Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesicht

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesicht" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2014
    Beiträge
    27

    Ausrufezeichen Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesicht

    ich bitte darum, den ganzen beitrag zu lesen, da ich ziemlich verzweifelt bin und erläutern möchte, warum und wieso..aus diesem Grund auch zwei Bilder von mir.
    hatte vor einigen monaten einen thread eröffnet, indem ein ct bild zu sehen war. da mir kein arzt aus meiner umgebung helfen möchte wende ich mich nochmals hierher: ( kein kieferchirurg will aufschneiden und nachschauen. kurzbeschreibung der symptome nach weisheitszahn-op:
    24stündiger schmerz vorhanden (auf einer seite)
    tinnitus einige tage nach OP bekommen
    schwellung sichtbar/entstanden (leider nur sichtbar beim lächeln, ärzte reden ständig von asymetrie)

    lebe über 5 monate damit und es wirkt sich langsam auf mein herz aus. ich bin jung, hatte nie körperliche schmerzen, ohrenprobleme oder herzprobleme und innerhalb wenige monate kommt eines nach dem anderen dazu. hier zwei bilder von mir - seht ihr die schwellung?

    1.jpg

    2.jpg
    was soll ich tun, damit ein arzt oder kieferchirurg mal etwas macht? kriege in meiner stadt keine unterstützung und selbst der hausarzt sieht von außen nichts, aber jeder Andere (Familie, Freunde, ehemalige Arbeitskollegen). ich hatte 3x manuelle physiotherapie, 1x lymphdrainage und habe vieles selbst probiert. insgesamt über 200 euro gezahlt, selbst zum nachbarort zum einen kieferchirurgen gefahren, der macht auch nichts ich soll doch zu die person, die meine weisheitszahn op vollstreckte -.- und nun bin ich pleite. und egal, wohin ich möchte, ich brauche immer eine überweisung = ( kann seit vielen monaten nicht arbeiten gehen durch die schmerzen und niemand macht was, weil auf dem mrt nur artefakte zu sehen sind. stattdessen wirds teilweise auf die psyche geschoben, nur weil ich ehrlich war und immer sagte, dass ich vor jahren mal depressiv war, weil geliebte menschen aus meiner familie gestorben sind. auf dem ct sind drei kleine weißen punkte zu sehen (knochensplitter/zahnsplitter? selbst wenn schneidet kein kieferchirurg hier nochmal auf, um die zu entfernen, weil die "angeblich" irgendwann rauskommen).
    drei-weise-punkte.jpg
    was kann ich tun ? ich will nicht als einer dieser personen enden, die sich irgendwann das leben nehmen und erst dann findet man heraus: "ach, er hatte das.. das hätte man beheben können". bin echt verzweifelt und daher so direkt : ( ich bitte jede person... die etwas ahnung oder selbst erfahrungen gemacht hat, folgende fragen zu beantworten, die SIE beantworten können:

    1. Mein Blutwert bei Eosinophile beträgt 11.0 bzw. ist erhöht - ist dadurch eine Entzündung nachgewiesen?
    Mein Hausarzt meint nur: "Naja, nein.. nicht jeder Mensch liegt im Normalwert".

    2. Woran erkenne ich ein Spritzenabszess ? Kann ich selbst was tun, damit dieser wieder verschwindet?

    3. Könnten Zahnsplitter/Knochensplitter so viele Monate 24 Stunden Schmerzen bewirken?

    4. Knubbel im Kiefer spürbar (wenn ich's richtig empfinde), könnte Akupunktur helfen? Darf Akupunktur oder Neuraltherapie bei einem eventuellen Abszess angewendet werden?

    5. Kann ein toter Zahn solch eine Schwellung und Schmerzen im Wangen/Kieferbereich bewirken? Ein Zahn spürt kein Kälteempfinden mehr, aber auf einem Röntengenbild ist angeblich nichts zu sehen.

    6. Was soll ich tun ? Alle 3 Kieferchirurgen wollen NICHTS tun, bei denen ich war. Mein HNO Arzt bzw. die Tests ergaben, dass meine Ohren super sind, der Tinnitus muss mit diesem Problem zu tun haben. Ich kann weder auf die Seite liegen, noch körperlich heben oder sowas, weil der Schmerz sonst noch schlimmer wird. Alles seit der weisheitszahn-op passiert, über 5 monate sind vergangen = (

    7. Würde ich ein Gutachten machen lassen (von der Krankenkasse) und dort ergibt sich, dass die auch nichts finden - kann ich trotzdem weiterhin verschiedene Ärzte aufsuchen oder verbietet mir die Krankenkasse das dann? Also können sie sowas sagen:"unser experte hat nichts gefunden, vllt ist es nur die psyche, aus diesem grund bezahlen wir ihnen keine weitere arztbesuche"? das ist die überlegung von bekannten. könnte das passieren oder bleibt die arztfreiheit auf ewig?

    8. Sonstige Ideen?

    ich werde jeden 2/3 Tag Online sein und alle Fragen oder sonstiges beantworten. Es ist einfach traurig, dass man an einem Punkt stürzt und in negativen Gedanken - nicht nur, weil keine Ursache feststeht, sondern weil kein Kieferchirurg oder Arzt sich verantwortlich fühlt, irgendwas zu versuchen. Ständig heißt es nur "machen Sie Physiotherapie" oder "sehe nichts bzw nur Asymetrie" oder "gegenreaktionen". Stattdessen bin ich jetzt finanziell pleite, weil ich fast alles selbst zahlen durfte. Ich kann nur hoffen, dass es hier genug Menschen gibt, die dank eigenen Erfahrungen oder durch gute Ratschläge mir helfen können, den Weg weiter zu gehen und irgendwas zu versuchen, anstatt aufzugeben : (
    Geändert von Maiky (25.08.2014 um 23:06 Uhr)

  2. #2
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Hallo,

    1. Mein Blutwert bei Eosinophile beträgt 11.0 bzw. ist erhöht - ist dadurch eine Entzündung nachgewiesen?
    Muss ja nicht unbedingt mit der OP zu tun haben.

    2. Woran erkenne ich ein Spritzenabszess ? Kann ich selbst was tun, damit dieser wieder verschwindet?
    Äußerst unwahrscheinlich, Spritzenabszesse sind normalerweiße bakterielle Abszesse wie 95% der üblichen Abszesse.
    Ein monatelanger Abszess glaube ich nicht das der entstehen kann ohne das dein Körper eine massive Immunreaktion zeigt.

    3. Könnten Zahnsplitter/Knochensplitter so viele Monate 24 Stunden Schmerzen bewirken?
    Nehme ich an, genauso wie es auch keine Schmerzen verursachen könnte.

    4. Knubbel im Kiefer spürbar (wenn ich's richtig empfinde), könnte Akupunktur helfen? Darf Akupunktur oder Neuraltherapie bei einem eventuellen Abszess angewendet werden?
    Für einen Abszess hat es keinen Nutzen, für alles andere lass ich dahingestellt.

    5. Kann ein toter Zahn solch eine Schwellung und Schmerzen im Wangen/Kieferbereich bewirken? Ein Zahn spürt kein Kälteempfinden mehr, aber auf einem Röntengenbild ist angeblich nichts zu sehen.
    Ein toter Zahn kann solche Schmerzen bewirken ja.
    Kälteempfinden kann falsch negativ wie auch falsch positiv sein.

    Man kann eigentlich jeden Zahn einzeln betäuben mittels intraligamentärer Anästhesie, so könnte man merken ob die Schmerzen aufhören würden.

    6. Was soll ich tun ? Alle 3 Kieferchirurgen wollen NICHTS tun, bei denen ich war. Mein HNO Arzt bzw. die Tests ergaben, dass meine Ohren super sind, der Tinnitus muss mit diesem Problem zu tun haben. Ich kann weder auf die Seite liegen, noch körperlich heben oder sowas, weil der Schmerz sonst noch schlimmer wird. Alles seit der weisheitszahn-op passiert, über 5 monate sind vergangen = (
    Ich geb dir nachher Kontaktdaten zu einen Zahnarzt der sehr hilfsbereit und nett ist und dich online kostenlos beraten wird, ein Ordinationsbesuch wird schwierig da der Zahnarzt in Wien ist.

    7. Würde ich ein Gutachten machen lassen (von der Krankenkasse) und dort ergibt sich, dass die auch nichts finden - kann ich trotzdem weiterhin verschiedene Ärzte aufsuchen oder verbietet mir die Krankenkasse das dann? Also können sie sowas sagen:"unser experte hat nichts gefunden, vllt ist es nur die psyche, aus diesem grund bezahlen wir ihnen keine weitere arztbesuche"? das ist die überlegung von bekannten. könnte das passieren oder bleibt die arztfreiheit auf ewig?
    Kann ich leider nicht sagen kenn ich mich leider nicht aus

    Ich schick dir dann die Kontaktdaten des Zahnarztes.

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    50 Jahre
    Mitglied seit
    14.08.2014
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Hallo Maiky,
    ich habe schon einige Deiner Posts gelesen. Ich kenne mich mit dem Problem leider nicht sehr gut aus. Ich hatte 2 Weisheitszahn-OPs. Beide OPs habe ich ohne Folgeprobleme überstanden. Insbes. die OP oben war nach 1 Min vorüber.
    Ich nehme mal an, dass es eine Extraktion im Oberkiefer war...

    Deine Verzweiflung kommt im Text gut rüber. Es ist auch richtig, hier weiter zu fragen. Insbesondere die Bilder sind sicher richtig. Es gibt noch ein Forum, in dem Zahnärzte kostenlos antworten. Da würde ich auch unbedingt nachfragen.
    Ich bekam stets über Wochen viele Antworten - ausschließlich von Zahnärzten. thancsdoc. de heißt es, glaube ich.

    Der Knubbel ist auf dem 1. Bild gut zu sehen. Du lächelst allerdings auch etwas mehr auf der rechten Seite mit dem Knubbel. Er ist schon groß. Auf dem 2. Bild sehe ich den nicht.

    Ich selber habe heftiges mit Ärzten erlebt und merke nun mal wieder, dass ich nicht die Einzige bin... Allerdings in ganz anderer Angelegenheit bzw. Angelegenheiten. Mein Glaube an fachliche Kompetenz von Medizinern ist fast völlig zerstört.


    Ich selber bin deshalb sehr mutig geworden und mache vieles selbst. So plane ich zB eine Injektion mit Procain. Das kann man sehr preiswert im Netz kaufen. Ich hätte wahrscheinlich längst schon mal mit einer sterilen Nadel in diese Schwellung hineingestochen und hätte vllt mal gedrückt.

    Das soll aber keine Aufforderung an Dich sein, es auch zutun!!!

    Diese weißen Flecken auf dem CT kann ich nicht einordnen.
    Auf die Schnelle habe ich diesen Bericht gelesen: Google-Ergebnis für http://cdn1.spiegel.de/images/image-514458-panoV9free-rtgp.jpg

    Wie stark sind die Schmerzen - und wo sind sie? Was nimmst Du gegen die Schmerzen? Sind sie hell (Nervenläsion) oder eher dumpf, dunkel?

    Was genau ist mit dem Herzen? Hat man Dir einige Antibiotika ausprobiert?

    Wie wäre es, sich in einer Uni-Zahnklinik vorzustellen?

    Ich habe zum Thema Tinnitus und Weisheitszähne gegoogelt. Man findet schon recht viele Beiträge von Leuten, die danach einen Tinnitus entwickelt haben.

    Ich wünsche Dir viel Kraft! Möglichst schnell handeln - die Kraft kommt einem langfristig nämlich abhanden...

    Ich persönlich kann nicht nachvollziehen, warum niemand auch nur irgend etwas tut.

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2014
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    ich danke dir für die Antworten.

    Könnte es eigentlich auch eine Trigeminusneuralgie sein ?
    Einige Symptome passen.. aber nirgends lese ich etwas von "geschwollener Wange"

  5. #5
    Interessierter Laie Avatar von Äskulap
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    13.11.2013
    Beiträge
    418

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Eine geschwollene Wange passt nicht zur Trigeminusneuralgie

    Trigeminusneuralgie sind blitzartige Schmerzen von ein paar Sekunden bis 2 Minuten von Schmerzstärken = 10/10.

  6. #6
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Hallo Maiky,

    hat sich im Laufe der Zeit mal jemand Deine Ohrspeicheldrüsen näher angesehen? Vielleicht sind die weißen Flecken im MRT auch Speichelsteine.

    Sieh Dir mal den folgenden Link an, vielleicht kannst Du die Ärzte dort kontaktieren

    Speicheldrüsen-sprechstunde - Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde - Universitätsklinikum Leipzig

    Zudem ist die Abbildung der Gesichtsnerven sehr aufschlussreich, wenn es um die Frage geht, warum es in dem Bereich so riskant ist zu operieren.

  7. #7
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    23.03.2014
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Zitat von Äskulap Beitrag anzeigen
    Eine geschwollene Wange passt nicht zur Trigeminusneuralgie

    Trigeminusneuralgie sind blitzartige Schmerzen von ein paar Sekunden bis 2 Minuten von Schmerzstärken = 10/10.
    Okay, danke dir.

    Zitat von kaya Beitrag anzeigen
    Hallo Maiky,

    hat sich im Laufe der Zeit mal jemand Deine Ohrspeicheldrüsen näher angesehen? Vielleicht sind die weißen Flecken im MRT auch Speichelsteine.
    Sieh Dir mal den folgenden Link an, vielleicht kannst Du die Ärzte dort kontaktieren
    Speicheldrüsen-sprechstunde - Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde - Universitätsklinikum Leipzig

    Zudem ist die Abbildung der Gesichtsnerven sehr aufschlussreich, wenn es um die Frage geht, warum es in dem Bereich so riskant ist zu operieren.
    Vom Kieferchirurg wurde mir damals nur gesagt, dass das vielleicht "Knochen-oder Zahnsplitter" seien, die aber nicht diese Schwellung und Schmerzen auslösen. Danke dir für den Tipp, werde mich genauer darüber belesen und eine Email hinschicken, in der Hoffnung, dass die zu "Ja oder Nein" tendieren können. Wenn ich zu einem Arzt persönlich gehen und nachfragen möchte, ob das Speichelsteine sind, müsste ich dann zum HNO-Arzt oder zu welchem genau?

    Allein würde ich diese Steine nicht wegbekommen, oder ?
    Geändert von Maiky (04.09.2014 um 22:07 Uhr)

  8. #8
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    Hallo Maiky,

    alternativ zur HNO- Abteilung der UK Leipzig der Link der UK Köln, der auch Deine Fragen beantwortet und ebenfalls die Möglichkeit bietet, per Mail Fragen zu stellen:

    Speichelstein

    Frag` mal nach und schick Deine Bilder mit.

    Viel Glück...

  9. #9
    DrSeidel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    52 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    02.03.2014
    Beiträge
    4

    Standard AW: Bilder von mir! Lebenswichtiger Rat gesucht - Gesic

    hallo,

    wenn nach einer weisheitszahnentfernung probleme auftreten so sind sie sicherlich kurz danach postoperativer natur. nur bei liegengebliebenden wurzelresten oder einer eröffneten kieferhöhle können lang-oder mittelfristig diese probleme auftreten. allerdings sollten diese artefakte im nachhinein sicher in einem bildgebenden verfahren(DVT, Digitales Röntgen) zu diagnostizieren sein. desweiteren sollten sie ihre kaumuskulatur im rahmen einer funktioniellen diagnostik bei einem hierfür spezialisierten zahnarzt abchecken lassen.

    beste grüße dr.seidel und team

Ähnliche Themen

  1. Mrt Bilder - Meniskusriss?
    Von SchwarzerPrinz im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 22:35
  2. MRT Bilder LWS erklären
    Von Anonymisiert im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2012, 14:51
  3. MRT Bilder LWS - Bandscheibenvorfall ?
    Von kalte_engelchen im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 14:11
  4. Schmerzen li. Fuß, MRT-Bilder
    Von kathleen994 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 20:37
  5. Bilder aus dem Netz
    Von Patientenschubser im Forum Chat Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 11:31