Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr schon mal verschriebene Medikamente nicht genommen, sondern verworfen?

Teilnehmer
31. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, öfter mal

    11 35,48%
  • Ja, selten oder kam mal vor

    18 58,06%
  • Nein

    2 6,45%
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Umfrage: Medikamente nicht genommen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Umfrage: Medikamente nicht genommen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    @Speedy, traurig das so etwas passiert.

    Allerdings gibt es in Deutschland über 25.000 zugelassene Medikamente und man kann einfach nicht alle und deren Neben- und Wechselwirkungen kennen.

    Aber man sollte zumindest nachschauen, wenn man es nicht weiß.
    Dafür gibts kleine und große schlaue Büchlein.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  2. #12
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Ich bekam letztes Jahr vom Internisten Imurek, mit der Anfangsdosis kam ich sehr gut klar, nur als ich erhöht hatte, bekam ich übelste Oberbauchschmerzen und ziemlich hohe Blutwerte, ich glaube die Amylasewerte waren sehr hoch.
    Ich ging dann sofort zum Doc , und er meinte ich solle wieder reduzieren. Nach einigem Hin und Her, sagte ich ihm, dass ich das Teufelszeug nicht mehr nehmen werde und brachte ihm die angebrochene, sowie zwei weitere Packungen zurück.

  3. #13
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Zitat von StarBuG

    Allerdings gibt es in Deutschland über 25.000 zugelassene Medikamente und man kann einfach nicht alle und deren Neben- und Wechselwirkungen kennen.

    Aber man sollte zumindest nachschauen, wenn man es nicht weiß.
    Dafür gibts kleine und große schlaue Büchlein.
    Wirklich peinlich in dem Zusammnhang fand ich die Aussage einer Kinderärztin (KiA) im KH "Ich habe im Beipackzettel nichts gefunden, aber ich glaub Ihnen, wir nehmen etwas weniger Erythromycin (Antibiotikum)."

    Es ging dabei um Wechselwirkungen zwischen Antra (Omeprazol - ein Magensäureblocker) und diesem Antibiotikum. Sie wollte es ansetzten - ich fragte was mit Antra sei, da der KiA es bei Ery immer absetzt. Sie stutzte fragte ob das nicht zusammen ginge (geht schon, aber beide Medis haben eine erhöhte Bioverfügbarkeit und das sthet auch so in bieden Waschzetteln) und kam dann mit dieser Aussage oben tags drauf zurück.

    lg Sandra
    VG quaks

    Signatur? -Ich putz hier nur!
    über uns
    über Ösophagusatresie www.q39-1.info
    rein präventiv eine handvoll Buchstaben zum selbersortieren beileg

  4. #14
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Kleeblatt

    Herzlich willkommen hier im Forum

    Ärzte verschreiben dir nicht aus Mode einfach mal so Medikamente.
    Dies würde auch finanziell für den Arzt keinen Sinn machen, da er nur ein sehr begrenztes Budget hat für Medikamente, die er pro Quartal verschreiben darf.

    Viele Dinge/Krankheiten machen sich nicht unbedingt mit Symptomen bemerkbar, zumindest zu Anfang nicht.

    Ein gutes Beispiel hierfür sind Bluthochdruck und Zucker (Diabetes).
    Du kannst 30 Jahre mit hohem Blutdruck rum laufen, ohne davon etwas zu merken oder Einschränkungen zu haben. Erst wenn es zu spät ist und die Folgeschäden wie Herzschwäche, Schlaganfall, Herzinfarkt kommen, dann merkst du etwas.
    Leider sind die Schäden dann schon entstanden, die man hätte verhindern können, wenn man den Blutdruck konsequent eingestellt hätte.

    Dies ist allerdings immer ein großes Problem für Ärzte.
    Patienten tendieren dazu Behandlungen nicht konsequent zu verfolgen, wenn kein "Leidensdruck" herrscht, und Patienten mit Bluthochdruck fühlen sich völlig gesund und sehen meistens sogar aus wie das blühende Leben (rote Bäckchen )

    Lass dir von deinem Arzt das nächste mal doch erklären, wofür die Medikamente genau sind.

    Einfach nicht nehmen halte ich für sehr fragwürdig, da euer Arzt dann davon ausgeht, dass ihr sie nehmt.

    Ich denke, man kann mit den meisten Ärzten sinnvoll über Medikamente und mögliche Alternativen reden. Wenn man allerdings von vorn herein erst einmal alles ablehnt, erzeugt das auch beim Arzt keine gesunde Gesprächsbasis, da er es evtl. als "Anzweiflung seiner Kompetenz" sieht.

    Ärzte sind auch nur Menschen, vergesst das nicht
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #15
    Ganz neu hier
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    5

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    @ StarBug

    Wäre sehr lieb, wenn du meine Beiträge nicht mit Unglauben komentieren würdest: ( Deine Antwort: Ärzte verschreiben dir nicht aus Mode einfach mal so Medikamente.)

    doch mir ist es so vorgekommen, außerdem bezahle ich JEDES Medikament privat.

    Es ist auch jedem bekannt daß Ärzte an vielen Medikamenten(wenn sie diese verschreiben) mit verdienen.

    Weiter möchte ich jetzt aber nichts mehr dazu schreiben. Nur so viel noch angemerkt,

    was ich in Deinem Forum schreibe, ist meine Erfahrung, meine Wahrnehmung, meine ANTWORT auf Fragen.

    Theorie ist gut, aber Erfahrung in der Praxis ist MEHR.

    Daher einfach meine Beiträge ohne Vorbehalt so sein lassen. Sollte Dir meines was ich schreibe nicht gefallen, Du mich vielleicht aus dem Forum wo Du so intensiv Werbung gemacht hast schon als "Feind" angesehen haben....

    JA, dann lösche doch einfach was ich schreibe. Ist doch für Dich ganz einfach. Wenn Du meine Beiträge stehen läßt dann bitte stelle sie auch nicht als Lüge hin.

    Da ich mit meiner Antwort Dich wohl erzürnt habe, habe ich diese Antwort selber gelöscht

    DANKE !

  6. #16
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Ich wollte dich in keinster Weise angreifen Kleeblatt.
    Falls du das so empfunden hast, entschuldige ich mich.

    Auch sehe ich generell keinen als "Feind" an, oder verurteile Menschen.
    Ich habe dir nur mein Wissen zu deinem Beitrag geschrieben im Rahmen einer Diskussion.

    Ich merke immer wieder, dass viele nicht wissen, unter welchen Bedingungen (z.B. Budgetierungen) niedergelassene Ärzte arbeiten. Dies wollte ich nur erklären. Wenn du alle Medikamente privat bezahlst (Privatpatient? oder nicht Krankenversichert?) ist das etwas anderes, da diese nicht auf das Budget des Arztes gehen. Dies hattest du allerdings in deinem alten Beitrag nicht geschrieben soweit ich mich erinnere. Schade, dass du den gelöscht hast.

    Gruß

    Micha
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  7. #17
    Ganz neu hier
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    07.05.2006
    Beiträge
    5

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    hallo, StarBug

    Nein ich hatte nicht geschrieben daß ich die Medikamente privat bezahle, ich finde das spielt auch gar keine Rolle. Weil auch viele Kassenpatienten bekommen von den Ärzten Privatrezepte, wo sie die dann selber bezahlen, aber auch das spielt gar keine Rolle.

    Mir ging es eigentlich darum, es wirkt erst mal total komisch für mich, wenn unter dem Namen des Admins ein Foto mit rausgestreckter Zunge mich anlacht. Verbinde ich mit Unseriösität und kindisch.

    Nun noch mal zu der Medikamentenfrage, was ich schrieb war lediglich eine Antwort auf die Umfrage ob wir Medikamente nehmen. Ich habe es so wie ich es mache beantwortet. Ich finde ein Kommentar zu meiner Antwort war gar nicht nötig, weil es kein Problem dastellt, auch keine Frage war, sondern lediglich eine Antwort auf die gestellte Umfrage.

    Nun möchte ich aber noch mal mein Empfinden zu der Feststellung von Dir zu den Budget niedergelassene Ärzte kommen.

    SOOOOO viel Medikamente die niedergelassene Ärzte verschreiben bekommt man nicht wirklich den Eindruck daß sie damit umsichtig umgehen müssen.

    Ich habe es bis jetzt bei mir und auch anderen nur so erlebt, daß die Ärzte "mehr" wahllos was verschreiben.

    Weiteres dazu schreibe ich Dir als Privatmail.


  8. #18
    Teetante
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Kleeblatt!

    Eigentlich wollte ich nichts dazu schreiben, aber wenn ich solche Beiträge lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf!!

    Auch wenn Du meinst, ein Kommentar auf Deinen vorherigen, wohl mittlerweile gelöschten Beitrag sei nicht nötig gewesen, so hast Du wohl die Regeln eines Forums nicht verstanden! In einem Forum kann jeder schreiben und MITschreiben, auch wenn er nicht gefragt wurde! Man nennt so etwas auch Diskussion!

    Ich finde es - wie ich auch schon in einem anderen Thread schrieb - einfach unpassend, alle Ärzte immer pauschal zu verurteilen! Und glaube mir, es gibt Budgetierungen und die niedergelassenen Ärzte haben sehr damit zu kämpfen. Stell also bitte Tatsachen nicht in Frage und hör um Gottes willen auf mit Aussagen wie:"...daß die Ärzte "mehr" wahllos was verschreiben"!!

    Daß Kassenpatienten auch Privatrezepte bekommen ist aber auch nicht neu, oder? Es gibt nun mal festgelegte Medikamente, die stehen auf der sogenannten Negativliste, die DARF ein Arzt gar nicht auf Kassenrezept verordnen!

    Viele Grüße, Andrea

  9. #19
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Möchte mich auch einmischen :

    Also ich muß Angie und StarBug recht geben, habe am eigenen Leib schon erfahren wie das beim Arzt am Ende des Quartals ausschaut. Ich hätte beinahe mal meine wichtigen Entocort vom Hausarzt nicht verschrieben bekommen. Und da finde ich es verantwortungslos Tabletten vom Arzt die man verschrieben bekommt, nicht zu nehmen, obwohl einem das schon beim Ausstellen des Rezeptes klar ist. Ich würde zum Doc lieber sagen, dass ich diese Tabletten nicht nehme, weil ich sie nicht vertrage oder weil er mir erst einmal erklären soll, warum ich die nehmen sollte.

    Zudem finde ich es jetzt ziemlich kindisch von Kleeblatt, StarBug so anzugreifen, wegen seines Fotos. Auch Ärzte sind nur Menschen und wieso sollte StarBug unseriös wirken, nur weil er lustig drauf war beim Schießen des Bildes Also bitte, ich würde einen Menschen nicht nach seinen Äußerlichkeiten beurteilen, das was StarBug schreibt hat Hand und Fuß und darauf kommt es drauf an.
    Zudem finde ich es schlimm, wenn manchen Menschen nur der Keller zum lachen bleibt.

  10. #20
    Teetante
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo zusammen!

    @Maggie: Ich stimme Deiner Aussage bezüglich des Fotos von StarBug voll und ganz zu!

    Ich finde, auch ein Admin und angehender Arzt darf durchaus lustig sein und das auch in der Öffentlichkeit zeigen! Als ich heute vormittag meinen Beitrag schrieb, wollte ich wegen des Fotos nicht auch noch was schreiben, da in meinen Augen eine Beurteilung nach Äußerlichkeiten sowieso in den Kindergarten gehört!

    Welch schreckliche Vorstellung, ein zukünftiger Kinderarzt, der nur brummelnd und stirnrunzelnd durch die Gegend läuft und die Kinder mit seiner bärbeißigen Miene vergrault...

    Viele Grüße, Andrea

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fühle mich nicht ernst genommen...
    Von Kira33 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 06:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 16:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 17:50
  5. vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen
    Von lucy230279 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 17:34