Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Umfrageergebnis anzeigen: Wie geht Ihr psychisch mit Eurer Erkrankung um?

Teilnehmer
25. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • gar nicht, ich versuche sie zu ignorieren

    1 4,00%
  • Mir geht's seit der Diagnose nur mies

    1 4,00%
  • Ich versuche alles darüber zu erfahren, damit es mir besser geht

    9 36,00%
  • Ich habe mich damit arrangiert

    8 32,00%
  • Sie hat mich stabiler und selbstbewusster gemacht.

    5 20,00%
  • weiß (noch) nicht

    1 4,00%
  • anderes: bitte im Posting nennen

    0 0%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: An alle, die chronisch erkrankt sind

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "An alle, die chronisch erkrankt sind" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21
    dany
    Gast

    Standard AW: An alle, die chronisch erkrankt sind

    da ich ja nicht selber erkrankt bin sondern mein sohn habe ich für die dritte variante gestimmt, da es für meinen sohn ja gilt alles über seine erkrankung zu erfahren und später dann das beste daraus zu machen

  2. #22
    Rettungssanitäterin Avatar von Sterni
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    40 Jahre
    Wohnort
    In einer Stadt irgendwo am Rhein
    Mitglied seit
    21.04.2007
    Beiträge
    101
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard

    Hi Zusammen,


    Hab mir gerade mal ein wenig euren Thread durchgelesen und achte nun ich Tackere meine Geschichte auch mal hier rein. Glaube meine Krankengeschichte fängt irgendwo im Alter von 5 Jahren an, damals wurde ich mit schwerer bakterieller Meningitis ein virtel Jahr intensiv Medizinisch betreut und als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde brach bei mir Neurodermitis aus. Überall am Körper hatte ich juckende zeitweise eitrige Ausschläge und war im Kindergarten und in der Schule immer ne Art aussätzig, was meiner Familie nicht gefiel so das eine unmenge Mittelchen an mir getesteten wurden vom Kinderarzt und Dermatologen. Mit 12 irgendwann war ich dann endlich Symptom und Erscheinungsfrei bis dann im Alter von 17 Jahren bei mir eine schwerer Erythodermatischer Schub ausbrach und die Ärzte vor Rätzel stellte, meine gesamte Haut war aufgequollen, Schuppig, rissig, schmerzhaft und ich fror die halbe Zeit. In dieser Zeit wollte man mich sogar ins Krankenhaus einweisen was ich verweigerte. Nach einem halben Jahr Neurodermitis Therapie mit Cortison und Anti Histaminen kam man dann auf die Diagnose chronisch Stationäre Psoriasis Vulgaris Plaque Typ mit neigung zur Erythodermie. Von dieser Diagnose an wurde ich erstmal mit Anti Biotischen und dann mit Kortison haltigen Präparaten behandelt. Nach dem Abklingen der Psoriasis bekam ich ne Fetthaltige Salbe zur Pflege. Insgesamt war ich letztendlich dann ein halbes Jahr Schubfrei bis dann eine kleine neue Psoriasis Stelle mit am Oberarm erschien, seither habe ich einen Schub nach dem anderen und ich weiß eigentlich nicht mehr wann ich das letzte mal Erscheinungsfrei war.

    Was für mich am Anfang schlimm war waren die Blicke der Menschen, am schlimmsten war es im Sommer. Wenn ich ins Schwimmbad gehe heißt es " guck mal die da hat AIDS" und wenn ich in der Bahn sitze im T-Shirt mustern mich die Leute und überlegen sich 2 mal ob sie sich neben mich setzen. Dann kam anfangs hinzu das man mich an verschiedenen Stellen sogar zwang im Sommer bei 30 Grad Pullover anzuziehen. In meiner Hilfsorganisation waren Gerüchte wie " Die verätzt sich ihre Haut doch selbst " an der Tagesordnung. Heute sieht die Welt natürlich anders aus, ich hab gelernt offensiv mit meiner Krankheit umzugehen und Menschen aufzuklären. Ich bin der Meinung nur redenden kann geholfen werden. Das einzige woran ich mich nie gewöhnen werde ist wohl Fumaderm Tabletten zu schlucken, Daivobet und andere Crems zu schmieren, sowie die vielen Hautlösungen. Aber egal das gehört zum Leben dazu und beschäftigt mich nicht mehr so extrem.

    Was mich derzeit etwas mehr beschäftigt ist das ich nen Arbeitsunfall hatte und nun nen Knie Schaden hab wo ich glaube das wird niemals gut. Auf Krücken gehen ist echt doof, aber darüber schreibe ich ein anderes mal.


    Liebe Grüße
    Sterni

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Jedes dritte Kind erkrankt an Mittelohrentzündung
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 17:50
  2. Schweinegrippe: 30 Kinder in Deutschland erkrankt
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 10:40
  3. Stadtkinder sind häufiger chronisch krank
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 19:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 08:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2008, 15:40