung auch zur Aufrechterhaltung von Narkosen verwendet werden.


    Problem bleibt einfach:
    je höher man Dormicum dosiert, desto höher ist auch die Gefahr einer Atemdepression. Heißt, man muss unter Umständen in Intubationsbereitschaft sein.

  6. #16
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Ruhebärbele
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    84 Jahre
    Mitglied seit
    27.05.2012
    Beiträge
    256

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Bei der Cataract-OP gibt es keine Narkose. Es wird zunächst leicht sediert, aber alles so vorbereitet, dass man auch stärker sedieren kann, z.B. bei Menschen mit Klaustrophobie (wie bei mir). Da man "zugepackt" wird (so eine Art Zelt über sich bekommt), haben Klaustrophoben Schwierigkeiten.
    Beim zweiten Auge werde ich einfach fragen.
    Ich bin auf jeden Fall bei dem Satz "So, wir sind fertig" ad hoc aufgesessen und dann auch ohne Schwierigkeiten - mit Begleitung - gegangen.
    Danke für die Antwort mit
    herzlichem Gruß
    Ruhebärbele

  7. #17
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Richtig, deshalb hatte ich auch geschrieben:

    Ansonsten auch gerne zur Beruhigung des Patienten oder notfallmäßig bei Krampfanfällen. Heißt, man kann es auch bei Operationen verwenden.

  8. #18
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Hallo liebe Forenfreunde

    bin heute gerade erst von der Türkei zurück gekommen deswegen bitte zu entschuldigen das ich erst jetzt antworte.

    Wie erging es Ihnen nun eigentlich bei Ihrem Zahnarzttermin im Juni? Haben Sie Lachgas bekommen?
    Die ersten paar Male hab ich zuviel gequatscht deswegen keine besonders großartige Wirkung.

    Aber ich bin bei den Zahnarzt geblieben weil er einfach ein Super toller Typ ist, also haben wir das immer weiter probiert bis es dann hingehauen hat vor allem als ich ruhiger war und auf meine Hypnose in den Kopfhörern gehört habe.
    Dann war ich aber mal so richtig gut drauf und hab alles mit mir machen lassen

    Darüber hinaus hat es oftmals nicht den gewünschten Effekt. Viele Patienten bekommen dennoch alles mit, können sich im Nachhinein weiterhin daran erinnern
    Über Dormicum kann ich nix sagen aber nach Lachgas erinnert man sich auch noch an das meiste.

    Bei der Cataract-OP gibt es keine Narkose. Es wird zunächst leicht sediert, aber alles so vorbereitet, dass man auch stärker sedieren kann, z.B. bei Menschen mit Klaustrophobie (wie bei mir). Da man "zugepackt" wird (so eine Art Zelt über sich bekommt), haben Klaustrophoben Schwierigkeiten.
    Beim zweiten Auge werde ich einfach fragen.
    Ich bin auf jeden Fall bei dem Satz "So, wir sind fertig" ad hoc aufgesessen und dann auch ohne Schwierigkeiten - mit Begleitung - gegangen.
    Danke für die Antwort mit
    herzlichem Gruß
    Ruhebärbele
    Lachgas ist glaube ich bei Augen OP´s kontraindiziert, muss man sich nochmal genau informieren glaube aber schon.

    Liebe Grüße



    PS:
    Ich kann das mit dem Würgereiz nicht ganz unterschreiben, mir wurde nach einer Lachgaseinnahme sehr wohl übel
    Dies ist im Normalfall abhängig von der Höhe der Lachgasdosierung.

  9. #19
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Ruhebärbele
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    84 Jahre
    Mitglied seit
    27.05.2012
    Beiträge
    256

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Hallo Äskulap,
    ich bin und war nun wirklich nie der Meinung, dass man bei einer Augen-OP Lachgas verwenden kann. Da ging es um Dormicum.
    Herzlichst Ruhebärbele

  10. #20
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Lachgas beim Zahnarzt

    Dies ist im Normalfall abhängig von der Höhe der Lachgasdosierung.
    Naja, die Möglichkeiten sind da arg begrenzt. Maximal 70% N2O / 30% O2.
    Wobei die Empfehlung 50% N2O / 50% O2 lautet.


    Apropos, ich war eben auch beim Zahnarzt

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wurzelkanalbehandlung beim Zahnarzt?
    Von kolibri90 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.08.2013, 18:21
  2. Herpes beim Zahnarzt übertragen??
    Von Diana im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 21:56
  3. Röntgen beim Zahnarzt als Meningeomrisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 21:10
  4. Narkose beim Zahnarzt
    Von turbogirl im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 17:16
  5. Tipps - Beim Zahnarzt Handzeichen vereinbaren
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 11:40