Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: bauchschmerzen und ratlos

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "bauchschmerzen und ratlos" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: bauchschmerzen und ratlos

    hallo,

    da bin ich mal wieder... also laborwerte hab ich nicht bekommen, da konnt ich mich querstellen... also geh ich da auch nicht wieder hin zu dem urologen... sollte noch mal was sein muss ich mir anderweitig helfen, mal sehen...

    aber die darmspiegelung hab ich nun hinter mir...

    die koloskopie erfolgte bis 30c, ... weiteres vorspiegeln bei offenbar fixiertem sigma und federndem widerstand nicht möglich...
    nachuntersuchung empfohlen ... anderes verfahren wie CT oder RöKE
    so ... damit bestätigt sich meine annahme, das der darm erneut am scheidenstumpf festgewachsen ist... würde die schmerzen komplett erklären, beim sex drückt der darm "dagegen" und die blase liegt ja auch über dem scheidenstumpf, als drückt damit aufs sigma (naiv ausgedrückt)

    das würde nach meinen recherchen auch erklären, warum ich schon vor dem "stuhlalarm" schmerzen habe, bauchkrämpfe usw...

    sie kam mit dem spiegelgerät nicht weiter, also ist da mindestens ein knick im darm, der ja auch die stuhlpassage behindern (nicht verhindern) würde. zumindest braucht der stuhl mehr druck...

    und das würde auch den fast nur durchfall erklären, da ja wohl im sigma dem stuhl wasser zugeführt wird, wie ich gelesen hab. und wenn der stuhl länger im sigma verweilt, wird er flüssiger, zusammen mit den bauchkrämpfen, wo der körper (wegen dem starken schmerz) nochmal wasser nachfüllt kann ja nur durchfall das ergebnis sein...

    bleibt die frage, wie nun weiter

    hier in der klinik will man eine erneute BS mit lösung der verwachsungen nicht mehr machen, da jede OP eine not-OP im falle eines falles erschwert...

    eine andere klinik (zb. in berlin?) ... ob die aufgrund meiner beschwerden eine erneute BS durchführt? zumal das risiko erneuter verwachsungen ja nicht kleiner wird... aber eine winzige möglichkeit besteht ja doch, oder?

    ich bin echt ratlos...

    LG
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  2. #12
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.490
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: bauchschmerzen und ratlos

    Hallo Schlumpfine,
    ich würde mich auf jeden Fall noch in einer anderen Klinik vorstellen. Ein erneutes MRT oder auch ein CT bringt vielleicht mehr Erkenntnis. Ich persönlich neige dazu, so wie Du auch, nochmals eine Bauchspiegelung und Lösung der Verwachsungen machen zu lassen.
    LG gisie

  3. #13
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.660

    Standard AW: bauchschmerzen und ratlos

    Hallo Schlumpfine,

    ich fürchte der Dreh-und Angelpunkt war dieOP 2006 ja und die daraus resultierten Verwachsungen, die selbst bei einer Blinddarmnarbe auftreten können und somit Probleme machen können! Nu sind solche Verwachsungen ziemlich stabil.
    Ja und dann essen wir nicht immer Joghurt odgl. sondern auch einmal Linsen / Bohnen usw.. wo der Darm Platz braucht und kein Korsett. Das heisst alle Speisen die irgendwie blähend wirken könnten sollte man einschränken.
    Ich schätze Dir ist es nicht unbedingt möglich Dein Essverhalten zu ändern sprich fünf mal am Tag statt dreimal und dadurch kleinere Portionen. Ja und da vor allem bei sehr Ballaststoffreichen Lebensmitteln.
    Nun die Beschwerden in dem Zusammenhang können auf das Becken und den Rücken ausstrahlen. Was sich natürlich auch z.B. beim Geschlechtsverkehr auswirken kann!

    Verwachsungsbauch (Bridenbeschwerden), Hilfe zu Verwachsungsbauch (Bridenbeschwerden): Krankheiten und Behandlung

    Nun kann man sicher von Zeit zu Zeit die Verwachsungen, nun allerdings das ist in etwa so wie bei Sisyphos neue OP neuer Schnitt neue Probleme!
    Du hast auch von einem Reizdarm gesprochen, ich habe auch das Problem wenn ich einmal normalen S. habe ist das ein zwei mal im Jahr. Ich habe meine Lösung gefunden mit Pektin und Amitriptylin ( in sehr geringer Dosis) in Deinem Fall wäre das absolut kontraproduktiv.
    Ich nehme nach den Bauchkrämpfen (ja und den s e h r heftigen Durchfall danach) das A. und danach geht es wieder einigermassen ja und dann mit Pektin.
    Was in Deinem Fall sinnvoll und möglich ist von der ärztlichen Seite das könnte Dir ein Viszeralchirurg genau erklären!
    Hier hat einmal ein Dr. B. geschrieben der hatte genau die Ausbildung.
    Nun wie auch immer nach der langen Zeit hast Du eigentlich schon chronische Beschwerden. Ob man für Dich in einer Schmerzambulanz etwas tun könnte oder die progressive Muskelentspannung nach Jacobson zumindest etwas hilft ? Es gibt da im Internet bei der TK Anleitungen zwischen ca. 15 min. und 30 min. 4 x.
    Also so in der Richtung!

    http://www.verwachsungs-info.de/verwachsungen/folgen/

    (rauskopieren und in die Adresszeile...)

    Also nicht die guten Nachrichten eine rote Pille und Morgen ist alles OK. Ob es bei Dir noch andere Hintergründe gibt Hormonelle dies kann eher ein Endokrinologe abklären. Nun ist es so das da wo die Gebärmutter entfernt wurde oberhalb der Scheide eine Narbe ist . Wenn also sich auch da Verwachsungen bilden und somit das Gefühl das da Jemand zu "tief".
    Allerdings könntest Du ja das Ganze verändern Mann unten Frau oben.sitzend und dann entsprechend so weit...

    Wie auch immer dies war nun nicht der Hinweis gelbe Pille odgl. und alles ist gut! Ja und die Überbringer schlechter Nachrichten....

    Alles Gute Stefan

  4. #14
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: bauchschmerzen und ratlos

    hallo stefan,

    ja, ich habe von den ärzten die diagnose reizdarm bekommen... aber ich habe sie IMMER angezweifelt... denn komischerweise war der reizdarm in den wochen nach der BS immer verschwunden, ich hatte ein ganz normales toilettenverhalten ohne schmerzen, ohne durchfall.
    erst, wenn da wieder was wo angewachsen war, ging der zauber wieder los...die schmerzen sind immer an der selben stelle... komisch, ne?

    es ist auch völlig egal, was und wieviel ich esse... die probleme treten nur auf, wenn der darm gut gefüllt ist, also der gang zur toilette nicht weit.

    ich habe wochenlang nach anweisung gegessen, um nahrungsunverträglichkeiten auszuschliessen, das waren zb. 2 wochen kartoffeln dann kartoffeln mit möhren (die ich nicht mehr sehen kann) ... kein brot, kein fleisch, keine hülsenfrüchte, kein fett ... und die probleme waren die selben.

    meiner meinung nach liegt es einzig und allein daran, das der darm sich nicht vernündftig bewegen und der stuhl nicht anständig durchkommen kann...

    deine erklärungen zum sex ... naja... also ich möchte dich nicht aufklären, aber mann unten und frau sitzt oben... das ist eine der stellungen, bei der "mann" besonders tief eindringen kann ... und sorry, ich habe beim sex mit meinem mann keinen kopf... zumindest kann ich gut auf sex verzichten, wenn ich dann auch noch aufpassen soll, da kann man es nämlich auch gleich bleiben lassen...

    und was soll mir PMR bei eindeutigen verwachsungen? und bei schmerzmitteln bin ich schon bei BTM ... solche pillen gibts schneller als man piep sagen kann, anstatt an der ursache zu arbeiten... hauptsache patient ist schnell wieder raus und stellt keine ansprüche...

    sorry wenn du nun scheinbar alles abkriegst, aber deine anmerkungen sind keine lösung sondern der einfache weg, dem patienten klar zu machen das alles nur an ihm liegt hab ich die letzten jahre zur genüge gehört und stehen mir bis oberkante unterlippe...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Ratlos :-(
    Von Shootingstar im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 19:25
  2. ratlos Schwächeanfälle
    Von Headhunter2001 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.12.2013, 19:58
  3. Bin Ratlos
    Von real im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 09:31
  4. ich bin Ratlos und verzweifelt
    Von sara_76 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 18:35
  5. Ratlos
    Von Nadine im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 16:07