Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Anrecht auf Blutkonserven?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Anrecht auf Blutkonserven?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.08.2009
    Beiträge
    3

    Standard Anrecht auf Blutkonserven?

    Guten Tag,

    Plasmazytom (letztes Stadium), Hämoglobin unter 7 und Trombozyten unter 5000, seit ca 6 Monaten Trombozytopenie. Zur Zeit Lungenentzündung und Sepsis. Die Ärzte sagen, dass der Punkt gekommen ist, wo man aufgeben soll und wollen weder Blutkonserven noch Trombozyten mehr geben("Die werden sowieso nur für 2-3 Std helfen"). Obwohl die Trombozytengabe dem Patienten vorher für mind. 1 Woche immer geholfen hat. Soll bzw. kann man auf die Gabe von Blut-/Trombozytenkonserven bestehen oder ist es bei Sepsis kontraindiziert?
    Ich würde mich über Ihre zahlreiche Meinungen sehr freuen.

    MFG
    Pafa

  2. #2
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Also ob es ein Anrecht auf Blutkonserven gibt weiß ich nicht!

    Jeder Patient hat aber das Recht auf eine umfassende, schmerzlindernde Behandlung, auch oder vorallem im Endstadium!

    Sprich mit der Krankenkasse darüber!
    Wechsel im Zweifel das Krankenhaus oder lass dir einen Termin beim Klinikdirektor geben und kläre das auf höchster Ebene!
    Wenn du dich dafür entschieden hast setzte deine KK im Vorfeld in Kenntnis und fertige hinterher ein Gesprächsprotokoll für die KK an.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  3. #3
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Die Krankenkasse ist definitiv nicht der richtige Absprechpartner!!! Das musst du schon mit den beteiligten Ärzten klären (hier gibt es von+m Assistenzarzt bis zum Chefarzt alle Möglichkeiten).
    Um Informationen zu geben fehlen mir noch viele Dinge:
    - wie war der Hämoglobinwert sonst
    - besteht unter dieser Thrombozytenzahl aktuell eine Blutung?
    - welche Organmanifestationen des Plasmozytoms sind bekannt (z.B. Dialysepflichtigkeit)?
    - wie lange geht das mit der Sepsis schon und was wurde versucht?? liegt evtl .eine Multiorganversagen vor?
    - wann war die letzte Chemotherapie und war noch eine geplant?
    - was sind die führenden Beschwerden des Erkrankten aktuell?
    Ohne diese Angaben ist es mir leider unmöglich dir mehr zu sagen.

    Bezüglich des Helfens der Thrombozyenkonzentrate: in einer Sepsis besteht ein erhöhter Verbrauch von Gerinnungsfaktoren, also auch von Thrombozyten. Die Aussage kann auf diesen Fall also schon zutreffen. Wenn jemand blutut sieht es anders aus und man sollte es neu überdenken.

  4. #4
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Mir hat meine KK gesagt das Sie immer daran interessiert ist wie Patienten in einer Klinik "behandelt" werden im Sinn vom Umgang mit den Patienten/ Angehörigen!
    Da diese Aussagen bei Verhandlungen eine Rolle spielen!
    Meine KK hat für mich auch mal mit einer Klinik telefoniert, danach hat sich einiges zum Positiven gebessert
    Deswegen der Tipp!!!!


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  5. #5
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Jedoch geht es bei einem septischen Patienten primär um andere Dinge, daher empfehle ich das Gespräch mit den beteiligten Ärzten auf allen Ebenen. Denn die können die Medizinische Situation einschätzen und auch entsprechend die Therapie einleiten. Wenn ich von der KK etwas wollte, wie z.B. eine Kostenzusage für eine heimatnahe Verlegung kam nach 2 MONATEN der Rückruf und die Nachfrage. Und so viel Zeit hat man bei einem septischen Patienten definitiv nicht.

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.08.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Hallo,

    der Hb war vorher bei 8-10; es besteht aktuell eine Blutung(u.a. sind auch s.c. Blutungen nachweisbar). Sepsis besteht seit höhstens eine Wo.; Zum Plasmozytom: kein Organversagen, auch nicht dialysepflichtig, Chemo vor 3 Jahren und Zurzeit keine weiteren geplant. Die behandelnden Ärzte sagen, dass man ihn mit Konserven am Leben halten kann. Die Ärzte im Krankenhaus sehen es aber anders. Wir haben auch schon gedacht ihn zu verlegen, sind uns aber nicht sicher, ob ein anderes KH ihn in so einem Fall nehmen wird.
    Und vielen vielen Dank für bisherige Antworten!

    MFG
    Pafa

  7. #7
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Prinzipiell wird man niemand verbluten lassen, wenn man die Blutungen sieht und reagieren kann. Du schreibst doch, die behandelnden Ärzte sehen die Notwendigkeit von Blutkonserven - also steht dem doch nix im Weg. Oder verstehe ich das falsch Für mich sind die behandelnden Ärzte die unmittelbar an der Behandlung beteiligten Ärzte...
    Ich drücke euch jedenfalls die Daumen, dass ihr bald eine Lösung findet - bitte geh zu den behandelnden Ärzten (ich meine die, die aktuell die Behandlung übernommen haben!!) und sprich mit ihnen über deine Bedenken und Hoffnungen!!

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.08.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Ich meinte aber niedergelassenen Hämotologen, die ihn vorher immer behandelt haben(die haben eine Therapie vorgeschlagen, was die Ärzte im KH aber ablehnen).

  9. #9
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Anrecht auf Blutkonserven?

    Wenn Du verlegen möchtest musst du vorher abklären in welche Klinik, ob die aufnehmen erfährst du am einfachsten in dem du nach frägst
    Dabei solltest du am Besten wenn möglich schon eine Patientenakte mitbringen, z.B. die im Moment behandelten Ärzte (Niedergelassen/ Klinikärzte) mit einbeziehen.
    Sprich mal mit den niedergelassen Hämotologen was die davon halten und wie sie dir helfen können!

    Wichtig ist vielleicht noch welche Kosten dabei entstehen und wer diese übernimmt, z.B. Transportkosten für die Verlegung, ggf Zusatzkosten in der neuen Klinik...


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





Ähnliche Themen

  1. Ferienzeit sorgt für Engpass bei Blutkonserven
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 17:40
  2. Durch Fußball-WM und Hitzewelle werden Blutkonserven kn
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 15:40
  3. Türkei wegen HIV-verseuchter Blutkonserven verurteilt
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 19:00
  4. Italien wegen verseuchter Blutkonserven verurteilt
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:21
  5. Blutkonserven werden künftig knapp
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 17:00