Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Blutwerte

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Blutwerte" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Michael11
    Gast

    Standard Blutwerte

    Hallo,
    ich suche Hilfe für meinen 12jährigen Sohn. Es begann vor 2 Wochen mit rheumtischen Beschwerden in den Händen. Eine Blutuntersuchung hat ergeben, dass es sich nicht um Rheuma oder Borelliose handelt, sondern eine 15 fache Erhöhung des ASL Titers wurde festgestellt. Die Leukos und der CAP waren im Normbereich. Eine Überweisung zum HNO Arzt hat auch keinen Befund ergeben.
    Die Schmerzen sind geblieben und die Ärzteschaft meint, daß wird sich schon wieder regulieren. Hat jemand Erfahrung und kann mir einen Rat geben?
    Vielen Dank

  2. #2
    Schaut öfter mal rein Avatar von topolina
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    31.05.2006
    Beiträge
    69

    Standard AW: Blutwerte

    Hallo Du!
    Also ich möchte Dich nicht schrecken, aber überleg mal ob Dein Sohn in letzter Zeit eine Angina durchgemacht hat. Vielleicht deswegen der Besuch beim HNOisten. Sonst kann ich mir das nicht erklären.
    Wenn dem so ist, kann es sein, dass es sich doch um eine "Art" rheumatische Erkrankung handelt, die nicht einfach so abgetan werden darf. Ich würde Dir dringend einen Besuch beim Neurologen empfehlen und einige Zusatzuntersuchungen machen lassen.
    lt. Wikipedia: "Die Chorea minor (Sydenham) ist eine mit Hyperkinesien (unkontrollierbaren blitzartig ausfahrenden Bewegungen) der Hände, des Schlundes und der Gesichtsmuskulatur und gleichzeitiger Muskelhypotonie (Muskelschwäche) und Hyporeflexie (Abschwächung der Reflexe) einhergehende neurologische Erkrankung.

    Sie ist eine mögliche Manifestationsform des rheumatischen Fiebers (siehe Jones-Kriterien) → Daher auch die Synonyme Chorea rheumatica und Chorea infectiosa.

    Sie tritt als Zweiterkrankung einige Wochen bis Monate nach einer abgelaufenen Infektion mit β-hämolysierenden Streptokokken der Gruppe A, meistens nach einer durchgemachten Mandelentzündung (Angina tonsillaris) bzw. Rachenentzündung (Pharyngitis), eines Scharlachs oder einem Erysipel auf."

    Weiter kann ich Dir im Moment leider auch nicht helfen und ich möchte keine Panik machen, wo man hier genaueres einfach nicht weiß.
    Also...Neurologe ist hier sicher angebracht.
    Lass mich doch wissen was raus gekommen ist....
    glg
    Liebe Leute groß und klein, halten mir den Pflegewagen rein....

Ähnliche Themen

  1. Blutwerte
    Von alessa im Forum Schulmedizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 10:09
  2. Blutwerte
    Von Mona im Forum Krankheiten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 19:44
  3. Blutwerte
    Von engelnr7 im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 14:39
  4. Blutwerte
    Von sheep im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 08:02
  5. Blutwerte
    Von Maggie im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 12:39