Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Magenschonende Schmerzmittel

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Magenschonende Schmerzmittel" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    18.11.2013
    Beiträge
    36

    Standard Magenschonende Schmerzmittel

    Ich habe als Schmerzmittel immer Ibuprofen 400 genommen. Habe jetzt aber Nebenwirkungen zu kämpfen, wie z. B. Magen-Darm-Beschwerden.
    Kann mir jemand einen Tip für magenschonende Schmerzmittel geben?

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    NSAR zu denen Ibuprofen gehören, führen bei längerer Einnahme zu Magen und Darm Beschwerden bis zu einen Geschwür im Extremfall.

    Sollten Sie das ärztlich angewiesen so bekommen dann fragen Sie bitte bei Ihren Arzt oder Ihrer Ärztin nach einen sogenannten Magenschutz. Wie z.B: Pantoprazol bzw. Omeprazol. Wenn Sie die Schmerzmittel ab den morgen nehmen dann im Idealfall so: Frühstück, halbe Stunde warten, Pantoprazol, halbe Stunde warten, Ibuprofen.
    Wenn der Idealfall nicht funktioniert dann zumindestens das Pantoprazol vorm Ibuprofen nehmen.

    Mefenaminsäure wäre aber zum Beispiel ein Schmerzmittel das über die Leber abgebaut wird (was es nicht gesünder macht!!!!) Ich weiß aber nicht ob das in Deutschland erhältlich ist in Österreich ist es erhältlich bilde mir aber ein das es in Deutschland seit einiger Zeit nicht mehr erhältlich ist da es durch neue Bestimmungen keine neuerliche Zulassung bekommen hat, kanns aber nicht mit Sicherheit sagen.

    Alles Gute
    Geändert von Äskulap (15.01.2014 um 20:16 Uhr) Grund: Hinweis zur richtigen Name von Magenschutz

  3. #3
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Hallo rosenpfl13,

    eigentlich ist Ibuprofen ein sehr gut verträgliches Schmerzmittel, mit denen die Patienten am wenigsten Probleme haben. Da sind Patienten auf Paracetamol oder Diclo wesentlich empfindlicher. Nun, Ausnahmen bestätigen die Regel. Das bei Dir jedoch schon bei der niedrigen Dosis der Magen rebelliert, ist verwunderlich, da meistens ab Ibu 600 erst der Magenschutz eingesetzt wird.

    Jedes Medikament kann Nebenwirkungen verursachen. Man kann also nicht mit Sicherheit sagen, dass Medikament XY schonender ist. Du kannst genauso gut auch mit einem anderen Medikament das gleiche Problem bekommen.

    Wenn man vorher eine ordentliche Mahlzeit eingenommen hat, sollten das Problem aber wesentlich geringer sein. Das ist bei vielen Medikamenten das A und O - das man sie nicht nüchtern einnimmt. Wenn die Probleme weiter anhalten, dann bitte beim Hausarzt vorbei gehen und nach einem PPI fragen - ein "Magenschutz" wie z.B. Patozol (Pantoprazol).


    Viele Grüße

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    541

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    wenn ibuprofen als dauerschmerzmittel (länger als 14 tage) genommen wird/werden muss ist die dosierung egal, da können auch 400mg schon probleme verursachen.

    ausserdem kann sowieso eine magenschädigung (magenschleimhautentzündung durch heliobacter pylori zb.) vorliegen, dann reizt das schmerzmittel ebenfalls schon in geringer dosierung.

    ein magenschonenderes schmerzmittel ist zb. novalminsulfon ... aber das sollte mit dem hausarzt abgesprochen werden, welches andere schmerzmittel das mittel der wahl ist.

    lg schlumpfine

  5. #5
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Nun, Metamizol reizt ebenfalls den Magen, wie jedes Medikament. Vielleicht ein bisschen weniger, aber nicht signifikant weniger... Aber:

    1. verschreibt man es nicht gerade mal einfach so
    2. sollte Metamizol nur dann eingenommen werden, wenn es auch wirklich unbedingt nötig ist

    Deshalb sollte man auf Medikamente wie Ibuprofen zurückgreifen und dazu einen PPI verordnen.

  6. #6
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    541

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Zitat von Dr. Baumann Beitrag anzeigen
    Nun, Metamizol reizt ebenfalls den Magen, wie jedes Medikament. Vielleicht ein bisschen weniger, aber nicht signifikant weniger... Aber:

    1. verschreibt man es nicht gerade mal einfach so
    2. sollte Metamizol nur dann eingenommen werden, wenn es auch wirklich unbedingt nötig ist

    Deshalb sollte man auf Medikamente wie Ibuprofen zurückgreifen und dazu einen PPI verordnen.
    lieber dr. baumann,

    also ich habe mit novalmin ohne ppi überhaupt keine probleme mehr, nehme es als dauermedikation 1000mg täglich schon seit 2 jahren.

    auf 1. und 2. eingehend ... ist mit diesem medikament irgendwas nicht in ordnung? muss ich mir sorgen machen?

    danke und lg...

  7. #7
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Hallo,

    auch bei Metamizol sollte ein PPI in Betracht gezogen werden. Auch dieses Medikament reizt den Magen. Streng betrachtet, kein nennenswerter Unterschied zu den anderen Schmerzmitteln. Wie wir aber wissen, verträgt jeder Patient die Medikamente anders. Man kann also nur sehr schlecht von sich auf andere schließen. Durchaus möglich ist auch, dass andere Patienten mit Metamizol noch erheblichere Beschwerden haben, als mit Paracetamol oder Ibuprofen.

    Mit dem Medikament ist alles in Ordnung, keine Sorge. Nur ist bei Metamizol die Gefahr einer Allergie höher, als bei anderen. Aber auch hier ist es immer von Patient zu Patient unterschiedlicher. Daher sollte man die Einnahme von Metamizol nicht unnötig hinausziehen, sondern wirklich nur solange und vor allem nur dann verwenden, wenn es auch unbedingt notwendig ist.

    Es ist nicht besonders verträglich - abgesehen vom Magen. Es gibt ja auch noch andere Beschwerden.

    Wenn es bei Ihnen keine Probleme gab, dann ist doch alles gut. Ich verfasse meine Beiträge nur allgemein. Heißt nicht, dass das auf jeden Patienten zutrifft.


    Viele Grüße

  8. #8
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    541

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    verzeihung, meine frage war nicht böse gemeint. ich nehm das mittel schon so lange, hätte ja sein können, das man dabei auf irgendwas achten sollte. es wurde einmal als schmerzmittel für meine dauerschmerzen festgelegt und nun fragt niemand mehr nach, wenn ich ein rezept brauche bekomm ich es von der schwester.

    es hätte ja sein können, das sie etwas wissen, was ICH damit weiter beachten soll/muss ... leider ist eine dauerschmerzmedikation notwendig, mir wäre es anders auch lieber.

    vielen dank

  9. #9
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Hallo,

    nein, keine Sorge. Da brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Wenn sich die Schmerzen nicht anders in den Griff bekommen lassen, ist das natürlich keine Frage mehr. Da ist die Wahl verständlich. Wenn Sie keine Probleme haben, dann ist alles in Ordnung und Sie vertragen es scheinbar auch sehr gut :-)

  10. #10
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    58 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    18.11.2013
    Beiträge
    36

    Standard AW: Magenschonende Schmerzmittel

    Hallo Dr. Baumann,

    gibt es einen Unterschied zwischen Ibuprofen und Nurofen (Ibuprofen-DL-Lysinat) beides übrigens 400 mg?
    Übrigens Pantropazol 20 mg nehme ich wegen meinen Magenbeschwerden schon etwas länger ein. Bei mir wurde bei der Magenspiegelung auch eine Gastrtis Typ C festgestellt. Soviel ich in Erinnerung habe, bedeutet Gastrtis Typ C von Schmerzmitteln.
    Da ich Migräniker bin, nehme ich eh viel Schmerzmittel (Akkupunktur und Entspannungsübungen, wie Autogenes Training hatten bei mir kein Erfolg).
    Bin jetzt auch auf Novaminsulfon umgestiegen. Meine Leber ist auch schon geschädigt - Fettleber (bin aber kein Alkoholiker, im Gegenteil, ich meide Alkohol).

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Opiatsucht: Schmerzmittel als Einstiegsdroge
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 19:10
  2. Schmerzmittel begünstigen Vorhofflimmern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 20:00
  3. kein schmerzmittel hilft!
    Von cortina im Forum Krankheiten
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 13:40
  4. Wie komme ich vom Schmerzmittel Targin los???
    Von Liese56 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 21:27
  5. Osteoporoseschmerz/Schmerzmittel
    Von Leviane im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 00:53