Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    14.01.2010
    Beiträge
    2

    Standard Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Bitte nicht lachen.
    Die Frage ist mir ernst.
    Mir ist es etwas peinlich,weil ich die richtige Bezeichnung (in meinem Alter) nicht weiß.

    Ich habe in 14 Tagen einen Termin beim Gynäkologen.
    Ich gehe hin, weil ..... ( wie beschreibe ich es )

    Wer kann mir von euch sagen, wie ich es dem Gynäkologen mit den richtigen Worten sagen kann.

    Ich beschreibe es für euch.

    Ich habe seit ungefähr einem Jahr an meinen Schamlippen, wenn ich mit dem Finger drüber kratze/streiche sowas wie eine feste Schmiere. Nach dem kratzen dann am Finger, bzw. Fingernägeln. Auch sehr viel.

    Ich will dieses dem Arzt sagen, denke aber, genau so kann ich das nicht formulieren.


    Ich will dem Arzt aber auch nicht sagen, dass ich Scheidenpilz habe.
    Weil ich weiß gar nicht, ob ich wirklich Scheidenpilz habe.

    Ich habe KEIN brennen, kein jucken, keine Schmerzen, kein Ausfluss....

    was man ja bei Scheidenpilz eigentlich hat. ODER ?

    Ich habe aber auch gar keine Erfahrung mit Krankenheiten im gynäkologischen Bereich, Hatte auch noch nie Probleme, weiß auch nicht wie ein Scheidenpilz ist.

    Sex habe ich keinen, lebe als Single.

    Hat von euch wer eine Idee, kann mir was dazu was sagen.

    Oder wasche ich mich zu wenig, ist das normaler Schmutz ?

    Und wie genau kann ich es dem Arzt (mit schönen, medizinischen Worten ) beschreiben ?

  2. #2
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Hallo,

    Du mußt Dir keine Gedanken machen, Du kannst es Deinem Arzt (Gynäkologe!) genau so beschreiben. Er wird eine gynäkologische Untersuchung machen und sich selbst ein Bild davon machen, was Du meinst und vermutlich einen Abstrich entnehmen.

    Was mich besorgter stimmt ist, dass Du offenbar noch keinen Kontakt zu einem Gynäkologen hattest?!

    Beste Grüße,

    logiker

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    14.01.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Vielen Dank für die Antwort.

    Oh, nein, ich hatte schon Kontakt zu einem Gynäkologen, bzw. schon zu mehreren.
    Ich habe schon ein Kind von 7 Jahren.

    Ich hatte nur noch nie Probleme in diesem Bereich und gehe auch nicht regelmäßig hin. Da wie geschrieben ja keine Probleme bestehen. Die Pille nehme ich auch nicht, da kein sexueller Kontakt besteht.
    Ich kenne mich daher aber auch nicht so wirklich gut mit den ganzen Bezeichnungen und Krankheiten aus.

    Ich würde mich noch über andere Antworten freuen, auch von Frauen, wie sie dieses dem Arzt beschreiben würden.

    Weil genau so , wie ich es hier im Forum beschrieben habe, so kann ich es dem Arzt nicht sagen.

    Ich habe schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass man grad beim Arzt (zumindest wenn man älter als 16 ist) einen klugen Eindruck machen muss, auch in der Beschreibung der Beschwerden, bzw. auch eine etwas klügere Wortwahl wählen muss.


    Wie nennt sich den diese Schmiere lateinisch, bzw. was für andere Worte nehmen andere dafür.

    Mir geht es auch etwas um die Wortbezeichnung.

    Da ich keine anderen Beschwerden habe, kann es da auch sein , dass es gar nichts krankhaftes ist, sondern von zu wenig waschen kommt ? (denkt meine Freundin)
    Dann würde ich es nicht dem Arzt sagen wollen.

    Ich wasche mich schon jeden Tag, aber vielleicht sollte ich öfters, länger.....

  4. #4

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    also bei meiner Gyn kann ich das so beschreiben.

    Lieber eine gute laienhafte Beschreibung als so ein Pseudogehabe.

  5. #5
    Fühlt sich wohl hier Avatar von Filliz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    01.11.2008
    Beiträge
    210

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Hallo Sandra-1977

    Herzlich Willkommen hier im Forum.
    Wie sieht denn deine Intimhygiene aus? Also ich dusche jeden Morgen und abends gehe ich noch mal mit einem mit klarem Wasser benässten Waschlappen an diese Stelle.
    Das ist, was die Sauberkeit angeht mehr als genug. Trotzdem leide ich immerwieder mal an einen Pilzinfekt, den ich aber recht gut im Griff habe.

    Ich glaube ein Gynäkologe hat mit so einem Problem wie du es schilderst, kein Problem haben wird.

    LG
    Tanja

  6. #6
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Ich habe schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass man grad beim Arzt (zumindest wenn man älter als 16 ist) einen klugen Eindruck machen muss, auch in der Beschreibung der Beschwerden, bzw. auch eine etwas klügere Wortwahl wählen muss.
    Beschreibe es einfach so, wie Du es hier beschrieben hast ohne Fachausdrücke.

    Ein Gynäkologe erwartet nicht von seinen Patientinnen, daß sie die Ausdrücke kennen und richtig benutzen. Ein Arzt einer anderen Fachrichtung auch nicht!

    Wie auch? Du weißt doch gar nicht, was Du hast, deshalb gehst Du hin.

    Im übrigen sollte man gerade in Deinem Alter zumindest einmal pro Jahr zur Krebsvorsorgeuntersuchung zum Gyn. gehen. Das hat weder was mit der Pille noch mit zur Zeit fehlendem GV zu tun, sondern ist eine Vorsorge, die Schlimmes verhindern kann.

    Und bitte nicht ständig lange mit dem Waschlappen und scharfen Seifen im Intimbereich rumschrubben, das macht vieles nur noch schlimmer.

    Gruß, Andrea
    Life is short. Break the rules. Forgive quickly. Kiss slowly. Love truly. Laugh uncontrollably and never regret anything that made you smile! (Robert Doisneau)



  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2009
    Beiträge
    5

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Hallo Sandra-1977,

    welches das richtige Wort ist, weiß ich auch nicht.

    Ich habe auch ein ähnliches "Problem ", aber ich komme gar nicht auf die Idee, dies dem Frauenarzt vorzutragen (ich gehe auch nicht hin, schon seit 12 Jahren nicht mehr). Ich komme schon daher nicht auf die Idee, weil es bei mir ja außer, auch dieser festen Schmiere, keine anderen gesundheitlichen Probleme gibt (kein jucken, kein brennen, kein Schmerz....)

    So wie du es hier beschrieben hast, so kannst du es echt nicht dem Arzt sagen. Ich staune, dass dir geraten wird, genau so mit dem Arzt zu reden.

    Ich glaube nicht wirklich, dass hier eine Frau zu ihrem Arzt sagt: "ich habe da so eine Schmiere". Jede Frau , bzw. Patient redet etwas gehobener, wenn er nicht ein Auslachen vom Arzt ernten will.

    Ich denke, die anderen Frauen werden dies als Ausfluß beim Arzt beschreiben.

    Aber wie ich dich verstehe (und es auch bei mir ist) es ist ja gar kein Ausfluß, weil der Slip bleibt ja sauber. (zumindest bei mir)

    Kann aber schon sein, dass in der Medizin und unter Ärzten es allgemein als Ausfluß betitelt wird.

    Also, helfen konnte ich dir jetzt nicht wirklich, wollte dir aber zumindest bekunden, dass es auch anderen Frauen so geht.... ich dich auch verstehe, dass du nicht so primitiv reden willst. Und es auch nicht tun solltest.

  8. #8
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Zitat von Monic Beitrag anzeigen
    So wie du es hier beschrieben hast, so kannst du es echt nicht dem Arzt sagen. Ich staune, dass dir geraten wird, genau so mit dem Arzt zu reden.
    Und wieso bitte nicht??

    Was ist an der Beschreibung so schlimm? Jeder Gyn. wird im Laufe seine Berufslebens mit ganz anderen Sachen konfrontiert, da wird er wegen einer Beschreibung von weißem Belag oder "Schmiere" mit Sicherheit nicht tot umfallen!!

  9. #9
    Arzthelferin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2009
    Beiträge
    121
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Zitat von Muschel Beitrag anzeigen
    Und wieso bitte nicht??

    Was ist an der Beschreibung so schlimm? Jeder Gyn. wird im Laufe seine Berufslebens mit ganz anderen Sachen konfrontiert, da wird er wegen einer Beschreibung von weißem Belag oder "Schmiere" mit Sicherheit nicht tot umfallen!!
    Ganz genau!
    Kein Arzt wird dich auslachen, nur weil du das wort "Schmiere" benutzt.
    Ich arbeite selbst beim Arzt und bekomme täglich weitaus schlimmere Dineg zu hören übder selbst die wir uns keinen Kopf machen, also keine Sorge, sag deinem Arzt einfach wie es ist, dass du einen weißen festen Belag auf deinen Schamlippen hast.. Fertig,aus..

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    25.08.2009
    Beiträge
    5

    Standard AW: Welches ist das richtige Wort? Wie sage ich es dem Arzt ?

    Zitat von Muschel Beitrag anzeigen
    Und wieso bitte nicht??

    Was ist an der Beschreibung so schlimm? Jeder Gyn. wird im Laufe seine Berufslebens mit ganz anderen Sachen konfrontiert, da wird er wegen einer Beschreibung von weißem Belag oder "Schmiere" mit Sicherheit nicht tot umfallen!!
    Nee, tot umfallen wird der Arzt auf keinem Fall.

    An der Beschreibung ist schlimm, weil es nicht der Fachsprache entspricht.
    Grad bei Frauenärzten ist es sehr wichtig, dass man ein klein wenig in der Fachsprache bleibt.

    Ich habe mal beim Frauenarzt von meiner Regel gesprochen.

    Da gabs vom Arzt ein ganz blödes Gelächter
    und die Frage : Waaaas haben sie nicht mehr ?"

    Die meisten Frauenärzte erklären jungen Patienten sehr gut , mit leichten, verständlichen Worten. Aber um so älter der Patient wird, um so mehr fängt der Frauenarzt (auch andere Ärzte) mit lateinischen, bzw. medizinischen Fachbegriffen an zu reden.

    Zumal die meisten älteren Patienten ja auch verstehen was gemeint ist, weil im Laufe der Jahre sich solche Wörter einprägen.

    Daher ist die Frage von Sandra, welches Wort nehmen gar nicht so blöd gefragt.

    Und ich denke Sandra kennt ihren Arzt. Weiß ,wie der auf welche Wörter reagiert, ansonsten hätte sie nicht gefragt, sondern einfach beim Arzt so gesprochen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. MRT Knie und Arzt im Urlaub, warten oder anderen Arzt?
    Von rene82 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 19:38
  2. ?? Größe, Alter = Welches Gewicht? ??
    Von Anonymisiert im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 23:26
  3. bitte mal übersetzen. verstehe kein wort
    Von unglücksrabe im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 20:28
  4. richtige Einnahme des Magenschutzes
    Von Ingo im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 00:04
  5. Rugby-WM: Das Halbfinale in Wort und Bilder
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2007, 08:45