Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Pflegekräfte Polen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Pflegekräfte Polen" im "Krankenpflege" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.331

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Die Pflegekraft aus Polen eignet sich für die Grundpflege, das Essen und den Haushalt.
    Sie eignet sich nicht, wenn es um Krankenpflegemaßnahmen geht. Der Schwiegervater litt neben seiner Nieren- und Herzinsuffizienz an einer Demenz mit aggressiver Komponente - Schwerstpflegefall
    Ich fürchte das ist allgemein ein schwieriges Thema. Bei meiner Mutter war der dt. Pflegedienst usw. da. Der Nachteil sie haben ihr Zeitprogramm ab gespult und den grossen Rest musste meine Schwester übernehmen.
    Da wurde das Mittagessen hingestellt und nach spätestens fünf Minuten war man weg egal ob sie etwas gegessen / getrunken hat oder nicht. Die Folgen waren natürlich katastrophal, dass heisst ihr Zustand hat sich auf diese Weise deutlich verschlechtert. Sie hatte keine Demenz.
    Man stelle sich vor man müsste aus Deutschland Jemand einstellen der 24 Std. da ist! Das könnte fast Niemand bezahlen.
    Kräfte aus Osteuropa: Schuften rund um die Uhr - Stuttgart - Stuttgarter Nachrichten

    Also ich kann nicht bestätigen, das wir in Deutschland so viel besser sind! In wie weit die Selbsthilfegruppen da etwas bringen? Alzheimer Forum - Homepage
    Mein ehemaliger Vermieter hatte Demenz.ihn hat eine poln. Pflegekraft betreut. Ja und jede Nacht das Gleiche ca. drei Uhr schrie der Vermieter nach seiner Frau und ich stand im Bett (kein Schallschutz). . Ich versuche mir gerade vorzustellen was da eine dt. Pflegekraft gemacht hätte? Die poln. Pflegekraft war immer da Freistunden hatte sie eigentlich kaum um nicht Keine zu sagen!

    Wie das aussieht wenn die ganze Familie in D/ EU verstreut ist?

    Gruss Stefan

  2. #12
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.955
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Hallo Stefan!
    Der deutsche Pflegedienst/Sozialstation ist auch keine 24Std Pflege, da ist es tatsächlich so, daß sie z.b. kommen um zu waschen und dann sind sie wieder weg.
    Wie das aussieht wenn die ganze Familie in D/ EU verstreut ist?
    dann kann der Betroffene nicht alleine zu Hause versorgt werden, das funktioniert nur, wenn, so wie bei Thomas, jemand in der Nachbarschaft ist, der regelmäßig vorbei kommt, oder wenn jemand im Haus wohnt und z.b. die Sozialstation für Körperpflege oder Behandlungspflege braucht

    In der Regel sind die polnischen Kräfte keine Pflegekräfte, sie haben häufig nur einen 4 wöchigen Pflegekurs gemacht.

    Es gibt aber wohl auch Vermittlungsstellen für Pflegekräfte, aber das ist eher selten.
    wenn jemand über eine Vermittlungsstelle kommt, wo ein Ansprechpartner/Büro da ist, da wird schon darauf geschaut, daß die Leute auch ihr Frei bekommen, für die ausländischen Kräfte gilt auch das Arbeitszeitgesetz, wobei das immer schwierig ist, wenn man im Haushalt lebt, wo beginnt die Arbeitszeit und wo hört sie auf?

    Wenn die Pflegekraft in ihrem Zimmer nacht schläft und der alte Mann aus deiner Nachbarschaft randaliert dann lautstark, ist das dann Arbeitszeit oder nicht?

    Eine deutsche Pflegekraft, würde da übrigens auch nichts anderes machen, als die polnische, wenn eine da ist, weil bei verwirrten Patienten die Möglichkeiten einfach eingeschränkt sind und das was man machen kann, wird den meisten dann wieder nicht gefallen und häufig hilft es auch nicht.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #13
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    55 Jahre
    Mitglied seit
    12.05.2017
    Beiträge
    2

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Hallo zusammen,

    Hier herrscht ja bereits ein reger Austausch. Da wir nun auch für meinen Vater auf eine 24h-Pflege angewiesen sind, bin ich gerade am Durchkämmen des Internets. Wie bereits von Einigen erwähnt sind polnische Pflegekräfte deutlich pflegeleichter für den Geldbeutel...Nun gibt es ja eine riesige Auswahl und einige Anbieter wurden hier schon erwähnt. Glücklicherweise sind in meinem Umfeld nicht viele von diesem Thema betroffen (bis jetzt) und ich habe bis jetzt nur einen Erfahrungsbericht
    im Koffer. Kann mir jemand helfen? Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit mehreren verschiedenen Anbietern gemacht? (Ich wünsche natürlich allen, eine langfristige Lösung gefunden zu haben )

    mfg Horst

  4. #14
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    59 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    2.955
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Hallo Horst!
    Einen Anbieter kann ich dir nicht nennen, da mußt Du im www recherchieren.
    Vorab mußt Du dir folgendes überlegen:
    Wie schwer krank ist der Betroffene?
    Die meisten ausländischen Kräfte sind keine Pflegekraft, auch wenn das immer so betitelt wird, das sind im Grunde genommen Haushaltshilfen, die, wenn Du Glück hast, noch einen 4 wöchigen Erste HIlfe Kurs gemacht haben.

    Wenn der Betroffene schwerkrank ist und tatsächlich Pflege braucht, dann kommen die Hilfskräfte sehr schnell ans Ende ihre Belastbarkeit und dann brauchst Du zusätzlich Sozialstation für die pflegerischen Tätigkeiten und dann ist es eben nicht mehr günstiger.

    Es muß also vorher geklärt werden, brauch ich eine ausgebildetet Pflegekraft, wenn ja, dann mußt Du auch gezielt danach suchen und auch einen Nachweis verlangen.

    Des weiteren muß daran gedacht werden, daß die Kräfte auch frei haben und wenn es über eine Agentur läuft, dann wird da auch danach geschaut, d.h. für die Zeit ist der Pat. entweder alleine oder Du brauchst einen Ersatz, auch dann, wenn die Leute wieder nach Hause gehen, nach einer gewissen Zeit, d.h. dann für den Patienten, daß er sich wieder an jemand anderst gewöhnen muß.
    Liebe Grüße
    Josie

  5. #15
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Ich denke, dass es zunächst Wichtig ist aufzulisten:
    Welche Pflege benötige ich überhaupt?
    Ist die häusliche Versorgung zu gewährleisten und reicht
    Gesellschaft und Aufsicht aus.

    Hat man größere pflegerische oder medizinische Tätigkeiten
    auszuführen, dann kommt man um einen Pflegedienst nicht
    herum.

    Die Leistungen, die der ausländische Pflegedienst erbringen soll/ kann,
    entsprechen nicht immer dem was man benötigt.

    Das ist aber auch bei ambulanten deutschen Pflegediensten der Fall,
    wenn man z.b. Frühstück machen und eine kleine Körperpflege im Vertrag abgeschlossen
    hat, wird man keine anderen Leistungen erwarten können, die zeitlich nicht geplant sind
    und nicht abgerechnet werden können.

    Das sind Firmen im Dienstleistungsbereich und Patienten wurden nicht nur
    auf dem Papier umbenannt in Kunde. Das hatte schon einen Hintergrund, weshalb diese
    Umbenennung erfolgt ist.

    Es kann sein, dass man eine ausländische Haushaltshilfe erhält die kleinere
    pflegerische Tätigkeiten übernimmt, es kann genauso gut sein, dass die nächste
    Haushaltshilfe einen zusätzlichen Pflegedienst erwartet.

    Somit sind die meisten Berechnungsbeispiele Unsinn, weil man ja für eine Kombipflege
    auch noch den Pflegedienst bezahlen muss, es sei denn verschiedene Leistungen
    wie Verbandswechsel können auf Arztrezept stattfinden.

    Ich organisiere mittlerweile gerade den 4. Pflegefall in der Familie, wobei
    jeder individuell etwas anderes benötigt.
    Das hörte sich anfangs viel einfacher an:
    Man organisiert einen Pflegedienst oder eine ausländische Haushaltshilfe
    und hat damit alles abgedeckt entspricht nicht der Realität.

    Je nachdem welche Erkrankungen noch vorliegen, ist auch nicht jedes
    Pflegeheim passend und in der Lage den Angehörigen aufzunehmen und
    zu versorgen.

    Bei meiner Schwiegermutter kamen nur wenige Pflegeheime infrage. Bei
    meiner Cousine ( ohne andere Angehörige) ist die Aufnahme in einem Pflegeheim
    durch eine schwere Adipositas noch eingeschränkter, weil die Ausstattung
    des Zimmers und aller Pflegehilfsmittel auf dieses Gewicht ausgestattet sein muss.

    Bei den Pflegekassen kann man eine Pflegeberatung anfordern.
    Die würde ich in Anspruch nehmen und so realistisch wie möglich einschätzen
    was tatsächlich benötigt wird.

    Meine Mutter bekam einen unabhängigen Pflegeberater von der Stadt empfohlen.
    Das war müßig, was aber ein Einzelfall sein kann.
    ( Ich habe es nachdem meine Mutter das angeleiert hatte, nicht weiter ausprobieren
    wollen, obwohl es nett gedacht war, aber im Fall meiner Mutter unpraktikabel. Letzlich
    scheiterte es am Personal, dass sich nicht an die Absprachen hielt, sich vor allem
    bei meiner Mutter über die Organisation negativ äußerte, sodass meine Mutter in ihrem
    Zustand den Eindruck gewann, sie wäre bei einer Mafiaähnlichen Organisation gelandet,
    wobei das natürlich nicht der Fall war, sondern die Mitarbeiterinnen redeten ihre Kollegen und
    ihren Chef bei den Kunden schlecht. In wie weit das zutreffend war, mag ich nicht beurteilen.
    Die Situation versetzte meine 92 jährige Mutter in ständigen Alarmzustand.
    Zudem sollte sie von einigen "Schwestern" umerzogen werden und z.b. nicht mehr
    das essen, was ihr schmeckte, sondern was die Pflegerin für sie richtig fand. Meine Mutter
    hat keine Diät. Ich denke sie kann mit 92 Jahren essen was selbst mag, wobei sie nicht daran
    verstirbt, wenn sie mal etwas isst, was sie nicht mag.
    Das Thema allein war schon überflüssig wie alles andere Drum herum. Die Schwestern
    erschienen manchmal gar nicht. Ich habe das nach 3 Monaten beendet, und das was meine Mutter
    da eingerichtet hatte, wieder reorganisiert.

    Die Zeit die dem Personal zum Gehalt fehlte, wurde dann irgendwann einfach
    länger geblieben, wenn überhaupt nichts vorlag... Sah SO aus, dass Mutter zb. 3 Tage keine
    Mahlzeit zubereitet bekam und am 4. Tag blieb man dann dafür 8 Stunden während Mutter schlief,
    was Mutter ebenfalls auf den Keks ging.

    Wenn der Angehörige noch fit genug ist, würde ich persönlich
    nach diesen Erfahrungen, als Stufe 1 eine betreute Wohneinrichtung
    vorziehen.
    Geht es absehbar schnell bergab eher ein gutes Pflegeheim.

    Herzlichst Christina

  6. #16
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Meine Erfahrung ist mit Mama, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der
    Anpassung so, dass wenn ich im Pflegeheim zu Besuch komme, Mama erst einmal
    suchen muss. Die ist unterwegs zum Bingo, zum Malen und Basteln,
    zum Sitztanzen zur Singgruppe usw.

    nochmals alles Liebe Christina

  7. #17
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    26.06.2017
    Beiträge
    1

    Standard AW: Pflegekräfte Polen

    Hallo,ich habe schon seit 3 Jahren eine Pflegekraft die sich um meine Mutter kümmert. Im Internet habe ich dann nach einem passenden Pflegedienst gesucht der sich um sie kümmern kann. Bei meiner Suche bin ich hier http://www.lebensdank.de/ geworden da ich einen Pflegedienst in Dresden gebraucht habe. Die Pflegekraft die sich um meine Mutter gekümmert hat war eine Frau aus Polen. Die Frau war sehr nett und kümmert sich noch immer sehr gut um sie LG

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Polen erlässt umfassendes Rauchverbot
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 18:00
  2. Polen: Kraftprobe zwischen Regierung und Kirche
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 18:00
  3. Volksinitiative gegen künstliche Befruchtung in Polen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 18:30
  4. Ausland: Ärztemangel auch in Polen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 18:10
  5. Auslandsknigge: Darf man das in Polen?
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 09:52