Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Migräne oder Gehirnerschütterung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Migräne oder Gehirnerschütterung?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.883

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Migräne oder Gehirnerschütterung?

    Ich habe gestern im Sportunterricht einen Volleyball volle Kanne gegen meinen Kiefer, Mund und Nase abbekommen, was auch sehr weh tat und ich bin, als ich bei jemanden auf den Schultern saß, von oben herunter gefallen, da die Person einen heftigen tritt abbekommen hat. Dabei bin ich aber nicht mit dem Kopf aufgeschlagen (glaube Ich). Heute morgen um 5 bin ich dann mit heftigsten Kopfschmerzen an Stirn und Augen wachgeworden, begleitet von starker Übelkeit, Schwindel und vielleicht auch minimalen Sehstörungen. Meine mum meinte es sei Migräne und gab mir eine Tablette, weil sie es früher öfter hatte. So wirklich wirkte das nicht und irgendwann bin ich durch Vomex eingeschlafen. Als ich, dann wieder aufwachte, ging es mir von der Übelkeit her deutlich besser, nur der Kopf tut halt noch weh, wenn man ich bewegt. Bücken geht garnicht, da die Kopfschmerzen dann unerträglich zunehmen und die Kopfschmerzen sind auch etwas an die Seite gewandert so Richtung Schläfe und seitenkopf. Normaler weise ist es bei Migräne ja auch so, das man es dunkel haben muss, und das brauch ich eigentlich nicht. Ich weiß nun nicht was ich machen soll. Der Arzt kann ja auch nicht viel machen außer Medikamente geben oder so. Wenn es wieder zunehmen sollte, werde ich aufjedenfall denn Arzt aufsuchen, aber ist das Migräne oder eine Gehirnerschütterung?!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Migräne oder Gehirnerschütterung?

    Hallo!
    Wenn es wieder zunehmen sollte, werde ich aufjedenfall denn Arzt aufsuchen, aber ist das Migräne oder eine Gehirnerschütterung?!
    Deiner Beschreibung nach, würde ich eher die Kopfschmerzen auf den Sportunfall zurückführen, als auf Migräne, die ja sehr häufig einseitig auftritt.
    Da wäre jetzt Ruhe angesagt, die sportlichen Aktivitäten solltest Du erst wieder beginnen, wenn dein Kopf nicht mehr weh tut.
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Gehirnerschütterung erhöht Suizidrisiko
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 19:40
  2. Gehirnerschütterung????
    Von Zaubersonne72 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 11:25
  3. Schlaganfall oder Migräne?
    Von stiefelzwerg im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 19:27
  4. Migräne-Gen: Warum Glutamat eine Migräne auslösen kann
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 18:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 17:30