Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    18.11.2011
    Beiträge
    2

    Ausrufezeichen Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

    Hallo zusammen,

    und zwar habe ich mal eine Frage. Mein Freund (23) hat schon seit jahren schmerzen im rechten Hoden, dies war aber immer nur kurz und es ging schnell weg. Wegen den seltenen schmerz ging er auch noch nicht zum arzt.

    Jetzt kam der Schmerz wieder und diesmal blieb der schmerz und es wurde etwas schlimmer. Der rechte Hoden tut ihm beim laufen, liegen und sitzen weh. Aber weitere Anzeichen wie fieber oder angeschwollene Hoden hat er nicht. Das einzige was ihm Angst macht ist; bei ihm kam aber eine ungewöhnliche Flüssigkeit beim Toilettengang raus (er beschreibt es so; total klebrig, transparent) und jetzt hat er auch auf dem WC noch brennen beim Wasserlassen. Was kann es nur sein?

    Ich habe schon versucht im netz was zu finden aber ich fand da nicht passendes. So hoffe ich bei euch hilfe zu bekommen.

  2. #2
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    01.11.2010
    Beiträge
    55

    Standard AW: Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

    Schau Dir mal diese Seite an Hoden Schmerzen

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    18.11.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

    Da waren wir schon drauf können aber keines ordentlich zu ordnen!

    LG Mausi

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.167
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

    Hallo Mausi!
    Da wird deinem Freund zum Urologen nicht erspart bleiben. Die Hodenschmerzen müßen abgeklärt werden und die Absonderung aus der Harnröhre auch.
    Das Brennen beim Wasserlassen spricht für eine Blasenentzündung und das ist er beim Urologen genau richtig.

    Alles weitere bringt hier nichts, da können wir auch nur spekulieren und das ist nicht angebracht.

    LG Josie

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    13.03.2012
    Beiträge
    1

    Standard AW: Was kann es nur sein? Schmerzen in den Hoden

    Ich weiss nicht ob das Thema bei euch noch aktuell ist, ich habe seit ca 3 Jahren (bin jetzt 22) das gleich Problem, auch nur im rechten Hoden, ich war bei 9 verschiedenen Urologen welche 7 verschiedene Diagnosen stellten, von Hodenentzündung, über Leistenbruch bis hin zu eingebildeten Schmerzen. Ich war auch zweimal notfallmässig im Spital, da ich einfach Hilfe wollte, ich bekam insgesamt 6 Cortison Spritzen direkt in den Hoden, und Antibiotika bis zum geht nicht mehr, habe heute immer noch Schmerzen, nicht mehr , nicht weniger als zuvor, ich stand auch kurz vor der Operation, nur wollten die mir den Nebenhoden entfernen und nicht alles, und da sie ja nicht wussten was es ist, fand ich das äusserst dämlich und habs gelassen, bin nun seit einem Jahr nicht mehr zum Arzt, die haben doch alle keine Ahnung im Gebiet der Hoden, die kennen nur Hodenkrebs, und Entzündungen können sie auch nicht Feststellen die geben einfach jedem Antibiotika und sagen der hat ne Entzündung wenns nicht hilft, sinds eingebildete Schmerzen, deinem Freund empfehle ich warme Bäder , so oft wie möglich (nehm auch gerade eins ), viel sex, da regelmässige Ejakulation wichtig ist aber sei vorsichtig mit ihm kann extreem schmerzhaft sein wenns zu wild wird ( vorsichtig zu sein hat aber auch positives "dauert länger "zudem wenig Anstrengung, also ruhig ein paar Spaziergänge machen, aber kein Joggen, kein Leistungssport, zudem keine Drogen ich denke die Ursache meiner Schmerzen waren die Drogen (3 Jahre Heroin und 10 Jahre tägliches Kiffen was ich für die Ursache halte, da ich oft gelesen habe, dass sich Ablagerungen beim Graskonsum in den Geschlechtsteilen absetzen, was auch häufig zu Krebs führt). Also wenn er gekifft hat, unbedingt aufhören habe es auch geschafft, wenn auch erst kürzlich. Und was auch wichtig ist, weite Hosen und Unterhosen zu tragen , vielleicht wie ich auf Hip Hop Style umsatteln und mit Baggys rumlaufen, hilft enorm, nur muss ich aufgrund meines Jobs seit einem Jahr auch wieder mit Jeans rumlaufen. Und lasst euch von keinem Arzt einreden, er brauche Antibiotika, denn jahrelange Entzündungen gibt es nicht. und das mit der Flüssigkeit ist meist ganz harmlos, kann Sperma sein welches noch irgendwo drin war, und wegen dem Brennen, das wird wohl etwas ganz anderes sein, dass würde ich jedoch untersuchen lassen. Soweit meine Erfahrungen und Tipps, macht nicht dieselben Fehler wie ich wünsch euch alles Gute,

Ähnliche Themen

  1. probleme mit schmerzen im Hoden
    Von tomtom im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 11:02
  2. schmerzen im linken hoden
    Von kisame im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 12:28
  3. Schmerzen im rechten Hoden, bitte um Rat!!!
    Von Tomala1974 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 11:43
  4. Schwindel, Schmerzen, Zuckungen, was kann es sein?
    Von MustafaCGN im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 18:22
  5. Schmerzen im linken Hoden
    Von RonDOn im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 09:39