Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Unbehandelte, offene Schnittwunde :(" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    @ Küken,

    in dem von Dir geschilderten Szenario wäre sie zwar dann an dem richtigen Ort, für die Behandlung, aber immer noch mit der falschen Einstellung. Es gilt doch aber erst ihre Einstellung zu ändern, bezüglich was könnte mir in meiner jetzigen Situation hilfreich sein. Jemanden der sich nicht therapieren lassen will, wird man schwerlich mit Aussichten auf Erfolg therapieren können.

    Gruß Ulrike

  2. #22
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    @ Ulrike, eben genauso ist es: Wenn sie sich nicht therapieren lassen will, dann nützt auch das ganze Gerede nix. Und das wirst Du wohl kaum über das Internet schaffen, zumal die Freundin hier gar keine Userin ist. Das was geschehen muß, das hat Rubble Bubble auch schon gewußt, bevor er hier nachgefragt hat bzgl. der Wundversorgung.

    Und das sich die Freundin nicht wirklich helfen lassen will, konnte man sehr gut nachlesen in dem Satz, was sie der Psychiaterin erzählt!

    Ist eigentlich nicht so schwer zu verstehen, oder?

  3. #23
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    @ Teetante,

    weil sie alles Scharfe entfernt hat, weil sie eine andere Freundin aufs Clo hinterhergeschickt hat, weil sie es nicht zu gelassen hat, dass ihre zu diesem Zeitpunkt vollkommen nervige Freundin 15 km. allein zurücklegt. Weil sie sich um die Versorgung der Wunden gekümmert hat..... Ich fand jedenfalls, dass sich da ein 17Jähriges Mädel ganz schön viel an Verantwortung aufgeladen hat.

    Gruß Ulrike

  4. #24
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Also, davon abgesehen, daß sich Rubble Bubble hier als männlich angemeldet hat, meine ich immer noch, daß Du zuviel in die Beiträge hineininterpretierst. Klar, Rubble Bubble will helfen und das tut er auch, soweit die Freundin das zuläßt. Aber eben nicht mehr. Und von Verantwortung übernommen will ich hier nicht reden, das ist klarer Menschenverstand, daß man sowas (Ritzen) zu verhindern versucht!

  5. #25
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Ulrike, Andrea, könnt ihr mal bitte zum ursprünglichen Thema zurückkommen? Es geht hier doch darum, wie man in so einem Fall am besten reagiert. Übrigens finde ich die Idee von Küken gut. Manch einer braucht einen Paukenschlag, damit die Augen geöffnet werden.

  6. #26
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    @ Teetante,

    mein Anliegen ist in erster Linie Rubbel Bubble hilfreich zur Seite zu stehen. Dies kann aber auch durchaus von Nutzen für die Freundin sein.

    Sollte man Deiner Meinung nach, wenn etwas wenig Erfolgsaussichten hat, den Versuch etwas positiv zu verändern gar nicht erst wagen?

  7. #27
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Wie stellst Du Dir das denn vor?

    Rubble Bubble Tips geben, die er dann seiner Freundin erzählt?

    Es geht hier nicht um eine harmlose Erkältung, sondern um eine ernstzunehmende psychische Erkrankung. Und da muß der Patient es SELBER WOLLEN!!! Wie bei fast allen psychischen Erkrankungen, z.B. auch Alkoholismus. Willst Du nun auch Angehörige anleiten via Internet, wie sie ihren betroffenen Ehemann/Ehefrau/Schwester/Bruder etc. vom Alkohol wegbekommen?

    Du verrennst Dich da völlig.

  8. #28
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Zitat von Christiane Beitrag anzeigen
    Ulrike, Andrea, könnt ihr mal bitte zum ursprünglichen Thema zurückkommen? Es geht hier doch darum, wie man in so einem Fall am besten reagiert. Übrigens finde ich die Idee von Küken gut. Manch einer braucht einen Paukenschlag, damit die Augen geöffnet werden.
    Ursprünglich ging es hier mal um die Wundversorgung!

    Da das Thema ja abgehandelt ist, können wir es nun abhaken.

  9. #29
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Kükens Idee ist ja auch schon mal erfolglos gelaufen:

    "@urologiker:
    Ja das hat sie auch schon durch. Sie hat sich mal geritzt, als das Ordungsamt da war und ihren Alkohol weggenommen haben und dann haben die BLut bei hr gesehen und einen Krankenwagen gerufen und musste sie mit ihrer Oma ins Krankenhaus und alles."

    Bezüglich richtig reagieren : Einigkeit besteht bei allen Beteiligten, dass am Ende eine Psychotherapie für Rubbel Bubbles Freundin stehen sollte. Welcher Weg dahin führen könnte, darüber kann man sich ja auch durchaus austauschen und muß nicht immer einer Meinung sein.

    Liebe Grüße Ulrike

  10. #30
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unbehandelte, offene Schnittwunde :(

    Tja, dann hat aber die Oma im KH nicht gesagt woher die Wunden sind.

    Ganz ehrlich, die einzige Hilfe die Rubble Bubble seiner Freundin bieten kann, ist professionelle, alles andere ist meines Erachtens nach ziemlich, naja nennen wirs, überflüssig. Wäre es so einfach, gäbs ja keine psychologischen Fachkräfte. Dann würden wir alle zu Leuten laufen, die eh alles wissen oder zumindest so tun.
    Und mal ganz ehrlich, ich seh in meinem Job immer wieder mal Patienten die in die Psychiatrie müssen, und die meißten gehn da nicht oder kaum freiwillig hin.




    Lieber Rubble Bubble,
    eigentlich ist es mir egal, was andere sagen oder denken, mein Vorschlag steht ja oben. Vermutlich wird sie dich für die Aktion abgrundtief hassen. Aber das ist das einzig richtige und früher oder später wird sie dir verzeihn und erkennen dass es die einzig richtige Entscheidung war.
    Die Wunde verheilt hoffentlich einigermaßen. Zumindest würd ichs mir für euch Wünschen. Ich drück die Daumen, dass ihr eine Lösung findet und ihr wieder in einen normalen Alltag kommt.

    Lg küken
    My father once told me that respect for the truth comes close to being the basis for all morality. "Something cannot emerge from nothing" he said. This is profound thinking if you understand how unstable "the truth" can be.


    "Der Fortschritt der Medizin wird uns das Ende jener liberalen Zeit bescheren, daß der Mensch noch sterben konnte, wann er wollte."

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schnittwunde
    Von Kesey im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 20:03
  2. offene wunde
    Von esther im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 13:59
  3. Heilung von Schnittwunde
    Von Ichbines im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 23:51
  4. schnittwunde
    Von steco im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.07.2008, 11:46
  5. Offene OP-Wunde
    Von Monsti im Forum Krankenpflege
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 18:03