Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Patellaluxation re.knie

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Patellaluxation re.knie" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard Patellaluxation re.knie

    Hallo,
    ich habe mir beim joggen(bin seitlich gelaufen und gestolpert) das erste mal im leben einen schaden gemacht...
    hatte noch nie etwas gebrochen oder probleme.

    in nächster woche werde ich operiert um das 18mm knorpelstück zu entfernen.der arzt sagte, dass sich irgendwann dieses stück unkontrolliert bewegen könnte und das gelenk bei bestimmten bewegungen blockiert werden kann.

    meine frage wäre an euch:
    1.hat jemand mit sowas ähnlichen erfahrung gemacht? Kann man irgendwann jemals wieder schön lange joggen wie früher? oder besteht die gefahr, dass die kniescheibe wieder rausspringt?

    2.ist die OP auf jedenfall nötig? der arzt sagte, es muss nicht operiert werden.allerdings besteht dann ein risiko, dass sich das teil unkontrolliert bewegen kann. es ist zum glück nix GERISSEN !!!

    3.hier ist der BEFUND
    Imageshack - befund.jpgPatellaluxation re.knie

  2. #2
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    Ich würde mal auf den Arzt hören und eine OP machen lassen, damit du nachher deine Ruhe hast.
    Alles Gute!

  3. #3
    Pharmazeutisch-techn. Assistentin
    Name
    Sarah
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    31.05.2010
    Beiträge
    346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    an deiner stelle würde ich die op auch machen lassen. dein arzt hat da schon recht, bei dem, was er dir gesagt hat.
    zu deiner anderen frage. eine weitere luxation ist zwar möglich, aber nicht wirklich wahrscheinlich. kommt natürlich auch immer drauf an, wie stabil die bänder im knie sind. joggen wirst du danach auch wieder können. sprech da aus erfahrung.
    wünsch dir auf jeden fall viel erfolg bei der op und viel geduld bei der nachbehandlung.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    danke für eure antworten.

    mittlerweile bin ich nach der OP:
    die ärzte haben den freien Knorpel wieder dort positioniert,wo er hingehört. Aber das Knie sieht echt heftig aus(ich hab nicht auf die Wunde geschaut). Es pulsiert manchmal sehr stark, sodass sich die Haut im Bereich des Knies bewegt (als ob ich ein Herz im Knie hätte welches sich hinter der haut bewegt *ekelhaft*).
    ich soll es für 2 wochen ruhig stellen(komplett) und kühlen lassen.

    Nach der OP:
    Diagnose: rechtes Knie: Z.n. frischer traumatischer Patellaluxation mit Abscherung eines chondralen Fragmentes von der med.Patellafacette (3x1,5cm), Hämarthros, Synovialitis

    Operation: Arthoskopie re.Kniegelenk:Chondroplastik (5-812.eh), Entnahme des Fragmentes,Offene Refixation des Knorpelfragmentes mit 5 Ethipins

    ist das sehr schlimm? was könnt ihr dazu sagen?ich kann mit diesen medizinfachbegriffen nicht viel anfangen...hab schon bisschen gesucht aber wirklich schlau geworden bin ich nicht.

  5. #5
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    Hallo abram,
    das hört sich nach einer ganz gewöhnlichen OP an. Die Ärzte haben dir mittels einer Arthroskopie eine Knorpelglättung vorgenommen, das Knorpelstück entfernt und das Ganze wieder fixiert mit 5 Knochenstiften.
    Ich wünsch dir eine gute Heilung!

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    hm komisch.ich dachte die haben den knorpel 1,8cm wieder drangemacht mit 5 knochenstiften...

    aber danke für die antwort.

  7. #7
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    Du hast schon recht, das hab ich wohl schlecht ausgedrückt: "Offene Refixation des Knorpelfragmentes" heißt schon, dass sie den Knorpel erst weggemacht und dann wieder drangemacht haben.

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    ok danke dir.
    boa die wunde sieht echt ekelig aus( senkrecht übers ganze knie (mittelfingerlänge) wurde aufgemacht...

    die narbe kann von mir aus bleiben aber ich will keine schmerzen (langfristig)bzw.nicht wieder sowas ähnliches erleben

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2011
    Beiträge
    5

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    tut es eigentlich weh,wenn die fäden am knie gezogen werden?bei mir war es eine offene op d.h. ich habe in der mitte senkrecht einen faden von ca.10cm

  10. #10
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Patellaluxation re.knie

    Wie weh es dir tun wird, kann hier niemand sagen, aber normalerweise zwickt es ein bisschen, wenn Fäden gezogen werden, mehr nicht. Es ist auf jeden Fall auszuhalten und nicht vergleichbar mit den Schmerzen, die der Grund für die OP waren.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MRT Knie
    Von joschyhh im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 17:21
  2. Arthroskopie nach Patellaluxation
    Von sz2001 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 22:03
  3. Patellaluxation-Knieschmerzen
    Von Klaudia im Forum Schulmedizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 16:33
  4. Flake Fracture nach Patellaluxation
    Von Hexe13 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 11:45
  5. Diagnose Patellaluxation
    Von Patella89 im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 23:27