Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unterschiede bei der Durchführung von CT und MRT?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Unterschiede bei der Durchführung von CT und MRT?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    16.06.2011
    Beiträge
    11

    Standard Unterschiede bei der Durchführung von CT und MRT?

    Entschuldigung, frage hier, weil ich kein entsprechendes Unterforum gefunden habe. Soweit ich weiß, muss man bei der CT eine Spritze mit einem Kontrastmittel bekommen und während der Untersuchung ab und zu ein-, ausautmen und Luft anhalten. Bei der Durchführung von MRT bekommt man keine Spritze und kann man ganz normal atmen. Stimmt das für MRT und CT aller Organen oder gibt es da auch Unterschiede? Oder irre ich mich schon beim ersten Teil meiner Behauprungen?

  2. #2
    AnD73
    Gast

    Standard AW: Unterschiede bei der Durchführung von CT und MRT?

    Die Computertomographie (CT) ist ein Bildgebungsverfahren, welches auf dem Röntgenverfahren basiert. Durch Röntgenstrahlen lassen sich härtere Körperteile leichter abbilden als weichere. Dadurch kann man Knochen besser darstellen als Organe. Sollen nun innere Organe dagestellt werden, wird ein Kontrastmittel verabreicht, damit das entsprechende Organ die Röntgenstrahlen stärker absorbiert und damit deutlicher abgebildet werden. Ob eine verstärkte oder abgeflachte Atmung notwendig ist, hängt davon ab, was untersucht werden soll.

    Die Magnetresonanztomographie (MRT) oder auch Kernspintomographie genannte Untersuchungsmethode basiert auf einer Reaktion des Körpers auf ein starkes Magnetfeld im atomaren Bereich. Da die Atome zu einer magnetischen Schwingung angeregt werden, bedarf es bei diesem Untersuchungsverfahren keiner Kontrastmittel (für die genaue Funktion hier). Ob sich bewegt werden soll oder nicht, hängt auch hier vom Untersuchungsverfahren ab. So ist bei statischen Aufnahmen die Atemfunktion so gering wie möglich zu halten. Beim Echtzeit-MRT kommt es aber gerade auf die Beweglichkeit und damit natürlich auch auf die Bewegung an.

    Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter.

Ähnliche Themen

  1. Große Unterschiede bei Hüftoperationen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 16:30
  2. Geschlechterforschung - Übertriebene Unterschiede
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 01:00
  3. VdK: Gesundheitsreform vergrößert soziale Unterschiede
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 15:00
  4. Unterschiede zwischen Sani ausbildungen.
    Von Bossert im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 09:08
  5. Regionale Unterschiede bei Internetnutzung zu Gesundheitsfragen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 18:30