Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr schon mal verschriebene Medikamente nicht genommen, sondern verworfen?

Teilnehmer
31. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, öfter mal

    11 35,48%
  • Ja, selten oder kam mal vor

    18 58,06%
  • Nein

    2 6,45%
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Umfrage: Medikamente nicht genommen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Umfrage: Medikamente nicht genommen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #31
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Ich meine etwas davon gehört oder gesehen zu haben.
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  2. #32
    Obelix1962
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    @StarBuG

    Also unser Kinderarzt hat zum Beispiel so nen Medi-Schrank wo er schon mal nur einen Teil des Packungsinhalts an die Patienten ausgibt.

    Spässchen an
    Dabei handelt es sich, meistens, um die für den Arzt kostenlosen Muster, die ja von der Chemie-Industrie ohne weiteres kostenfrei an ihn abgegeben werden können
    (man verspricht sich ja dadurch auch keine höhere Umsätze für dieses Medikament).
    Spässchen aus

    So wie bei unserem Kinderarzt ist eine Lösung dieser Art meines Erachtens eine feine Sache, hat der Doc in so einem Fall ja dadurch die Übersicht, was alles in den Haushalt gelangt bzw. bei der/den Nachkontrolle/n ob das Medikament auch anschlägt und keine unerwünschte Reaktionen auslöst.
    Ebenso greift eine solche Behandlung das Budget nicht so an, welches für Kinderärzte viel zu gering pro Patienten (der kostet die Kasse ja auch nur) angesetzt ist!

    Grüßle
    Obelix1962

  3. #33
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Zitat von StarBuG
    Wird das in Deutschland nicht momentan angedacht, dass Apotheker nur die Mengen raus geben, die der Patient braucht?

    Z.B. bei einer Packung Antibiotika. Wenn der Patient 7 Tage je eine Tablette nehmen soll, bekommt er auch nur die Menge mit.
    Das wäre mal ein Schritt in die richtige Richtung

    ja hab ich auch was von gehört.

    Ist ein bischen die Frage wie es gehandhabt wird. Ich möchte schon gern das Medikament in einer ungeöffnetten Verpackung mit Fabrikseitig aufgedruckten Namen und und einen Beipackzettel.

    Eben weil alle mal Fehler machen, stell ich mir das Risiko falsch abgegebener "loser" Ware relativ hoch vor.

    Kam schon vor, dass der Arzt ein best. Antibiotikum haben wollte und mir so auch die Dosierung aufschrieb und auf dem Rezept stand dann was anderes. Die Dosierung wäre gut 50% über der erhöhten Dosierung gewesen.

    vg sandra

  4. #34
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Soweit ich weiß bekommt man als Patient in der Apotheke eine neutrale Verpackung und den dazugehörigen Beipackzettel.

    Aber wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, und es ist ja nur angedacht worden.
    Würde aber auf jeden Fall Volkswirtschaftlich gesehen Sinn machen.

    Gruß

    Micha
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #35
    Findet das ***** toll Avatar von Stiefelchen
    Name
    Elke
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    168

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    ok, ich hab davon noch nix mitbekommen,
    muss aber sagen das ich es bei vielen medikamenten
    auch angebracht fände das nicht große packungen
    ausgegeben werden müssen, wenn nur wenige tabl.
    notwendig sind um dem pat. zu helfen.

    ich denke das dass eine oder andere medi, wie z.b.
    antibioltika ruhig von ärzten, auch in kleinen döschen,
    ausgegeben werden kann, vorrausgesetzt das man auch
    in dem fall immer einen beilagenzettel bekommt, das sollte
    man sich nicht wohl fühlen das man nachlesen kann ob
    solche nebenwirkungen bei dem medis vorkommen können.

    um dem patienten rechenschaft ablegen zu können,
    denke ich wär es in dem fall nur wichtig das er die medis
    im beisein des patienten entnehmen...........................

    tja, je länger ich darüber nachdenke je mehr dinge
    fallen mir dazu ein, aber ich denke bevor da was genaues raus
    ist, sind es alles spekutationen.

    euch alles gute
    stiefelchen
    In der Not lernst du deine wahren Freunde kennen!

  6. #36
    Obelix1962
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    @Stiefelchen,

    ist es nicht schon immer so das die vielen MTA und Pfleger manchmal aus Personalnot die Aushilfskräft die Tagesrationen für die KH Patienten hinrichten und die dan dem Patienten Täglich ans Bett bringen.

    Warum sollte das ein DOC nicht auch dürfen in seiner Praxis.

    Grüßle
    Obelix1962

  7. #37
    Krankenschwester Avatar von Leonessa
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    33 Jahre
    Wohnort
    Berlin- Reinickendorf
    Mitglied seit
    06.05.2006
    Beiträge
    495
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo allerseits!

    Wollte mal eine kleine Zwischenbemerkung machen:

    Tablettengabe im Krankenhaus erfolgt in aller Regel so (auch in der Zeitnot der heutigen Zeit):
    - Arzt ordnet an
    - Nachtschwester (eine examinierte Krankenschwester) sortiert die Tbl. in die Dispenser, in Ausnahmefällen mal ein Azubi der mit ihr Nachtschicht hat
    - Frühdienst-Krankenschwester kontrolliert die einsortierten Tabletten und dann werden sie von ihr dem Patienten gebracht (auch hier darf ein Azubi helfen, wenn er verantwortungsbewusst ist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Praktikant darf, hab ich noch nie erlebt)

    Das hab ich ehrlich gesagt noch nie anders erlebt, ich bin auch strikt dagegen, das eine Aushilfe machen zu lassen! Wie schnell hat man ich mal in der mg-Zahl der Dosis vertan... und die examinierte Krankenschwester hält meistens nicht gern freiwillig den Kopf für andere hin- denn sie hat die Durchführungsverantwortung und kann rechtlich belangt werden, wenn was ist.
    Auch als Schülerin darf ich den Leuten nur die Tabletten geben, bei denen ich was über Wirkung und Nebenwirkung weiß... sogar DAS wird in der Realität oft beachtet. (Vermutlich auch wieder, weil auch eine KS den Kopf für mich hinhalten müsste...)
    Hier erlebe ich ganz selten mal falsches Verhalten glücklicherweise.

    Das kommt wohl durch allgemein viel Hilfskräfte-Auftreten im Krankenhaus bei einigen wohl falsch rüber. Schade. Aber ich kann es verstehen, dass man auch hier Misstrauisch ist.
    Wollte nur sagen, dass ich das sehr positiv, verantwortungsbewusst erlebe im Vergleich zu anderen Dingen im Krankenhaus... (z.B. Hygiene)

    Liebe Grüße Julia

    "Das einzige Stück Fleisch das im Prinzip über sich selber nachdenken kann ist das Großhirn"

  8. #38
    Willow
    Gast

    Standard AW: Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallöchen,
    oh das ist gerade in Thema für mich!!!!
    Leider muss ich selbst sehr viele Medikamente nehmen. Ergenyl(wegen Epilepsie), Fluoxetin (antideressivum gegen depris und bulimie), Perazin, und Chlorprotexen.
    Leider schaffe ich es phasenweise nicht die medikamente einzunehmen. Ich vergesse sie regelrecht. Nehmen will ich sie ja eigendlich. Mittlerweile ist es sogar so, das ich dier Medis schon seit zwei Monaten nicht mehr genommen habe und natürlich nun mit den konsequenzen leben muss....
    Ansonsten habe ich auch immer echt viel antibiotika verschrieben bekommen, aber mitlerweile nehme ich das nicht mehr, selbet wenn es mir verschrieben wird.... Mzhm, weiß nicht, warum ich nichts sage.... ich glaube habe son sammeltick und sammele alle medis die ich verschrieben bekommen habe....
    LG

  9. #39
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    hallo willow, du musst bestimmt viele medis nehmen und das ja wahrscheionlich auch seine gründe.
    wenn du jetzt, wie du sagst, die medis nur sammelst ohne sie anzurührn.(sammle doch die leeren packungen..)

    sind die entsprechenden konsequenzen es wirklich wert, dass du auf viele medis verzichtest?

    geht es dir denn dann besser, wenn du drauf verzichtest?
    also ich weiß nicht, ich habe selten mal auf ein medikament verzichtet, weil ich wollte mit den kosequenzen nicht leben. i
    ch kann dir nur raten, darüber mit deinem arzt zu reden. es bringt ja auch nix, wenn er dir ständig was verschreibt, es dir aber nicht besser geht? wie erklärstdu ihm das?

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Fühle mich nicht ernst genommen...
    Von Kira33 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 06:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 16:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 17:50
  5. vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen
    Von lucy230279 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 17:34