Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: vergrößerte Milz

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "vergrößerte Milz" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Daumen hoch vergrößerte Milz

    woran kann das liegen? Welche zusammenhänge gäbe es da?
    lg Kolibri

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Moin,

    das kann ganz unterschiedliche Gründe haben. Wir hätten da:

    - Entzündungen
    - Infekte
    - Leukämie
    - Hämolytische Anämie
    - TBC

    usw. usw.

    Eine Vergrößerung der Milz ist ein Befund/Ursache, die durch eine andere Erkrankung hervorgerufen wird! Eher weniger betrifft die Erkrankung die Milz selbst.

  3. #3
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Hallo Herr Dr. Baumann
    danke für Ihre schnelle Antwort. Leider wurden zu der vergrößerten Milz, eine verdickte Herzwand, zwei Zysten im Hals und zwei Hämangiome in der Leber entdeckt. Dazu bin ich auch noch bei einem Nephrologen in Behandlung zwecks Blut und Eiweiß im Urin. Letztes Jahr wurde bei mir eine Unterzuckerung festgestellt. Seid kurzer Zeit verspüre ich einen Druck auf dem Hals und habe einen stark schwankenden Blutdruck und Blässe. Können Sie mir da weiter helfen?
    Viele Grüße Kolibri

  4. #4
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Moin,

    na, dann haben wir ja auch schon die mögliche Ursache für die Splenomegalie gefunden. Da können die zwei Hämangiome schon für verantwortlich sein. Das ist wohl am wahrscheinlichsten.

    Der Druck im Hals wird wahrscheinlich durch die zwei Zysten kommen. Denn natürlich benötigen Zysten entsprechend Platz im Hals. Daher kann es dann auch zu Schluckbeschwerden oder zu diesem Druckgefühl kommen. Bzgl. der Zyste sollte aber mal darüber nachgedacht werden, diese operativ zu entfernen. Zwecks Infektionsgefahr.

    Aber damit hat der schwankende Blutdruck und die Blässe eher weniger zu tun.

    Viele Grüße

  5. #5
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Hallo,
    könnte der schwankende Blutdruck und die Blässe durch die verdickte Herzwand kommen oder auch durch das Eiweiß und Blut, das ich vermehrt im Urin habe?
    Viele Grüße Kolibri

  6. #6
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Sicherlich kann eine verdickte Herzwand zu solchen Beschwerden wie schwankenden Blutdruck führen. Meistens ist es ja so, das der Druck und die Frequenz in Ruhephasen oftmals sehr niedrig sind und dementsprechend auch nicht genügend Blut in den Kreislauf gepumpt werden kann. Daher kann es dann auch mal zu Schwindel, Unwohlsein oder ggf. auch Blässe kommen.

    Bei Belastung bzw. Anstrengung hingegen stellt das kein Problem dar und es wird - aufgrund der relativ hohen Frequenz und des hohen Drucks - wieder ausreichend Blut in den Kreislauf gepumpt.

  7. #7
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Hallo,
    nur habe ich leider viel zu oft Schwindel. Am stärksten in der Ruhephase. Hinzu kommt Bruststechen das bis hin zum linken Arm ausstrahlte und jetzt inzwischen wieder weg ist. Aber dafür hatte ich heute Vormittag zum ersten mal eben diesen Druck im Hals, starken Schwindel, Blutdruck heute Vormittag 97 zu 51 Puls 68 und jetzt mittig unter den Rippen drückt es. Hatte zwischenzeitlich gefühlt einen schwachen langsamen Puls.

    Viele Grüße Kolibri

    Ps: Wenn ich z.B sitze und auf eine Gardine oder ähnliches schaue, habe ich den Eindruck es würde sich bewegen, tut es jedoch nicht!

  8. #8
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Moin,

    das ist alles doch sehr typisch und passend zu den Krankheitsbildern.

    Wie schon einmal weiter oben erklärt: Durch dieses verringerte Pumpen von Blut in den Kreislauf kommt es dementsprechend zu solchen Beschwerden wie dieser Schwindel. Bedingt durch die verdickte Herzwand kann es dann auch zu diesem relativ fiesen Stechen in der Brust kommen. Ausstrahlen können solche Sachen immer. Man glaubt manchmal kaum, wozu der Körper alles in der Lage ist.

    Aber dieser Druck im Hals hat eher weniger mit der Geschichte des Herzens zu tun, sondern eben vielmehr mit der Halszyste. Muss nicht immer auftreten, aber kann vorkommen. Wie gesagt, es wäre generell sinnvoll, wenn sowas entfernt wird. Denn nach wie birgt eine Halszyste eine hohe Gefahr einer Infektion.

    Welche Seite? Links?
    Wenn es links ist, dann weißt Du ja woher das kommt. Das kann durch die vergrößerte Milz kommen.


    Viele Grüße

  9. #9
    Zahnarzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    04.05.2013
    Beiträge
    166
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Hallo,
    die Milz wurde über Ultraschall untersucht vor ca. sieben Wochen und dabei wurde gesagt, das diese nur leicht vergrößert wäre.Es sei denn ,sie ist weiter gewachsen.

    Grüße Kolibri

    Danke schon mal einstweilen, werde Sie gerne weiter auf dem laufenden halten.
    Schönen Abend noch. Gruß Kolibri

  10. #10
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.434
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: vergrößerte Milz

    Na, aber auch eine geringfügig vergrößerte Milz kann natürlich Beschwerden unter dem Rippenbogen machen. Da ist die Größe nur von sekundärer Wichtigkeit. Nur weil es gering ist, heißt es nicht, das es Beschwerdefrei verlaufen muss. Aber das ist alles in allem doch noch sehr im Rahmen und ist eher weniger ein Grund zur Sorge!

    Kein Problem. Ist immer gut zu hören, wie der weitere Verlauf war!

    Bei weiteren Fragen: Einfach stellen.


    Viele Grüße und ebenfalls einen schönen Abend

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vergrößerte Milz mit 21, Arzt will nicht sofort helfen!
    Von silvi92 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 21:27
  2. Diabet und grosse Milz!!!
    Von toni22 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 21:00
  3. Vergrößerte Lymphknoten - Blutbild normal (???)
    Von Missy im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 19:35
  4. milz
    Von bubuan im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 12:50
  5. Vergrößerte Lymphknoten
    Von susann im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 20:11