Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Private oder gesetzliche Krankenversicherung?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Name
    SilkeS.
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Emsdetten
    Mitglied seit
    01.11.2016
    Beiträge
    11

    Frage Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Hallo liebe Community,

    ich werde mich zum 01.01.2017 in die Selbstständigkeit begeben und beschäftige mich gerade mit unterschiedlichsten Themen und Herausforderungen. Unter anderem: Krankenversicherung.

    Grundsätzlich besteht ja die Möglichkeit, sich freiwillig gesetzlich zu versichern. Das geht aber nur bis drei Monate nach Austritt aus der Pflichtversicherung (Quelle: Wikipedia) - ist das richtig? An anderen Stellen ist zu lesen, dass es durchaus sinnvoll sein kann, der Privaten Krankenversicherung beizutreten, je nachdem, wie hoch das Leistungsspektrum sein soll und wie viel man bereit ist, im Rahmen der Selbstbeteiligung zusätzlich aufzuwenden. Ist eine Private Krankenversicherung für Selbstständige eine gute Option? Was meint ihr? Gibt es hierzu Erfahrungswerte?

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.065
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Hallo Silke!
    Ich persönlich bin kein Befürworter der PKV, ich würde mich an deiner Stelle bei einer gesetzlichen KK selbstversichern.
    In jungen Jahren mag die PKV billiger sein, aber.............. wenn man älter wird, da kann es so richtig teuer werden und wenn Du mal in der PKV bist, dann ist der Weg zurück in die gesetzlich mehr als schwierig.

    Es gibt heute viele ältere Mitmenschen, die fast ihr gesamtes Geld für die PKV ausgeben müßen und ihren Versicherungsstatus schon auf ein Minimum heruntergefahren haben, also keine Chefarztbehandlung im KH, keine 1 oder 2 Bettzimmer usw und trotzdem haben sie kaum noch Geld zum Leben, weil die PKV sukzessive ihre Tarife anheben und das nicht nur 1x im Jahr.

    Ich würde dir eher zu einer Zusatzversicherung fürs KH raten, falls Du da Bedarf siehst und ansonsten eine gesetzlichen KK wählen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Noch neu hier
    Name
    SilkeS.
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Emsdetten
    Mitglied seit
    01.11.2016
    Beiträge
    11

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Hallo Josie,

    danke für deine ehrliche Einschätzung!

    LG
    Silke

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.065
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Hallo Silke!
    Ich weiß nicht, ob Du Kinder hast, aber eine Familienversicherung wie bei der gesetzlichen KK gibt es bei den privaten nicht, d.h., die Kinder müßen extra versichert werden
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #5

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    auf jeden Fall die gesetzliche Versicherung.

    Denn bei der PKV musst du unter anderem auch immer wieder in Vorleistung treten, bis die PKV einen Großteil der Rechnung dir überwiesen hat (ich habe noch von keiner PKV gehört, die alles zurück erstattet). Da kann schon mal ein nicht unbeträchtlicher Teil aufkommen. zB 15min beim Arzt drinnen und 750€ die Rechnung. Oder, wenn man mal chronisch krank wird und regelmäßig zum Arzt muss. So viel kannst du nicht arbeiten, wie du dann zahlen musst.

    Dazu kommt noch der Bürokram. Du musst die Rechnung beim Arzt zahlen. Du musst den Antrag von der PKV stellen. ggf. jede Rechnung einscannen. Oder alle Rechnungen erst mal kopieren (für die eigenen Akten) und dann zum Postkasten und den Antrag weg schicken. Wenn die Rückerstattung (oft erst nach einigen Wochen, so 5 Wochen können es mal schnell sein) kommt, muss alles überprüft werden. Ggf. Widerspruch einlegen.

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    29.03.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Im Grunde kann man dir da nicht wirklich sagen was für dich das Richtige ist. Die Frage nach der richtigen Krankenversicherung richtet sich meiner Meinung nach bei Selbstständigen nachdem was sie verdienen.
    Wenn du davon ausgehst, dass du sehr bald einiges an Geld verdienen wirst, ist wahrscheinlich die PKV die bessere Wahl für dich, weil sich die Kosten da zusammensetzen je nachdem welche Tarife und Leistungen du wählst. Bei der GKV zahlst du immer ca. über 15 Prozent von dem was du verdienst. Verdienst du wenig, ist das gut. Verdienst du viel, ist das schlecht.
    Geändert von josie (24.01.2017 um 13:37 Uhr) Grund: Link entfernt, Werbung

  7. #7
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    541

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    hallo lucasch,

    Zitat von Lucasch Beitrag anzeigen
    ....Bei der GKV zahlst du immer ca. über 15 Prozent von dem was du verdienst. Verdienst du wenig, ist das gut. Verdienst du viel, ist das schlecht.
    das wiegt noch lange nicht den vorteil auf, wenn er sich privat bei ner gesetzlichen KV versichert... selbsständigkeit ist schon lange kein garant mehr dafür, das man jetzt oder später sich ne goldene nase verdient. im gegenteil, man muss jederzeit damit rechnen, in die pleite zu rutschen, oder durch krankheit seine selbsständigkeit zu verlieren...

    und dann komm aus ner PV mal wieder raus... eher wirst du, wie oben schon beschrieben, alles was du hast in die krankenversicherung stecken und trocken brot essen müssen...

    das allein würde für MICH den ausschlag geben in der GKV zu bleiben und solange es mir mit meiner selstständigkeit möglich ist, die vorzüger der privaten zusatzleistungen zu kommen...
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  8. #8

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Vor allem dann als Rentner >>500€ in jedem Monat für die PKV zahlen. Plus die ganzen Vorleistungen/Selbstbehalt. Das kann kaum einer stemmen. Willkommen in der Altersarmut!

  9. #9
    Noch neu hier Avatar von EdithMueller
    Name
    Edith
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Wohnort
    München
    Mitglied seit
    22.08.2016
    Beiträge
    22

    Standard AW: Private oder gesetzliche Krankenversicherung?

    Ich würde auch zur gesetzlichen Krankenversicherung raten. Wenn man da einmal raus ist, kommt man in höherem Alter kaum wieder rein. Und je mehr altersbedingte Krankheiten auftreten, desto teurer wird es.

    Vielleicht lohnt es sich, für einzelne Dinge wie Zahnersatz eine private Zusatzversicherung abschließen - mit dem Vorteil, dass man die jederzeit kündigen kann und trotzdem noch in der GKV ist.

Ähnliche Themen

  1. Gesetzliche Krankenversicherung profitiert von guter Be
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2015, 14:40
  2. Gesetzliche Krankenversicherung erwirtschaftet Milliard
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 16:50
  3. Mehreinnahmen für gesetzliche Krankenversicherung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 20:00
  4. Generika entlasten gesetzliche Krankenversicherung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 19:40
  5. Politik: FDP will gesetzliche Krankenversicherung abschaffen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 20:10