Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: 10. SSW, Antikörperdiagnose und ständig Blutungen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "10. SSW, Antikörperdiagnose und ständig Blutungen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    10.05.2013
    Beiträge
    1

    Standard 10. SSW, Antikörperdiagnose und ständig Blutungen

    Guten Morgen, ich weiß leider noch nicht so recht ob ich hier richtig bin. Ich hoffe man kann mir helfen.

    Also, zur Geschichte. Ich war am 08.05.2013 zur Routine mäßigen Untersuchung bei meinem Frauenarzt. Hatte zuvor Blut abgegeben zur allgemeinen Untersuchung und dabei wurde festgestellt das sich ein Antikörper in meinem Blut gebildet hatte. Genauer Gesagt: Anti -Le (b) zumindest steht das im Pass so drin. Ich hatte Sie drauf angesprochen was dies nun für mich oder auch für das Kind in mir bedeutet. Ich muss noch erwähnen das ich in diesen 10 Wochen schon 3 Hämatome und öfter bräunliche oder rote (frische) Blutungen hatte. Darauf meinte Sie nur das es nicht so gefährlich sei und für das Kind auch keine Gefahr bestünde. Ich sollte nur bei Transfusionen aufpassen und dies dann angeben. Leider bin ich ein sehr "ängstlicher" Mensch was soetwas angeht und wollte mal fragen ob mir jemand von euch ein Paar nähere Infos dazu geben kann oder weiß wo ich mich hinwenden könnte. Die Fragen die sich mir stellen sind:

    1. Wodurch können sich sollche Antikörper bilden? (hatte keine Op´s oder sonstiges)
    2. Kommen die Blutungen und Hämatome von diesen Antikörpern?
    3. Versucht mein Körper das Kind abzustoßen?
    und 4. Wie muss ich mit diesen Antikörpern umgehen? Muss ich für denn Notfall Eigenblutspenden oder kann ich auch die Blutgruppe 0 bekommen? Verträgt sich das mit meinem Blut.

    Ich bin wirklich gerade ein wenig durch den Wind. Aber auch unter Google find ich nichts was ich wirklich gebrauchen kann.
    Danke für alle Antworten und Hilfestellungen.



  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    03.03.2011
    Beiträge
    203
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: 10. SSW, Antikörperdiagnose und ständig Blutungen

    Vielleicht hilft Dir dieser Link: Universitätsklinikum Würzburg*-*Transfusionsmedizin:*Le-System

    (besonders letzter Abschnitt: Antikörper )

    Ich denke auch, dass für Dein Kind keine Gefahr besteht, bei nötigen Transfusionen leg Deinen Ausweis vor. Mit der Blutgruppe hat das Ganze nichts zu tun.(brauchst also nicht zwingend 0, es sei denn,das ist Deine.)

    Wenn Du weiter unsicher bist, lass dich zur Transfusionsmedizin überweisen, die bieten spezielle Sprechstunden (Gerinnungssprechstunde) an. Da wirst Du kompetent und verständlich beraten.

    Alles Gute
    jobwa

Ähnliche Themen

  1. Blutungen / Mund....
    Von jo6305 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 20:38
  2. Zwischen Blutungen bei der 3 Monatsspritze?????
    Von Sylvia im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 10:36
  3. Iimmer Blutungen
    Von Schmetterling im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 21:10
  4. Misoprostol stoppt postpartale Blutungen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 18:51
  5. Künstliche Thrombozyten stoppen Blutungen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 19:40