Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Ich weiß nicht weiter :-(

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ich weiß nicht weiter :-(" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard Ich weiß nicht weiter :-(

    hallo!
    ich hoffe, dass ich hier richtig bin.
    ich weiß einfach nicht mehr weiter. mein körper macht mich verrückt.
    vor gut 2 jahren wurde bei mir eine schilddrüsenunterfunktion festgestellt. ich wurde dann langsam auf l-thyrox eingestellt. ich nehme im moment 75 milligramm.
    vor ca. 4 monaten hatte ich wieder symptome und bin zum arzt, um meine werte testen zu lassen. angeblich alles i.o., auch eisen & magnesium. der rat vom hausarzt: ich solle mehr trinken. ich trinke jeden tag mindestens 2 liter wasser und das tue ich schon über jahre. wirklich ein "toller" rat.
    dann brachte mich eine apothekerin dazu, doch mal meine hormonwerte testen zu lassen, da meine symptome schlimmer wurden. nach langem hin und her disskutieren beim gynäkologen, dann endlich der test. musste auch noch 50€ dafür blechen. naja, ich tue es gern für die gesundheit. es wurde testosteron und dheas getestet. heraus kam, dass mein dheas-wert viel zu hoch war, nämlich um knapp das vierfache. alles gut und schön, habe eine andere pille bekommen und fertig.
    das ist nun gut 3 monate her und die symptome werden immer schlimmer:
    den ganzen tag kalte füsse und hände, mir ist oft richtig kalt (zittern, frösteln), bin ständig müde (ich schlafe manchmal 10 stunden und bin immer noch müde), sobald ich aufstehe dreht sich alles, egal aus welcher position und habe das gefühl ich kippe gleich um (zum glück ist es noch nicht passiert), auch wenn ich auf einem stuhl sitze; ich nehme meine umwelt kaum wahr, habe das gefühl neben mir zu stehen, bekomme ganz schlimme angst/ panik beim autofahren, mir ist oft übel, nachts habe ich hitzewallungen, ich sehe wie durch einen schleier, meine augen brennen und ich sehe oft schleier, bin total kaputt, meine gelenke tun mir weh. ich weiß einfach nicht mehr weiter. ich kann so nicht mehr leben. mich macht das total fertig.
    jedes mal wenn ich zum arzt gehe, ist alles i.o. ich komme mir total verar... vor. irgendwas stimmt doch nicht mit meinem körper. ich hatte vor 7 wochen eine op (brustverkleinerung), aber die ist ohne komplikationen verlaufen. ich habe im moment "nur" probleme mit der wundheilung. bin aber in ärztl. behandlung.
    ich ernähre mich gesund, trinke viel, treibe 3 - 4 mal die woche sport.
    könnte es sein, dass meine nebennierenrinde nicht so funktioniert wie sie soll? was soll ich nur noch tun
    wäre über rat sehr dankbar.

  2. #2
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    hallo Doreen!

    Du solltest Dich vielleicht mal an einen Endokrinologen wenden.Das ist ein Facharzt für die Schilddrüse.Der wird Dir ganz sicher weiterhelfen können. Die Symptome die Du beschreibst sind mir bestens bekannt. Mir wurde 2008 die komplette SD entfernt.Ich hatte allerdings vorher eine Überfunktion.
    Die müdigkeit, das "neben sich stehen" und das man den Eindruck hat alles würde viel zu langsam funktionieren lassen darauf schließen, dass es tatsächlich an der Unterfunktion liegt. Deine Hormonwerte sind wahrscheinlich total im Keller!
    Hast Du denn eine Ahnung was der TSH- Wert ergeben hat? Wie ist denn Dein Blutdruck bzw der Puls? Das dürfte dann auch viel zu niedrig sein!
    Wenn Du tatsächlich an einem Hormonmangel aufgrund der Unterfunktion leidest dann sind auch die kalten Füße und die Panikattacken normal. Da unser ganzes Gefühlsleben von Hormonen bestimmt wird kann das durchaus davon kommen!
    Nimmst Du denn das L-Thyrox immernoch ein und wenn ja welche Dosis?

    Wiegesagt...wende Dich am besten an einen Endokrinologen.
    Lass mal hören was sich bei Dir so getan hat!
    LG
    Nadine

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    hallo nadine!
    erstmal danke für die antwort. :-)
    Ich nehme im Moment L-Thyrox. jeden morgen 1/2 tablette, dass entspricht 75µg. leider weiß ich die TSH werte nicht. ich habe in einer woche erstmal einen termin beim hausarzt, um dem nochmals zu erklären was los ist. ich weiß nicht, ob ich einfach so zum endokrinologen kann oder ich ne überweisung vom hausarzt brauche.
    leider ist es oft so, dass es mir einen tag gut geht und danach wieder tagalang total beschissen. oder morgens gehts mir gut und den rest des tages kann ich mich wieder in die tonne kloppen.
    kann ein zu hoher dhes-wert auch auf die schilddrüse schließen?
    ich gehe davon aus, dass der hausarzt mir wieder blut abnhemen wird und am nächsten tag sagt er, es ist alles ok. ich komme mir so unverstanden vor. :-( so kann man doch nicht leben.
    ich habe vor einiger zeit viel abgenommen, 20kg. ich würde gern noch 10kg schaffen. leider funktioniert das nicht, trotz viel sport und gesunder ernährung. es ist einfach schrecklich, so zu leben.
    was erwartet mich bei einem endokrinologen?
    vielen dank für die hilfe
    doreen

  4. #4
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    hey Doreen!

    Was soll denn dhes sein? Also im Zusammenhang mit der SD habe ich den noch nie gehört und dann denke ich mal das das auch damit nichts zu tun hat. Mittlerweile bin ich mit der Materie ganz gut vertraut und ich denke dann wäre mir dieser Wert schonmal unter die Augen gekommen.
    Für die Schilddrüse sind nur folgende Werte wichtig:

    TSH Thyreotropin Norm: 0,35-4,94
    T3 (ft3) Trijodthryonin: Norm: 2- 4,2
    T4 (ft4) Thyroxin Norm: 8- 17

    Wenn Du nächstesmal beim Hausarzt bist, dann lass Dir ruhig Blut abnehmen und sieh was dabei rauskommt. Wenn da wieder "nichts" ist, dann lass Dir eine Überweisung zum Endokrinologen/ Nuklearmediziner geben.
    Glücklicherweise leben wir in einem Land wo wir die freie Arztwahl haben.Das kannst Du alles ganz eigenmächtig machen.
    Für Dich besteht da der begründete Verdacht, dass mit der SD etwas nicht stimmt. Also mach es einfach!
    Beim Endo wird Dir so ein Radioaktives Zeugs gespritzt( in geringer Menge und deswegen auch nicht schädlich)Das bewirkt das alle Gefäße so sichtbar gemacht werden, dass die alles besser erkennen können. Dann werden die eine Szintigrafie mit Dir machen. Da mußt Du Dich(mit Kopf im Nacken) für einige Minuten vor so ein Gerät setzen, dass den ganzen Halsbereich von außen untersucht! Tut also alles nicht weh...kann aber anstrengend für den Nacken sein weil sich die paar Minuten wie Kaugummi hinziehen.

    Du hast aber schon viel abgenommen! Hattest Du denn vorher starkes Übergewicht? Wenn Du eine Unterfunktion hast, ist es auch normal wenn sich mit dem Gewichtsverlust nichts mehr tut.Dann funktioniert der Stoffwechsel nicht richtig.
    Bei mir läuft wegen der vorherigen Überfunktion alles in die andere Richtung. Ich habe 12kg ungewollt abgenommen.Hatte am Ende nur noch 48kg bei einer Größe von 1,72m ....auch nicht schön! Dafür konnte ich aber essen was und soviel ich wollte! Das allerdings war der einzige Vorteil!

    Warte erstmal ab was Dein Blutbild sagt und dann kannst Du weitersehen. Um zum Endo zu gehen brauchst Du übrigens keine Überweisung. Du kannst da halt auch ohne hin.Müsstest ebend nur die 10€ nochmals bezahlen.

    Solange....halt die Ohren steif und lass Dich nicht unterkriegen! Und Berichte mal was sich so ergeben hat!
    GLG
    Nadine

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    hallo nadine!
    habe den arztbesuch hinter mir. es ergab wieder nichts. :-( ich weiß wirklich nicht weiter. es wurde ein großes blutbild gemacht und alles is in bester ordnung, auch die schilddrüse. habe belastungs-ekg machen müssen und am herz ist auch alles i.o. keine ahnung was ich tun soll. mich macht das fertig, ich habe wirklich angst etwas zu haben und die ärzte mir nicht glauben.
    mein hausarzt meinte, dass sowas auch von stress kommen kann oder innere unruhe. ich habe beides nicht. er meinte, wenn das mit den schwindelanfällen nicht besser wird soll ich zum neurologen. ich weiß wirklich nicht weiter. ich bin seit 2 stunden wach und schon wieder total müde.
    ich habe meinen hausarzt auch gefragt, ob es sinnvoll wäre hormone zu testen. da meinte er nur, dass es davon nicht sein kann. ich drehe wirklich durch.
    was könnte ich noch tun?

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Wohnort
    Kaltbrunn
    Mitglied seit
    12.07.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    Hallo Doreen,
    ich bin kein Arzt, aber wenn ich Deine Schilderung lese, kriege ich das große Grauen. Ich würde Dir raten, zum Arzt zu gehen und dort um Hilfe zu bitten. Sage, dass Du so nicht weitermachen kannst, sie sollen Dich eben an jemand überweisen, wenn sie selbst nicht helfen können. Es ist heute viele Male so, dass die Ärzte nicht die Zeit haben - und man steht dann als Patient wie ein Trottel da. Nimm einen Zettel mit, wo Du genau Deine Symptome schilderst - Morgens, Mittags und Abends - und frag den Arzt dann konkret, was Du machen sollst. Lass Dich nicht abwimmeln!!!
    Ich wünsch Dir Erfolg.
    Lg. Heidi

  7. #7
    Noch neu hier
    Name
    Nadine
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Celle
    Mitglied seit
    11.09.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    hey Doreen!
    Ich schließe mich der Meinung von Heidi an! Mach Dir notizen! Schreib genau auf, wann und unter welchen Umständen(z.B.Wetter) Du welche Symptome hast.Und dann begib Dich schnellstmöglich zu einem Facharzt.
    Heutzutage wird man leider oft nicht sehr ernst genommen und wird dann schnell als Simulant abgestempelt.Oder noch schlimmer...es wird alles auf die Psyche geschoben!Wenn da ein Blutbild ist, was sagt das alles ok ist, dann hat es laut Doc auch so zu sein. Die Praxis sieht leider oft anders aus!
    Ich finde es auch sehr verwunderlich, dass Dein Hausarzt da nicht mal langsam handelt und Dich weiterüberweist. Vielleicht solltest Du mal überdenken Dir einen anderen Hausarzt zu suchen.Das kanns nicht sein!!!!!!!!!!!!
    Du solltest das jetzt alles selbst in die Hand nehmen wenn der gute Mann dazu nicht in der Lage ist!
    Wichtig ist, dass die nun erstmal herausbekommen was mit Dir los ist.Nur so kann Dir auch geholfen werden!

    Tut mir leid, dass ich Dir sonst nicht weiterhelfen kann!
    Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. Meld Dich!!!
    LG
    Nadine

  8. #8
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    19.03.2010
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    Hat man die T3 und die T4 Werte angesehen. Oft sind die T4 Werte normal - aber das T3 ist noch zu niedrig. Dann bleiben die ganzen Symptome der Unterfunktion bestehen. Ein Kombinationsmedikament hilft normalerweise.

  9. #9
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    09.09.2010
    Beiträge
    14

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    so, heute war ich noch einmal bei meinem hausarzt, um eine kopie der blutwerte zu bekommen. werde die tage einen anderen allgemeinmediziner aufsuchen. ich habe bei den blutwerten keinen T3 und T4 wert gefunden. ich finde nur tsh und das liegt bei 1,49. wie bekomme ich die T3 und T4 werte raus
    danke nochmal für eure liebe hilfe. :-)
    gruß doreen

  10. #10
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    19.03.2010
    Beiträge
    34

    Standard AW: Ich weiß nicht weiter :-(

    Zitat von doreen83 Beitrag anzeigen
    so, heute war ich noch einmal bei meinem hausarzt, um eine kopie der blutwerte zu bekommen. werde die tage einen anderen allgemeinmediziner aufsuchen. ich habe bei den blutwerten keinen T3 und T4 wert gefunden. ich finde nur tsh und das liegt bei 1,49. wie bekomme ich die T3 und T4 werte raus
    danke nochmal für eure liebe hilfe. :-)
    gruß doreen
    Ganz einfach. Du laesst dir noch einmal Blut abnehmen und bittest Deine Arzt darum, dass die T4 und T3 Werte mit bestimmt werden. Mein TSH war immer normal aber im unteren Bereich. Mein T4 war niedrig. Dann habe ich ein T4 Produkt genommen - aber meine Symptome hatte ich immer noch. Erst dann wurde der T3 Wert bestimmt und der war viel zu niedrig. Seit ich ein Kombi Produkt nehme sind meine Symptome weg. Ich weiss nicht, warum sich viele Aerzte nur auf den TSH Wert verlassen - wahrscheinlich weil er bei den meisten Patienten aussagekraeftig ist.

    Du koenntest auch gleich zu einem Endokrinologen gehen und dort alle Werte bestimmen lassen. Wichtig ist aber, dass du wirklich darauf hinweist, dass du die T3 Werte bestimmt haben willst.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ...??? weiß nicht weiter...
    Von Eisblume18 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2011, 17:08
  2. Hilfe, Ärztin kann mir nicht helfen, weiß nicht weiter.
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 14:32
  3. ich weiß nicht weiter
    Von reallove im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 14:46
  4. Weiß nicht weiter...
    Von DerZonk im Forum Krankheiten
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 17:21
  5. Weiß nicht weiter
    Von Topmic im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 20:12