Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Blut im Auge und Nierenbeckenentzündung. Zusammenhang?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blut im Auge und Nierenbeckenentzündung. Zusammenhang?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    7 Jahre
    Mitglied seit
    19.08.2010
    Beiträge
    1

    Standard Blut im Auge und Nierenbeckenentzündung. Zusammenhang?

    Hallo

    Seit einer Woche ungefähr habe ich eine Nierenbeckenentzündung. Ich war deswegen auch beim Arzt, dort habe ich Antibiotika und Schmerztabletten verschrieben bekommen. Nach einigen Tagen habe ich immer wieder an verschiedenen Stellen einen extremen Juckreiz bekommen. Ging aber immer nach einer Weile weg. Ich denke das kam vom Antibiotikum... Ist ja auch halb so wild.
    Nun bin ich gestern mit einem klaren roten Fleck in meinem Auge aufgewacht und heute ist er größer als gestern. Kann das auch alles vom Antibiotikum kommen? Oder ... mein Rücken schmerzt immer noch von der Nierenbeckenentzündung, nach über einer Woche, kann das mit der Krankheit zusammenhängen?
    Normal bin ich bei sowas gar nicht ängstlich, ich hab auch schon gelesen, dass es eigentlich harmlos ist, aber...in Zusammenhang mit der immer noch nicht abgeklungenen Nierenbeckenentzündung...ich häng sehr an meinen Nieren...

    Danke shon mal!!!

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Blut im Auge und Nierenbeckenentzündung. Zusammenha

    Da die Niere unter anderem auch an der Blutbildung beteiligt ist, kann eine Blutarmut die Folge sein. Der Urin bekommt eine trüb-rötliche Färbung. Ausscheidungspflichtige Substanzen wie Stoffwechselendprodukte können nicht mehr so gut über die Niere abgegeben werden. In etwa 30 bis 50 Prozent der Fälle führt die verminderte Flüssigkeitsausscheidung zum Bluthochdruck. Dieser könnte der Auslöser für eine Blutung unter die Bindehaut sein.
    Mit der Behandlung der Nierenbeckenentzündung müßte das aber eigentlich ausgestanden sein, wenn diese ausgeheilt ist. Das müßtest Du also schon hinter DIr haben.lg . Feli.

Ähnliche Themen

  1. von kind an andauernd blasen und nierenbeckenentzündung
    Von bine1982 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 16:21
  2. Chronischer HWI- nun Nierenbeckenentzündung?
    Von kleinerhase78 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 14:41
  3. Blut im Auge
    Von SweeM im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2010, 11:28
  4. Trockenes Auge - Speicheldrüse ins Auge verpflanzt
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 18:40
  5. Hyposphagma/ Blut im Auge
    Von stranger im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 23:11