Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Abszesse + geschwollene Lymphknoten

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Abszesse + geschwollene Lymphknoten" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.866

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Abszesse + geschwollene Lymphknoten

    Hallo, seid gegrüßt,
    Habe jetzt sei ca 3 Jahren das selbe Problem, und mittlerweile mache ich mir echt sorgen, war auch mehrmals beim Arzt. ... Doch lasst mich mein Problem euch genau schildern, denn ich hab nirgendwo etwas genaueres gefunden, ...

    Also angefangen hat es vor ungefähr 3 Jahren, als sich ein Abszess unter meiner Achsel gebildet hat. Dieser wurde anfangs nach Empfehlung meines Hausarztes mit Ichtolan Salbe behandelt, womit jedoch keine dauerhaften erfolge erzielt wurden. 2 Monate später lies ich mir diesen dann jedoch operativ entfernen. Darauf hatte ich ca 1 Jahr meine Ruhe, ehe genau an der anderen Achsel wieder ein Abszess entstand. Diesen lies ich jedoch 1 Jahr unbehandelt, da ich mich nicht erneut unters Messer legen wollte. Behandelt habe ich diesen wieder mit Ichtolan Salbe, dabei ging er mehrmals auf, jedoch verschwand er auch nie vollkommen. Irgendwann wurde mir das jedoch auch zu stressig, und der Abszess war einmal wieder kurz davor aufzugehen. Da ich zunehmend Angst vor eine Sepsis bekam, lies ich ihn mir aufstechen. Nach einer Nachuntersuchung beim Hautarzt habe ich darauf Illon Abszess Salbe verwendet. Jeden Tag mind. 1 mal. Darauf war dieser fast komplett verschwunden, kam jedoch wieder, als ich mich vor dem Urlaub an den Achseln rasiert habe. Dieser ging dann im Urlaub jedoch auf. Doch da ich mich auch an der Leiste rasiert habe, folgten dort ebenfalls weitere Abszesse.
    Innerhalb von nicht einmal einem Monat entstanden unten in der Leistenregion dann ca 6 Abszesse.
    Darauf ging ich zum Hausarzt, und nach 2 1/2 stunden Wartezeit hieß es dort lediglich, ich solle meinen Tabakkonsum reduzieren, und mir wurde eine neue Abszesssalbe verschieben. Dieses mal war es die Illona Salbe. Mit dieser konnte ich innerhalb eines Monats gute Erfolge erzielen, doch vor ca 2 Wochen fielen mir 2 Knoten in der Nähe meiner Abszesse der Leiste auf. Darauf habe ich jeden Tag Kamillentee getrunken, da ich hoffte so die Entzündung vllt auf natürliche Art zu mindern. 3 Tage Später bin ich dann mal wieder zum Hausarzt mit meinem Problem. Dort wurde mir Fucicort Salbe verschrieben, die bis jetzt beeindruckend wirkt. Außerdem wurde mir Blut abgenommen, jedoch kam dabei nichts heraus, sprich meine Werte waren normal. Dennoch sind meine Lymphknoten weiter angeschwollen. Und da ich meine Mutter bat, mir einen Termin beim Hausarzt zu machen, konnte ich nicht einmal fragen, was ich gegen diese Lymphschwellung machen kann, bzw. ob es normal ist, dass sich diese innerhalb dieses Zeitraums nicht zurückgebildet haben?
    Außerdem hätte mich interessiert, was ich gegen die Vernarbungen, und die letzten festeren Rückstände (immer noch der eine Abszess unter der Achsel, und 2 an der Leiste), die nach wie vor vorhanden sind,machen kann, ohne mich unters Messer zu legen?

    Wäre dankbar für konstruktive Beiträge, da die ganze Sache mittlerweile mein Selbstbewusstsein stark gemindert hat, und ich dieses wieder unbedingt herstellen möchte.
    Zumal ich auch meine sexuellen Bedürfnisse erfüllen will, jedoch dem anderen Geschlecht soetwas irgendwie nicht antun möchte.

  2. #2
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    800
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Abszesse + geschwollene Lymphknoten

    Hallo,

    Abzesse oder Furunkel sind oft eingekapselt. Das heißt, wenn der Eiter durch Eröffnung des Abzesses abgeflossen ist, bleibt ein Hohlraum zurück, der sich nach außen wieder verschließt, in dem aber noch Restkeime vorhanden sind, die zu erneuten Infektionen führen - daher auch die weiterhin geschwollenen Lymphknoten -. Diese "Kapseln" müssen bei wiederkehrenden Infektionen operativ entfernt (heißt mit einem "scharfen Löffel" ausgekratzt) werden.

    Verursacht wird das Ganze häufig durch das Rasieren: es kommt dabei zu kleinsten Verletzungen und Bakterien können in Schweißdrüsen oder Haarfollikel eindringen und dort zu Entzündungen führen. Alternativ mal Enthaarungscreme versuchen (bitte nicht während der Therapie mit Fucicort, sondern frühestens zwei Wochen danach).

    Fucicort-Salbe enthält meines Wissens Cortison, ist also nicht zum Dauergebrauch bestimmt.

    Gegen Narbenbildung gibt es spezielle Salben in der Apotheke.

    Gute Besserung...

Ähnliche Themen

  1. Abszesse im Genitalbereich
    Von Gabi im Forum Krankheiten
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 23:30
  2. Schnupfen, Ohrenschmerzen, geschwollene Lymphknoten
    Von Lars2006 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 22:36
  3. Geschwollene Lymphknoten im Halsbereich
    Von Mario im Forum Krankheiten
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 20:44
  4. geschwollene Lymphknoten
    Von Simone79 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 09:53
  5. geschwollene Lymphknoten
    Von maria1972 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 02:26