Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Sodbrennen und Nackenschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Sodbrennen und Nackenschmerzen" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Langzeitpausler
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    29

    Standard Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Bin neu und hab direkt auch schon zwei Fragen. Ich hab auch hier nichts gefunden, was so richtig auf mich passt, aber vielleicht habe ich auch nur falsch gesucht.

    Und zwar geht es einmal darum, dass ich nach dem Mittagessen immer bzw meistens ganz übles Sodbrennen bekomme. Ich muss auch immer wieder aufstoßen und hab dann einen extrem sauren Geschmack im Mund. Ich hab auch mühe, das ganze Essen + die Säure im Magen zu behalten. Je mehr ich trinke (Wasser) ist es entweder gleichbleibend oder wird schlimmer. Milch kann ich nicht trinken, weil ich eine ganz üble Lactose-Unverträglichkeit habe. Ich hab schon mit zwei Ärzten darüber gesprochen, aber die haben nur zu mir gesagt ich solle Omeprazol ein paar Tage nehmen, dann geht's wieder. Keiner hat mir gesagt was es sein könnte. Omep habe ich jetzt zwei Wochen ca. genommen und es ging damit auch. Jetzt habe ich es abgesetzt und es fängt wieder an. Was kann ich da machen? Es ist echt belasten.

    Und die zweite Sache ist, dass ich ca 2 - 3 cm hinterm rechten Ohr bis in den Nacken oft so stechende Schmerzen habe, als würde jemand da volle Kanne mit einem dünnen, aber spitzen Gegenstand rein drücken. Des fühlt sich an wie kleine Krämpfe. Manchmal sind es auch einfach nur Druckschmerzen. Hilft da was, außer dehnen, Sport und Physiotherapie?

    Entschuldigt den langen Text, aber kürzer konnte ich es fast nicht erklären, ohne dass man ein paar Hintergrundinfos hat.

    Danke schon mal für die Antworten. LG

  2. #2
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Hallo Tyrial,

    zum Thema Sodbrennen kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

    Nackenschmerzen jetzt kommen erstmal viele Fragen

    - sind Dauerhaft Schmerzen/Beschwerden in dem Bereich präsent?
    - gibt es etwas was du gegen die Beschwerden machen kannst das es besser wird? z.B. Wärme?
    - gibt es etwas was die Schmerzen auslösen kann?
    - Sind bestimmt Bewegungsrichtungen eingeschränkt? (beide Seiten im vergleich testen und schauen ob es
    Unterschiede gibt)
    - Kopf drehen (über die Schulter schauen)
    - das Ohr zur Schulter neigen
    - Kopf in den Nacken nehmen
    - Kinn zur Brust nehmen

    Ganz Lieben Gruß
    Amanda

  3. #3
    Langzeitpausler
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    29

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Hallo Amanda

    Aaalso :
    - Dauerhaft ist ein dehnbarer Begriff. Sie sind nicht konstant. Sprich, ich spüre ab und zu mal gar nichts und dann fängt es plötzlich an zu stechen oder zu drücken. Manchmal ist es ein Druckschmerz der teilweise bis zu einer Stunde anhält, dann wieder nichts mehr.
    - Wärme hilft, aber auch nur zeitweise. Wenn die Wärme zu lange drauf ist, schmerzt es wieder. Allerdings mach ich mir da kein Wärmekissen oder was drauf das richtig heiß ist sondern eine angenehme Wärme hat. Dehnen hilft sehr wenig bis gar nichts.
    - nein gibt es nicht.
    - Ich bin in der Bewegung allgemein sehr eingeschränkt, auf beiden Seiten, allerdings nach links geht es weiter als nach rechts. Liegt aber daran dass ich grundsätzlich sehr verspannt bin. Hab auch schon einiges dagegen gemacht, aber nichts (auch sport nicht den ich regelmäßig mache) was auf Dauer hält.
    -> Kopf nach links geht weiter als nach rechts
    -> Ich komm Links weiter zur Schulter als nach rechts
    -> Nacken geht ohne Probleme
    -> zur Brust spannt alles

    LG und danke.

  4. #4
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Hallo Tyrial,

    Was ganz gut wäre, wäre eine Detonisierende Maßnahme (um die Muskulatur zu lockern) Vielleicht eine Massage für den Schulter-Nackenbereich, ganz viele Physiotherapie/Krankengymnastikpraxen bieten das an und es ist auch nicht übermäßig teuer.
    Aber wenn du zu deinem Hausarzt gehst und von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen berichtest dann bekommst du mit Glück auch ein KG-Rezept.
    Schröpfen wäre da eigentlich auch ganz gut um die Verspannungen in den Griff zu bekommen und die berühmte heiße Rolle.
    Was aber vielleicht noch ganz interesant zu wissen wäre:
    -Hast du oft Kopfschmerzen dadurch?
    -Ist mal irgend ein Unfall passiert der die Problematik an der HWS ausgelöst haben könnte? (Auffahrunfall, Sturz, Ball gegen den Kopf... etc.) ?

    Es bleibt halt die Frage ob die Bewegungseinschränkung muskulär-schmerz bedingt ist oder ob es eine gelenkige Ursache haben könnte... da ist dann Physiotherapie und oder Osteopathie super gut.

    Lieben Gruß
    Amanda

  5. #5
    Langzeitpausler
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    29

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Ok.. Ja muss ich am Samstag mal meinen Physio fragen. Von meinem Hausarzt bekomme ich keine Physio und Krankengymnastik verschrieben. Der sagt immer "einrenken, dann gehts schon wieder!" Das Rezept für dieses mal Physio hab ich von einem anderen Arzt. Aber ich will da jetzt auch nicht immer hin laufen und mir von dem das alles verschreiben lassen... Da komm ich mir doof vor, um ehrlich zu sein.
    Eine Frage hab ich: Was ist eine heiße Rolle?

    Wegen deinen anderen Fragen:
    - Dass ich öfter durch diese Verspannungen Kopfschmerzen bekomme ist erst seit kurzem.
    - Ich hatte vor.. lass mich lügen... 4 Wochen glaube ich, eine Entzündung im Hals- und Nackenbereich in den Muskeln. Seit dem wird das immer schlimmer. Und wegen Unfällen... wenn, dann sind die schon ziemlich lange her... Autounfall, als ich noch ein Baby war, 2 Unfälle mit dem Rad (einmal mit einem Auto angelegt, einmal in einer Rille in der Straße hängen geblieben und über den Lenker geflogen), Treppe in der Arbeit runter gefallen, ehm... ach ja, ich hab ein Holzscheit mit 14 auf den Kopf bekommen, also es wurde aus weiter Entfernung geworfen und ist mir an den Kopf geflogen. Ansonsten wüsste ich jetzt nichts. Aber mit dem was ich grade aufgezählt habe, müsste es doch schon früher gekommen sein oder?

    Liebe Grüße

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Wohnort
    Nortorf
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    9

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Guten Morgen, gegen die Verspannungen hilft in der Regel supergut ein Kinesiotape. Leider muß man das selber zahlen. Meistens kostet das so zwischen 10 und 15 Euro. KG oder Arzt kleben die. Einfach mal nachfragen.
    Lieben Gruß

  7. #7
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Hallo Tyrial und olletusse,
    erstmal zum Tape
    wenn man ziemlich doll verspannt ist bringt es meistens nicht mehr soviel... ich spreche aus Erfahrung (an mir und auch an anderen, ich habe den Tapekurs gemacht.) Was aber denke ich ganz gut ist, wenn man es zusätzlich zu anderen Maßnahmen macht!

    Heiße Rolle
    eine heiße Rolle ist ein Handtuch das man meist einmal der länge nach Faltet und dann ziemlich fest trichterförmig zusammenrollt.
    Dann gießt man in den "Trichter" heißes Wasser aus dem Wasserkocher hinein. (Bitte nicht zu viel, das man unten noch greifen kann ohne sich die Fingerchen zu verbrennen ) Und dann geht der "Therapeut" zunächst "tupfend" über die betroffene Stelle später kann man dann auch längeren Hautkontakt halten. Man wickelt dann das Handtuch andersherum wieder auf um dann wieder an das wärmere Innenteil zu gelangen. Zum schluss lege ich gerne das Handtuch flach auf den Rücken/o. Schulter-Nackenbereich und mache ein paar enstapnnende Griffe darüber.

    Das mit dem Einrenken ist vielleicht einmal ganz gut, aber wenn man das zu oft macht ist es das garnicht mehr.... und wenn man sehr verspannt ist werden sich meist dann neue Blockaden bilden und dann müsstest du ja quasi wieder eingerenkt werden.... meiner Meinung nach keine gute Sache... habe ich selbst durch!
    Die "Unfälle" könnten rein Theoretisch schon eine Ursache sein..

    Kleiner Tipp wenn du einen guten Osteopathen kennst dann würde ich da mal drüber schauen lassen. Manchmal hängt es auch am "Atlas"- das ist der erste Halswirbel.. oder halt mal ne Überweißung für einen Orthopäden...nur Orthopäden wollten bei mir auch immer "knacken"....
    Ich hoffe ich habe nicht vergessen?!
    Lieben Gruß
    Amanda

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Wohnort
    Nortorf
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    9

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Ich habe mich schon sooooo oft tapen lassen, bei schlimmsten Verspannungen. Wo Tetrazepam und stärkste Schmerzmittel (Tilidin) nicht helfen. Hat mir ein Tape noch immer geholfen. Ich denke ein Versuch ist es immer wert.
    Lieben Gruß Sabine

  9. #9
    Physiotherapeutin Avatar von Amanda92
    Name
    Amanda
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    25 Jahre
    Mitglied seit
    11.02.2013
    Beiträge
    57
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Natürlich ist einen Versuch wert mache ich ja auch so bei Patienten und freunden aber es ist bestimmt zusätzlich noch eine Therapie zu empfehlen. Und da hast du recht, viele glauben nicht was das Tape alles bewirken kann. Da wird nur angezweifelt und ist ja nicht bewiesen etc. pp. aber ehrlich gesagt ist es mir egal ob bewiesen oder nicht.. wenn es hilft ist das doch Top
    Kommt halt immer auf das Problem an...
    LG Amanda

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Wohnort
    Nortorf
    Mitglied seit
    18.03.2013
    Beiträge
    9

    Standard AW: Sodbrennen und Nackenschmerzen

    Ist vielleicht etwas falsch rübergekommen, sicherlich macht man ein Tape nur unterstützend zur Therapie, die der Arzt empfiehlt. Ich lieeeeebe die Dinger und es hat mir schon so manchen Schmerz genommen... Gott sei Dank. Das die Kasse die nicht bezahlt ist mir schietegal. Die ganzen Tabletten müssen auch bezahlt werden, so das ich mit einem Tape das Geld allemale wieder raus Habe. Also Fazit: Auf jeden Fall zum Arzt. Lieben Gruß und Schönes Wochenende

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nackenschmerzen
    Von babymieze im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 13:55
  2. So oft Kopf- und Nackenschmerzen
    Von Krokus11 im Forum Krankheiten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 09:44
  3. Behandlungsfehler bei chronischen Nackenschmerzen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:20
  4. Kopf- und Nackenschmerzen
    Von Ice im Forum Krankheiten
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 18:02
  5. nackenschmerzen
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 10:25