Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Asthma - Status Asthmaticus

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Asthma - Status Asthmaticus" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2016
    Beiträge
    2

    Unglücklich Asthma - Status Asthmaticus

    Hallo Ihr Lieben,

    mein Name ist Bina, 29 Jahre und komme aus dem Ruhrgebiet. Ursprünglich komme jedoch vom Niederrhein.

    Von Geburt an begleitet mich ein Asthma bronchiale, wurde viele Jahre mit Kortison behandelt und war die letzten 10 Jahre Beschwerde- und Medikamentenfrei.

    Seit Mittwoch liege ich mit einem Status Asthmatikus im Krankenhaus. Ich hatte Luftnot und meine LUFU war nicht so gut, eine Kortisoninfusion beim Hausarzt hat nicht angeschlagen und daraufhin hat mich der Doc eingewiesen.

    Nun liege ich hier, bekomme 1mal täglich ein Kortisonspray, einen Bronchienerweiterer und muss 3 mal täglich inhalieren.

    Meine Beschwerden werden leider überhaupt nicht besser. Meine Lungenfunktion am Donnerstag war mehr als schlecht. Ich pfeife beim ausatmen aus dem letzten Loch. Alle anderen Werte waren gut. Keine Entzündung, Blutwerte top, Röntgen o.B.

    Ich bin ratlos. Die Ärtze haben sich noch nicht ausgesprochen. Ich möchte eigentlich morgen nach Hause.

    Bin echt verzweifelt

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Asthma - Status Asthmaticus

    Hallo Bina,

    ich schätze Du bist nach der Visite am Morgen etwas schlauer. Im Fall eines Status Asthmatikus reicht nicht eine einmalige Kortisoninfusion. aus.
    So könnte eine Therapie in etwa aussehen, dies ist aber jeweils immer abhängig vom Patienten.

    - Injektion von Prednison
    - inhalierbaren b-Sympathomimetikum (Aeresol ein / zwei Stösse))
    - Kurzinfusion von 250 mg Theophyllin
    - hochdosierten systemischen Kortikoidtherapie Prednison/die)
    - Dauerinfusion mit 0,6 mg Theophyllin/kgKG/h
    - b-Sympathomimetikums z.B. Reproterol. (Bronchienerweiterer)
    - Inhalation
    - Sauerstoffgabe (Nasensonde).

    Wie das ansonsten bei Dir aussieht muss man dann noch vor Ort klären da geht es dann evtl. um Themen von Analgetikaasthma , allergisches Asthma Hyperventilation - Nasennebenhöhlenentzündung udgl.

    Also wenn Du früh genug ins Krankenhaus gekommen bist sollte es nun bald wieder deutlich bergauf gehen. Das Schlimmste ist der Akutfall. Danach kann man im Normalfall mit der erhöhten Medikation deutlich runterfahren.
    Denn Hintergrund bei Dir kennen wir nicht allergisches Asthma - Anstregungsasthma - Pseudoallergisches A..

    Ich musste mich nach einem Unfall schlau machen zum Thema LF .... Seitdem Lungenfunktion 50-60 % Es ist schwierig wenn man zum Hausarzt geht und der sagt ja das ist ein kleiner Infekt und der Pulmologe einige Monate später sagt sie haben kürzlich Keuchhusten gehabt. Wenn ich einmal einen Sauerstoffüberwachungssensor ran bekomme "klingelt" es .....

    Ich hoffe bei Dir geht es mit grossen Schritten wieder bergauf! Auch wenn Du evtl.. noch etwas Geduld brauchst falls Du noch in der Klinik bist!

    Alles Gute
    Stefan

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    31 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2016
    Beiträge
    2

    Standard AW: Asthma - Status Asthmaticus

    Hallo

    Liege immer noch im Krankenhaus.

    Behandlung mit Kortison (Predni150mg) leider ohne Erfolg. Wurde heute wieder abgesetzt.
    Komischerweise sind die Entzündungswerte leicht gestiegen.

    Medikamtentös bin ich nun bei Budesonid und Floradil.

    Wenn morgen immer noch keine Besserung ist dann Antibiotika.

    Ich komme mir langsam echt bekloppt vor das es nicht besser wird. Die wollen mich vielleicht morgen oder Samstag entlassen. Liege noch am Sauerstoff, das Herz-Echo ist auch noch nicht gelaufen.

    Seit eben bemerke ich einen zähen Schleim. Ist das ein gutes Zeichen? ?

    Ich kann doch morgen bei der Visite nicht schon wieder sagen das es nicht besser ist...

    Hiiiiiiilfeeeeeee

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Asthma - Status Asthmaticus

    Hallo Bina ,

    ich fürchte Du musst noch etwas Geduld haben. Bei einer fortschreitenden Entzündungreaktion wird vermehrt Schleim produziert. Wenn man Asthma hat können selbst Zahnprobleme oder ein simpler Schnupfen negative Auswirkungen haben.
    Du bekommst im Moment weiterhin Cortison und einen Bronchienerweiterer. Ich würde morgen früh schon ehrlich sagen wie es Dir real geht. Es hat wenig Sinn wenn Du am Samstag gehst und am Montag wieder drin bist.
    Dir bleibt nichts anderes übrig als Geduld zu haben. Nicht das Deine Diagnose demnächst mit ACOS beschrieben wird.
    Also bleibe lieber u.U. eine Woche länger wenn man an Antibiotika denkt ist das schon besser. Ob Du nun ein allerg. Asthma hast oder ein Infektasthma odgl. Man kann Dir nur wünschen das es bald besser wird! Sicher Du bist noch jung und da hat man noch Hummeln .... Also sage Morgen zur Visite was wirklich anliegt und nicht was sich die Ärzte evtl. wünschen. Es geht um Deine Gesundheit! Nicht darum das Du eine "gute Patientin" bist und nach drei Tagen wieder verschwunden bist !

    Alles Gute Stefan

Ähnliche Themen

  1. Asthma?
    Von andi92 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2012, 11:09
  2. FDA: Nicht-konvulsiver Status epilepticus unter Cefepim
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 22:30
  3. Clopidogrel: Bedeutung des CYP2C19-Status infrage geste
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 20:10
  4. Asthma?
    Von Amina im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 12:14
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2007, 13:01