Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Habt ihr schon mal verschriebene Medikamente nicht genommen, sondern verworfen?

Teilnehmer
31. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, öfter mal

    11 35,48%
  • Ja, selten oder kam mal vor

    18 58,06%
  • Nein

    2 6,45%
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Umfrage: Medikamente nicht genommen?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Umfrage: Medikamente nicht genommen?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Nick
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    In einer Psycho-Vorlesung nannte der Dozent da eine Zahl, die mir entfallen ist, weiß nur noch, dass es sehr viel war, wieviel Geld für nicht genommene Medikamente "verloren" geht.
    Also Medikamente, die verschrieben wurden, aber nicht genommen wurden.

    Habt ihr auch schon Medikamente obwohl verschrieben nicht genommen?
    Wenn ja, warum?

    Kam es vor, dass ihr schon beim Arzt wusstet, dass ihr das Verschriebene nicht nehmen würdet, und wenn ja, warum habt ihr nix gesagt?

    Ich mach den Anfang:
    - Als Kind bekam ich ein schickes Asthma-Spray zum Inhalieren, wenn ich nicht mehr so gut Luft bekam. Habs auch bei Atemnot nie benützt. Warum? Weil ich das Prinzip nicht ganz gerafft hatte, ich dachte ich nehme das nur, wenn ich kurz vorm sterben bin oder so. Immerhin hatte ich davor ja auch nie eins.
    - Auch ein paar Jährchen her - Kieferchirurg: Gab mir nach Zähnchen ziehen eine Packung Schmerzmittel und eine Packung Antibiotika. Schmerzmittel nahm ich abends wie verordnet eine Tablette. Als ich beim Aufstehen keine Schmerzen hatte, beschloss ich mit der nächsten zu warten, bis die Schmerzen kommen. Sie kamen nie, also gabs auch keine Tablette.
    Antibiotika ließ ich ebenso wie die Schmerzmittel weg. Warum? Dachte, wenn ich keine Schmerzen habe, dann hat sich sicher nix entzündet (das nennt man wohl Laientheorie ^^) Außerdem hatte mich meine Mutter im Glauben erzogen Antibiotika = böse, nur im Notfall zu nehmen, und sie fands gut, dass ich sie nicht nahm, also lies ich lieber die Finger von dem Teufelszeug.
    Warum ich dem Arzt nicht gesagt habe, dass ich dachte die Antibiotike seien nicht notwendig? Ähm, er war ganz arg nett, aber ich hab mich trotzdem nicht getraut.

    Wie ists bei euch?

  2. #2
    Monsti
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Nick,

    grundsätzlich lasse ich mir so wenig wie möglich verschreiben. Das Verschriebene nehme ich auch konsequent ein (sind meist eh Dauermedis).

    Ich habe bei "nein" abgestimmt, obwohl es schon passiert ist, dass ich Medikamente wieder absetzen musste (z.B. Methotrexat wegen rasant ansteigender Leberwerte, Penicillin wg. heftiger allergischer Reaktion, postoperativ verabreichte Opioide wegen nicht vorhandener Wirkung ...). Das Absetzen geschah grundsätzlich auf ärztliche Entscheidung hin.

    Insofern fehlt in Deiner Umfrage ein medizinisch notwendiges Absetzen von Medikamenten.

    Liebe Grüße von
    Angie

  3. #3
    chaosbarthi
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo @all,

    ich habe mit "Ja" abgestimmt. Allerdings schimmeln diese Medikamente nie bei mir im Schrank, stattdessen nutze ich lieber den ostfriesischen Rundordner (für die Nicht-Norddeutschen: ostfriesischer Rundordner = Papierkorb) für das Rezept.

    LG chaosbarthi

  4. #4
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Nick

    ja kam schonmal vor:

    bei mir - ich bekam vom Doc eine Packung Diclofenac 150, hatte allerdings nur nen eher unangenehmen ziehen vom Rücken bis ins Knie - das hat bei mir Müdigkeit ausgelöst, dass ich schon morgens um 10, als ich meine Tochter zum Vormittagsschläfchen hingelegt hab, gleich mit weggenickt bin. DA die Schmerzen nicht so schlimm waren, hab ich es weggelassen. Die Packung liegt hier im SChrank und warten auf die nächsten stärkeren Rückenschmerzen, die kommen bestimmt ....

    bei meiner Tochter:

    Phinmenthol-Salbe und Antibiotika - ich war "nur" bei einem Wald und Wiesen- Doc mit Töchterchen (9 Monate alt und sehr emfpindliche Atemwege), die leicht am rasseln war und einen geröteten Rachen hatte.
    Nix gesagt hab ich, da ich erst in der Packungsbeilage gelesen hab, dass die Salbe ätherische Öle enthält und nicht für Kinder unter 2 Jahre und / oder empfindlichen Atemwege anzuwenden ist (ich war reichlich sauer auf den Doc - aber die Salbe hat dann irgendwann die Nase von Männe befreit)
    Das AB war eine Vorischtsmaßnahme falls am Wochende Fieber zur Bronchitis kommen sollte.
    (Wurde aber bei einem späteren Infekt aufgebraucth)

    und nochmal Antibiotika - weil die notdiensthabende Krankenhausärztin auf eine virale Ursache für die Bronchitis tippte und ich sah es deshalb nicht ein gleich ein Antibiotika zu geben (mitgenommen und nix gesagt - weil es auch wieder Wochenende war und ich das AB bei Fieber gegeben hätte - wurde auch bei einem späteren Infekt aufgebraucht)

    und noch ein Antibiotika hab ich aus gleichen Grund immernoch hier rumstehen, musst gottseidank nicht aufgebraucht werden bisher.

    mhh hab es doch schön öfter gemacht - aber es waren meist auch "vorsichtsverschreibungen"

    Und um nur um kurz klar zustellen - ich hab nix gegen Antibotika und meine Kinder bekommen es wenn es notwendig ist.

    LG Sandra
    VG quaks

    Signatur? -Ich putz hier nur!
    über uns
    über Ösophagusatresie www.q39-1.info
    rein präventiv eine handvoll Buchstaben zum selbersortieren beileg

  5. #5

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?


    Hallo Nick,

    auch bei mir kam es schon vor, daß ich ein Medi nicht nahm! Es war ein Antidepressivum, ... und da wußte ich schon beim Doc, daß ich es nicht nehmen will! Aber er gab sich solche Mühe, mir zu erklären, warum ich das nehmen sollte, ... daß ich nicht wagte zu widersprechen! Aber ich kam gedanklich nicht auf seine Fährte, fühlte mich nicht depressiv ... und so lies ich es eben in der Schublade!

    Ansonsten nahm ich die Medis schon..... allerdings meistens nur, bis es besser war, ... dann vergas ich es schon wieder! So wie eben bei einem Antibiotika, das man dann ja zuende nehmen soll, .... da habe ich schon immer Schwierigkeiten gehabt! Hat bei Schmerzmittel dann aber auch den Vorteil, daß ich es nie zu lange nehmen würde!
    Es grüßt i-Punkt
    _________________
    Lieber den Spatz in der Hand,
    Als die Taube auf dem Dach!

  6. #6
    Lilly
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Nick
    Ich hab das auch irgendwann mal gehört, es ist wohl wirklich eine irre Summe, die dadurch zusammenkommt.

    Ich selbst habe eigentlich nie die verschriebenen Medis genommen, habs auch immer gesagt, hab mir allerdings so manchen Anschiss eingefangen und da ich so was nicht brauchen kann, hab ich nix mehr gesagt...allerdings hab ich auch nie die Rezepte eingelöst, sondern weggeschmissen. (Entstehen dadurch eigentlich auch Kosten in irgendeiner Form??)

    Mittlerweile habe ich Ärztinnen, denen ich das sagen kann, bzw. die sind eh nicht so verschreibungswütig....meine Gyn. behandelt viel mit TCM und das wird eh von der Kasse nicht übernommen, kaufe ich dann direkt....
    und die Hausärztin behandelt fast ausschließlich homöopathisch, da bekomme ich meine Kügelchen von ihr direkt in die Hand von ihr, also gibts auch kein Rezept.

    Auch hier liegt es wieder einmal an der Kommunikationfähigkeit der Ärzte. Wenn sie nicht gleich angefressen wären oder sich persönlich beleidigt oder sonst was fühlen würden, dann könnte man als Patient lockerer sagen, dass man das Medi nicht will.

  7. #7
    puschenattel
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo ihr, ich nehme jede menge medis, fast alle, damit Sir James(Parkinson) sich benimmt...
    Dann war ich aus vorsicht zur knochendichtemessung, durfte ich selbst zahlen... und rein zum doc, ah ja das sieht nicht gut aus, da nehmen Sie mal das hier,in einem halben jahr termin holen , dann sehen wir uns wieder in 1 jahr. Also, ich habe nochP. ,verträgt sic hdas miteinander?? Ja ja super und schwupps war ich draussen...
    Das supertolle medikament war das billigere bei osteoporose...(Habe ich die überhaupt??)Und hätte für mich bedeutet: aufwachen, völlig verquer das osteoporose mittel nehmen im stehen, dann 30 min aufrecht sitzen bleiben, dann Madopar einwerfen... endlich hört das zittern auf, und ich kann still sitzen, dann noch 30 min warten und kurz vor exitus endlich was EEESSSEEENN... Das wäre 1x die woche gewesen... war mir 1x zuviel... liegt im kasten...und ich geh da auch nicht mehr hin...
    Ansonsten bin ich der quäler der ärzte, ich nehme kein rezept, ehe ich nicht weiss, ob sich das alles miteinander verträgt...
    Nötigenfalls checkt die apotheke das noch einmal...
    Gut gemeint ist das gegentei von gut.

  8. #8
    anonymi
    Gast

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Ja das ist bei mir auch einmal vorgekommen

    Meine HA hat mir Zaldiar verschrieben das ist ein Schmerzmittel mit dem wirkstoff tramal und paracetamol. Ich sollte es gegen die Fibromyalgie nehmen.

    Ich habe es damals abgeholt aber nur für den "Notfall" für den Fall dass ein Schub mal so stark werden sollte dass ich es brauchen könnte. Es liegt im Schrank und wurde bisher nicht gebraucht. Allein die Tatsache eine Diagnose zu haben hat der Sache extrem viel Wind aus den Segeln genommen. Ich hab zwar Schübe und die sind teilweise auch stark aber ich sag mir immer, die gehen auch wieder vorbei und ich habe einfach ne wahnsinns Angst abhängig von Tramal zu werden darum nehme ichs nicht. Ich habe mir gesagt nie regelmäßig Schmerzmittel zu nehmen. Nach meiner Knie-op im letzten Jahr die auch eine Infektion zur Folge hatte habe ich lange Zeit Ibuprofen genommen und das ohne magenschutz und seit dem ist mein magen was medis anbelangt ziemlich empfindlich geworden.


  9. #9
    überwiegender Optimist Avatar von SpeedyXY
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Wohnort
    Landkreis Hannover
    Mitglied seit
    08.08.2006
    Beiträge
    18

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    Hallo Nick,

    auch ich habe mit "Ja" abgestimmt. Ich bekomme ja aufgrund meiner Erkrankung auch Morphine. Darunter auch ein Schmerzpflaster, welches den Wirkstoff Fentanyl enthält. Nun meinte ein Doc mir als schnellwirkendes Medikament bei Schmerzspitzen Valoron Tropfen verschreiben zu müssen. Ich habe sie auch erst genommen und das Ganze nach kurzer Zeit mit noch heftigeren Schmerzen, Zittern, Frieren etc. bezahlt!
    Meine Hausärztin sagte mir dann, daß diese Reaktion kein Wunder wäre und fragte mich, warum in aller Welt dieser Doc mir Valoron Tropfen verordnet hat, obwohl er eigentlich wissen müßte, daß der Wirkstoff vom Valoron die Wirkung vom Fentanyl-Pflaster sofort außer Kraft setzt, was dann halt starke Schmerzen und auch Entzugserscheinungen zur Folge hat. ut:

    Ich habe darauf hin Valoron nie wieder angerührt, es aber immernoch hier im Schrank stehen und dieser Doc, es war ein Rheumatologe,hat mich nie wieder gesehen!!! t:

    Liebe Grüße,

    Speedy

  10. #10
    Doppelherz Avatar von Domino
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Wohnort
    Bayern
    Mitglied seit
    09.08.2006
    Beiträge
    78

    Standard Umfrage: Medikamente nicht genommen?

    habe auch mit ja, selten ... abgestimmt
    Meistens bekomme ich eh nur Dauermedikamente, die ich sowieso nehmen muss u. bei den anderen Medikamenten verhält es sich eben so, wie Monsti schon schrieb, dass diese wg. Unverträglichkeit od. eben anderen Gründen abgesetzt werden mussten. Außerdem nehme ich ein Immunsuppressionspräperat, das innerhalb 30 Tagen verbraucht werden muss. Da ich nur eine geringe Dosis brauche (o,6ml - kleinste Packungsgröße 60 ml) landet sowieso monatl. mehr als die Hälfte im Müll. Da kräht kein Hahn danach. Brauch mich aber jetzt nicht mehr darüber aufregen, weil es in naher Zukunft durch ein anderes ersetzt wird

    LG Domino
    Sorge Dich nicht - lebe!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fühle mich nicht ernst genommen...
    Von Kira33 im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2010, 06:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 16:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 19:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 17:50
  5. vom arzt enttäuscht--nicht ernst genommen
    Von lucy230279 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 17:34